10.01.08 14:29 Uhr
 1.035
 

Migranten zeigen sich verärgert über Roland Kochs (CDU) Äußerungen

Der hessische Ministerpräsident Roland Koch (CDU) erntet für seine Äußerungen zu Migranten im Bezug auf die Jugendkriminalität viel Kritik. In einen offen Brief wehren sich 100 Organisationen, welche Migranten vertreten, gegen die im Wahlkampf aufgekommen Vorwürfe.

"Wo offene, konstruktive Gespräche und an der Sachlage orientierte Lösungsvorschläge nötig wären, richten Sie durch Wahlpolemik erheblichen Schaden an", heißt es in dem Brief der Organisationen.

Roland Koch setze für kurzfristige Erfolge im Wahlkampf die jahrelange harte Arbeit in der Integrationspolitik auf das Spiel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: robertmey
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Migrant, Äußerung, Roland Koch
Quelle: www.tagesschau.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2008 14:46 Uhr von heinolds
 
+48 | -15
 
ANZEIGEN
bekommt erst mal, Eure eigenen Leute in den Griff, liebe "Organisationen".

Wenn in Deutschland ein "Tatort" im Fernsehen läuft, dann könnt ihr in kürzester Zeit tausende Demonstranten aus D-F- Benelux mit Bussen rankarren.

Wo war denn Eure Empörung als man Theo van Gogh in Holland massakrierte, als in Madrid S Bahnen explodierten, als zwei Koffebomben in Köln deponiert wurden, die eigentlich in einem Fussballstadion hochgehen sollten?

Wo ist Euer Aufschrei, gegen islamistische Hassprediger in Moscheen? Wo ist Euer Aufschrei wenn es um bildungsdefizite bei ausländischen "Null Bock auf nix" Jugendlichen geht.
Große Aufregung bei den Türken, die sich diskriminiert fühlten als Deutschland es wagte, von ihnen Sprachkurse und Integrationskurse im Zusammenhang mit dem Zuwanderungsrecht zu besuchen.

Merkt Euch: Das ist unser Land und wir bestimmen hier die Hausordnung!

in diesem Zusammenhang: http://www.islamisierung.info/
Kommentar ansehen
10.01.2008 14:46 Uhr von Jotaoa
 
+4 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.01.2008 14:50 Uhr von robertmey
 
+13 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.01.2008 14:52 Uhr von diehard84
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
"jahrelange harte arbeit der integrationspolitik" ...?

diesbezüglich erkenne ich leider nichts...
Kommentar ansehen
10.01.2008 15:05 Uhr von stephen44
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Politiker sind eine Lachnummer: Glaubt mir Leute dieser Mann ist bestimmt kein Rassist oder so. Er ist nur ein schlechter Demagoge, der Stimmen für seine Partei haben will, dass er es nicht anders ausrichten kann, ist traurig. Dieser Vorfall in München hat seine Partei begünstigt, denn wir wissen ja, dass viele Wähler schon älter sind und daher bei solchen Situationen leicht zu beeinflussen.
Der alte Herr, der geschlagen wurde, sollte Geld von der CDU kriegen, dank ihm wird diese Partei wahrscheinlich mehr Stimmen kriegen. Also soll Koch erzählen was er will, allerdings sollte man antürlich Straftäter härter bestrafen,aber man muss auch beachten, dass auch Deutsche Straftaten begehen und nicht die nur die bösen Fremden in unserem Land.
Koch fokusiert bewusst in diese Richtung, denn jede Stimme ist wichtiger, als alles andere für eine Partei. Herr Koch sollte wissen, dass die meisten friedlich zusammenleben oder herrscht Krieg auf der Strasse.
Kommentar ansehen
10.01.2008 15:06 Uhr von edi83
 
+5 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.01.2008 15:09 Uhr von Lucky Strike
 
