10.01.08 17:12 Uhr
 1.298
 

Microsoft will angeblich Logitech übernehmen

Der weltgrößte Software-Konzern Microsoft ist angeblich an einer Übernahme des Schweizer Computerzubehör-Herstellers Logitech interessiert. Der Redmonder Konzern soll laut eines Gerüchts 9,2 Mrd. Franken (umgerechnet 5,62 Mrd. Euro) für die Übernahme angeboten haben.

Einige Markthändler zweifeln jedoch an dem Gerücht, da Logitechs Marktstrategie nicht zu Microsoft passen würde. "Bill Gates hat doch gesagt, in fünf Jahren braucht es keine Mäuse und Tastaturen mehr", erklärte ein Händler.

Nach Bekanntwerden dieser Gerüchte ist der Wert der Logitech-Aktie am Donnerstag um 14 Prozent gestiegen. Weder Microsoft noch Logitech haben zu diesem Gerücht kurzfristig Stellung genommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HammyGirl
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Logitech
Quelle: futurezone.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

330.000 Haushalten wurden wegen unbezahlten Rechnungen Strom abgestellt
USA: Rentenkürzung zur Finanzierung der Steuersenkung
BMW: Razzia des Bundeskartellamts

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2008 18:18 Uhr von TryAgain
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
bitte nicht wenn die das übernehmen gehen mitarbeiter. vielleicht auch kreative köpfe die bisher IMMER für die qualität und innovation bei logitech gesorgt haben.

wenn da jetzt auch noch MS drauf steht haben die artikel zumindest für mich persönlich keinen reiz mehr.
logi war standhaft, hochwertig und nahezu unkaputtbar.

und wahrhaft, das passt nicht wirklich mit der marktstrategie von MS zusammen... logi will niemand vom markt verdrängen, haben sie nicht nötig. MS kämpft um jeden bürorechner und jeden verwaltungspc. mit teils erschreckenden maßnahmen.

wenn es in 5 jahren keine mäuse und herkömmliche eingabegeräte mehr gibt wieso dann die milliarden ausgeben? erübrigt sich doch dann. jedoch kann ms dann seine monopolstellung unangefochten ausbauen da cherry und co. wohl technisch nicht in der lage sein werden die produkte zu bill´s neue eingabe-theorie zu liefern.
Kommentar ansehen
10.01.2008 18:26 Uhr von Webmamsel
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
ich sehe es genau so wie tryagian: auf meinen schreibtisch kommt nur logitech und zwar schon einige jahre.
wenn microsoft an den produkten rumwerkelt, bin ich total mißtrauisch und würde wohl ewig warten, bis ich mal was kaufen würde.


neee, das kann nicht sein
Kommentar ansehen
10.01.2008 18:27 Uhr von Elessar_CH
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Und wenns keine Mäuse und Tastaturen mehr gibt Wird Logitech wohl trotzdem einer der grössten Hersteller für Eingabegeräte bleiben. Wieso sollte Logitech kapput gehen, wenn Mäuse und Tastaturen überflüssig werden. Logitech ist einer der Hersteller für Eingabegeräte die am innovativsten sind.
Da werden nicht alle bisherigen Hersteller von Eingabegeräten kappputtgehen und neue entstehen. Es werden einige neue entstehen, die wahrscheinlich zu einem grossen Teil von bestehenden grossen Firmen aufgekauft werden, um deren Produkte übernehmen.

mfg.
Kommentar ansehen
10.01.2008 18:38 Uhr von SchokoKekschen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ TryAgain: Es macht ja jeder seine eigenen Erfahrungen, aber von unkaputtbar würd ich nun wirklich nicht reden nachdem bei mir 2 mal ein Soundsystem von Logitech im Wert von über 200 € den Geist aufgegeben hat. Beim 3. mal habe ich dann mein Geld zurückbekommen, weil sie eingesehen haben, dass es keinen Sinn hat. ;)
Kommentar ansehen
10.01.2008 18:50 Uhr von Talena
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich hab ja auch nur noch Eingabegeräte von Logitech. Und wenn da jetzt Winzigweich drin rumpfuscht, werde ich mir das auch noch mal doppelt und dreifach überlegen.
Kommentar ansehen
10.01.2008 19:07 Uhr von ferry73
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
beste lasermaus und boxen: ich schwöre auch bei maus/tastatur und sound auf logitech......ich hoffe das die funktionalität und qualität beibehalten wird.
Kommentar ansehen
10.01.2008 19:37 Uhr von Chaosmaster2411
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich hoffe dass das gar nicht erst zustande kommt. Logitech hat das auf keinen Fall nötig! Bin auch bestens zufrieden mit meiner Maus/Tasta und meinem Soundsystem von Logi und würde das nie kaufen, wenn da auch noch M$ seine FInger mit im Spiel hätte...