+12 | -13
 
ANZEIGEN
Koch ist der einzige Grund: wieso ich die cdu wählen würde.
wie schon gesagt, der spricht aus was sehr viele denken. und es wird sich zeigen wie die wahlergebnisse ausfallen, wenn diese zu gunsten der cdu ausfallen dann wird wohl nicht unbedingt eine minderheit der gleichen meinung sein.

ich bin auch der meinung was man abschieben kann sollte man auch abschieben, allerdings vorher hier noch ne nette kleine strafe absitzen und wir müssten unsere grenzen ringsrum wieder dicht machen
Kommentar ansehen
10.01.2008 15:10 Uhr von heinolds
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
@robertmey: Hallo!

Zugegeben und ein alter Hut. Die Politik hat sich in den letzten Jahrzehnten einen Dreck geschert.
Aber:

Erst mal ist jeder für sich selbst verantwortlich. Es hat schon immer sozial benachteiligte in Deutschland gegeben. Der größte Teil der hier lebenden Ausländer sind friedlich, zahlen Steuern und machen was aus ihrem Leben. Es hat nichts mit populismus zu tun, wenn die Gesellschaft sich gegen ausufernde Gewaltkriminalität zur Wehr setzt. Das ist legitim. Über die Mittel kann man natürlich streiten.

Zitat aus der o.g. Quelle:
"Die Abschiebung von straffällig gewordenen ausländischen Jugendlichen lehnen wir entschieden ab, da diese in Deutschland sozialisiert wurden und das Problem ein hausgemachtes ist. Es kann
nicht sein, dass wir die Verantwortung für die Probleme, die in unserem Land entstanden sind, auf das Herkunftsland der Eltern oder Großeltern abladen."

Nein. Nicht Deutschland ist Schuld, sondern das Individuum, welches, raubt, stiehlt, schlägt, einbricht, vergewaltigt,....
Die "Interessenorganisationen" betreiben hier eine willkürliche Umdrehung der Schuldtheorie des deutschen Strafrechtes.

Würdest Du denn solche Leute bei Dir zu Hause übernachten lassen, oder ihnen den Weg zur Tür weisen?
Kommentar ansehen
10.01.2008 15:17 Uhr von PruegelJoschka
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@nokia1234: Punkt 1.: Hast vollkomen Recht!

Punkt 2.: Ist halt bischen schwer, wenn man seit 3 Generationen in Deutschland lebt. Da ist es schewer dort zu bleiben, wo die Großeltern ursprünglich hergekommen sind. Aber auch dieser Aspekt offenbart die Perversität, daß Leute, die seit 30 Jahren hier Leben immer noch als Migranten angesehen werden. Aber da sie sich ja nicht nach 30 Jahren als Gäste benehmen, werden sie sich auch niemals Integrieren können.

Moral:

Wenn Du Dich integrieren möchtest (in Deutschland zuhause sein), musst Du Dich wie ein Gast benehmen (zuhause?) und am Ende, wirst Du trotz 30 Jahre Wohnsitz und Deutscher Staatsbürgerschaft als Migrant bezeichnet, der abhauen soll, wenn ihm was nicht passt.

Und nun könnt ihr selbst überlegen, wie man sich in Deutshcland benehmen soll, bei so einer Erwartung.
Kommentar ansehen
10.01.2008 15:58 Uhr von vst
 
+7 | -16
 
ANZEIGEN
ach wie niedlich: heinolds
>Merkt Euch: Das ist unser Land und wir bestimmen hier die Hausordnung! <
du glücklicherweise nicht.

edi
so isses.
kaum redet einer vernünftig daher, bekommt er viele rote minus
:-(

lucky strike
koch der einzige grund warum du cdu wählen würdest?
koch, der lügner, demagoge, besitzer schwarzer kassen, der brutalstmögliche aufklärer, der kanther alle schuld zuschob?
den würdest du wählen?
ist das traurig.
das beweist, dass er mit seiner demagogie beim volk ankommt.

das volk braucht so was.

wusstest du, dass hessen bei8 der strafverfolgung der jugendlichen schlusslicht ist in deutschland?
wusstest du, dass koch die zahl der richter, staatsanwälte und polizisten reduziert hat und somit hessen die jugendlichen nicht mehr vor gericht bringen kann, weil keine leute mehr da sind.

wie soll das werden, wenn das strafrecht verschärft wird?
dann kommen noch mehr jugendliche nicht vor gericht?

koch ist ein dummlaberer und dass leute wie ihr auf so einen demagogen reinfallt zeugt nicht gerade von geistigem weitblick.

koch wir folgen. denken ist nicht nötig.
wir haben doch die blöd, die uns alles vorkaut.
Kommentar ansehen
10.01.2008 16:14 Uhr von vst
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
was? nur zwei minus? ihr enttäuscht mich.
das könnt ihr doch besser.
Kommentar ansehen
10.01.2008 16:31 Uhr von Tek-illa
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@ Müntesfeind: "Man muss sich das mal auf der Zunge zergehen lassen,das straffällige Jugendliche im Rahmen eines Antiagressionstrainigs auch noch den Beitritt in Boxvereine und Kampfsportschulen bezahlt bekommen,wo sie dann lernen dürfen,wie man noch härter und gezielter zuschlagen kann.
Völlig Paradox!"
Aber das ist doch genau ein Teil der Forderunf von CDU und FDP.
Die Realität beweist, dass 80% der Inhaftierten wieder rückfällig werden und auch das sogenannte Jugendcamps nicht wirklich den Nutzen bringen den sie sollen.
Das was Herr Koch hier betreibt ist Stimmenfang am rechten Rand. Die Problematik gab es schon immer, klar sind viele Ausländer kriminell, es gibt aber ebenfalls einen Großteil Deutsche die kriminell sind. Wollt ihr die auch abschieben??
Der Ansatz ist meiner Meinung nach falsch. Besser wäre es, wenn man mehr in die Jugendarbeit investieren, mehr Staatsanwälte einstellen würden um so das Problem bei der Wurzel zu packen.
Kommentar ansehen
10.01.2008 17:05 Uhr von Stix022
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
jupp: ich werd den dieses jahr auch wählen anstatt der npd..
Kommentar ansehen
10.01.2008 17:13 Uhr von Superhecht
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Vertreter von 100 Organisationen wo bleibt deren Aufschrei, weil so viele von deren Nachwuchs mit dem Gesetz in Konflikt geraten?

Ich glaube, dass der Koch wohl eine Nummer zu groß für die Allianz der Heuchler ist. Der Konflikt muss ausgetragen werden und am Tag der Hessenwahl werden wir sehen, wer die Mehrheit vertreten hat.
Kommentar ansehen
10.01.2008 17:17 Uhr von traidor
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
was sind das bitte für rechtslastige kommentare hier?
da muss ich mir echt an kopf fassen...

Würde ich als Immigrant sowas lesen würde ich wegen soviel ignoranz mit sicherheit auch meine Wut in Öffentlichen Verkehrsmitteln auslassen
Kommentar ansehen
10.01.2008 17:25 Uhr von *Flip*
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
:-) ja und einen unschuldigen Rentner: in der U-Bahn zusammenschlagen aber vorehr nicht vergessen noch die "scheiß Deutscher" Titulierung anzubringen.

"was sind das bitte für rechtslastige kommentare hier?"

Es wäre schon gut gewesen, wenn bei deinem Kommentar wenigsten ein gehirnlastiger Kommentar zusammengekommen wäre. Das war aber leider zuviel verlangt,wie man nachfolgen lesen kann.