M$ kann sich aber auch aus nix raus halten :(
Kommentar ansehen
10.01.2008 21:04 Uhr von LeThoem
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Qualitätsbedingt haben die Schweizer: mit Logitech eindeutig die Nase vorn im Eingabegerätesegment... Microsoft würde das nur verschlechtern, wäre echt schäde um diese tolle Firma!
Kommentar ansehen
10.01.2008 21:06 Uhr von LullabyOverdose
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Logitech: Ich schwöre auch schon seit Jahren auf Logitech. Meine jetzige Tastatur ist jetzt seit knapp 3 1/2 Jahren im Einsatz und zeigt nicht die geringsten Ermüdungserscheinungen. Noch nicht mal die Buchstaben auf den Tasten verblassen, obwohl ich die Tastatur täglich benutze.

Und was Soundsysteme angeht ... naya, da können sich die meisten eine Scheibe von abschneiden. Benutze das z5500 System, und kann nur sagen: BRUTAL! Hatte vorher schon das Z3, was soundmäßig auch super spielt.

Ich hoffe mal, dass es Gerüchte bleiben. Denn wenn Microsoft Logitech übernehmen sollte, wird sich ganz sicher was bei Logitech ändern. Und damit meine ich nicht nur die Preise.
Kommentar ansehen
10.01.2008 21:17 Uhr von f@x
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
geschickt so steigert man den eigenen marktwert...einfach gerüchte streuen, dass der weltgrößte softwarehersteller einen kaufen will dann steigt die aktie auch fein und man bleibt im gespräch...
Kommentar ansehen
10.01.2008 22:10 Uhr von Dragonix712
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja wär m.e. nur um die Gamepads schade.. da hat Logitech wirklich was verdammt gutes zusammengebastelt (bzw verdammt gut von den PS(2) Pads kopiert ;)) - aber auf die Pads schwör ich - hammer Layout, hammer Verarbeitung.
Mäuse schwör ich auf eh auf Razer (zumindest auf die, bei denen M$ nicht die Finger mt im Spiel hat), und Tastatur sind mir die von Logitech "zu teuer" (zu leicht zu schrotten).
Sound.. find ich auch schlecht.. hier schwör ich auf Teufel...
Aber um die Gamepads wärs echt schade :(
Nunja, die Zeit wirds zeigen...
Kommentar ansehen
11.01.2008 01:29 Uhr von Brilliant
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: fast alle kommentare sind jetzt negativ bzw. gegen ms (bin auch nicht der grösste ms fan aber überlegt mal (nix gegen euch jetzt) aber ms hat nicht nur dumme/blöde leute am start die haben bestimmt auch krative köpfe... und wo wären wir überhaupt ohne ms? linux ist erst jahre nach ms auffn markt gekommen.. also waren das auch nicht die die revultionäre der computer industrie... aber wie mein vorredner schon gesagt hat die zeit wirds zeigen
Kommentar ansehen
11.01.2008 12:45 Uhr von Chaosmaster2411
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Brilliant: Klar hat M$ nicht die schlechtesten Leute. Aber Logitech ist gut, so wie es jetzt ist. Wenn da jetzt M$ einsteigt wollen die garantiert was verändern und die Geräte von M$ in der Sparte sind nicht grad die innovativsten bzw besten. Wenn sie gute Ideen hätten, könnten sie die ja auch auf die eigenen Geräte anwenden...

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt
USA: Hurrikanopfer - Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?