"Würde ich als Immigrant sowas lesen würde ich wegen soviel ignoranz mit sicherheit auch meine Wut in Öffentlichen Verkehrsmitteln auslassen"

Adios
Kommentar ansehen
10.01.2008 17:30 Uhr von D4v3
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@traidor: "was sind das bitte für rechtslastige kommentare hier?"

die sind nichts rechts. nur weil man sagt das kriminelle ausländer ausgewiesen werden sollen, ist man nicht rechtsradikal. warum sollen kriminelle die wahrscheinlich nichtmal steuer in diesem land zahlen, dem staat also nur kosten verursachen, weiter in diesem land wohnen bleiben. wenn ich dann höre, dass solche leute "scheiß deutsche" sagen, denke ich mir nur "wqas macht ihr hier, wenn es so scheiße ist".


"Würde ich als Immigrant sowas lesen würde ich wegen soviel ignoranz mit sicherheit auch meine Wut in Öffentlichen Verkehrsmitteln auslassen"

dann bleib einfach in deiner hütte und trete nicht auf die straße wenn du mit den fakten nicht zu recht kommst

ich muss dazu noch sagen, dass einige leute hier schon vieles gut gesagt haben. u.a. nokia.
Kommentar ansehen
10.01.2008 17:31 Uhr von michaelberlin22
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
aus kanada: ich lebe seit 3 jahren in kanada. hier wurde jemand abgeschoben, weil er etwas im wert von 50 cent gestohlen hat. richtig! jeder, der straffällig wird, soll gehen. das schreckt ab, macht ein land sicher und sondiert die aus, die sich nicht an regeln halten wollen. dass es funktioniert, beweist das leben hier. und kanada ist wohl durch mehr einwanderung von leuten aus unterschiedlichen kulturen geprägt als deutschland. kochs konsequenz-einforderung ist der richtige weg. vielleicht kommen dann auch wieder einige ausgewanderte nach deutschland zurück - wenn das land wieder sicher ist und recht und ordnung wiederhergestellt sind.
Kommentar ansehen
10.01.2008 19:05 Uhr von The_free_man
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Warum zeigen sich die Migranten verärgert? Ich verstehe das nicht.
Kann mir das vielleicht jemand logisch erklären?

Wäre ich Türke oder ein Migrant von sonstwo, wäre es mir doch GERADE recht, dass kriminelle Landsleute ausgewiesen werden, weil solche Idioten ja das Ansehen ALLER Türken schädigen.

Und die Statistiken sind auch eindeutig. Straftaten im Jugendalter werden zu 80% von Migranten begangen.
Kommentar ansehen
10.01.2008 19:19 Uhr von D4v3
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
the free man: ja, du hast völlig recht. wahrscheinlich sind sie froh, trauen sich aber nicht dies öffentlich zu äußern.
die leute die sich aufregen sind sympatisanten dieser verbrecher.
Kommentar ansehen
10.01.2008 19:54 Uhr von menschenhasser
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
eins: sollte mal klar sein: unser land unsere regeln!
kein mensch wird gezwungen bei uns zu leben!
wenn ich als christ in der türkei lebe und mich über die behandlung der christen beschwere, kann ich froh sein wenn ich noch lebend nach deutschland komme!!!
Kommentar ansehen
10.01.2008 20:56 Uhr von edi83
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
was mich interessiert: wo gibt es den diese 80% ??? hauptsache mal was gesagt. aber was es ist, spielt keine rolle. die bild macht sich darüber auch keine gedanken.

desweiteren muss man mal sein hirn bisschen anstrengen und mal ein bisschen weiter denken. wer ist den hier gast? der 17 jahre alte jugendliche, der hier geboren und aufgewachsen ist? wenn es noch so denkende individuen gibt, dann empfehle ich mal, sich zu integrieren und bisschen deutsch zu lernen... oder mal ne schule zu besuchen

30 jahre habt ihr (um auch mal schön alle über einen kamm zu scheren) die ausländer in ein eck geschoben, habt euch nicht um sie gekümmert, immer als menschen 2. klasse abgestempelt, nicht als mitmenschen akzeptiert. und ganz auf einmal sind sie schuld an den leeren sozialkassen, an der fehlgeschlagenen integrationspolitik, und nicht zu vergessen... der jugendkriminlität.

der griche von der schlägerrei in der u-bahn. wo ist den der geblieben? ist der schon abgeschoben worden? oder ist es ok, weil er griche ist? und immernoch gibt es medienverblendete blöd-leser, die in ihren texten dieses blatt zitieren.

nach den wahlen interessiert es sowieso nicht mehr, was die jugendlichen tun. hauptsache man bekommt die stimmen für die absolute mehrheit. der hbf in frankfurt ist auch noch der selbe. aber die medienpropaganda der NSDAP fünktioniert heute noch, wie man sieht...
Kommentar ansehen
10.01.2008 22:22 Uhr von christi244
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
VST: Komm, reg Dich nicht auf!!! Es bringt nichts. Bei dem, was ich hier lese, passt die Labortruse wie Faust auf Auge und es passt auch mit der Drittklassigkeit, in die dieses Land mittlerweile gerutscht ist. Offensichtlich stimmt die These, jedes Land hat die Politiker, die es verdient.

In diesem Posting lohnt es nicht, auch nur einen Gedanken loszulassen oder gar eine sachbezogene Diskussion zu wollen ... das Gros der Peoplchen hier ist das künftige Kanonenfutter irgendwelcher Demagogen, wobei das Hirn sich wohl eher im unteren körperlichen Bereich befindet oder sich bereits in Gänze verabschiedet hat.

Just take it easy.

Du Sch..., was vermisse ich die Leute, mit denen trotz oft kontroversester Meinungen dennoch Diskussionen möglich waren, als noch Geist vorhanden war. Diese Leute haben sich wohl zwischenzeitlich verabschiedet. Der Geist, der hier in diesem Strang existiert, dürfte in Flüssigform wohl Alkohol genannt werden ... also nix, was auch nur annähernd mit Intellekt identifizierbar wäre.

Genau das Völkchen für Führer usw. ;-)
Kommentar ansehen
10.01.2008 23:32 Uhr von robertmey
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Kochsche Propaganda: Koch sollte ernsthaft über einen Beitritt zur NPD nachdenken.übernimmt ganz flache parolen vn den rechten.
Kommentar ansehen
10.01.2008 23:53 Uhr von arnoldt800
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Diese beschissenen Migranten Organisationen sind doch mit das größte problem warum sich die leute nicht Integrieren wollen.
Dann lernen sie die Sprache und Verhaltensweisen des Landes nicht und wie kann man da erwarten das sie ihren Kindern ein Vorbild sein können. Hier in deutschland geht es verdammt nochmal niemanden dreckig. Jeder dir will kann sich von unten zumindest in die Mittelschicht arbeiten. Aber wenn die jugendlichen mit ihrem beschissenen Loosergelabber anfangen "Ach ich find sowieso keine Ausbildungsstelle" was soll man da erwarten. man muss um den jugendlichen zu treffen die eltern miteinbeziehen durch Strafzahlungen und sonstige dinge. Man kann nicht dem Staat die schuld für alles geben. Viele viele andere Migranten Gruppen haben sogut wie keine Probleme und sind voll integriert. Aber die beschissene Religion betrieben durch die Migranten organisationen treibt gräben. Das Strafmaß ist ausreichend nur muss es ausgeschöpft werden und es darf auf den hintergrund oder die geschichte des einzelnen keine rücksicht genommen werden. Denn die straftat bleibt die gleiche ob migrant oder oder nicht. Jeder ist seines glückes schmied. Deutschland ist eines der besten Länder auf der ganzen großen welt. wer es hier nicht schafft schafft es niergendwo.

hab jetzt einfach mal nen paar sachen in den raum geworfen :-) Los kommt und versucht mir das gegenteil zu beweisen^^

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?