10.01.08 14:16 Uhr
 5.268
 

Berlin: 32-Jähriger Fahrgast von jugendlichem Randalierer verprügelt

In Berlin musste ein Mann mit Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden, nachdem ein 17-Jähriger während der Busfahrt auf ihn einschlug. Das 32-Jährige Opfer sprach den Jugendlichen an, als dieser vor Wut versuchte die Tür einzuschlagen.

Nach einer kurzen Flucht konnte der Täter, der sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung verantworten muss, festgenommen werden.

Für die Berliner Polizei ist das bereits der zweite ähnliche Fall in dieser Woche. Vergangenen Dienstag wurde ein 30-Jähriger Opfer von vier Jugendlichen, die die Scheibe eines Imbisses einschlugen.


WebReporter: bounc3
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Fahrgast, Randalierer
Quelle: www.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

36 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2008 15:01 Uhr von Thingol
 
+14 | -15
 
ANZEIGEN
@kranevo: Nein, es ist genauso, wie die letzten Jahre auch.... Jetzt isset einfach nur so, dass alle drüber berichten und man durch die Berichterstattung ein verzerrtes Bild bekommt. Naja, ihr könnt ja alle den Koch wählen, ich werde mich aber vor hüten.
Kommentar ansehen
10.01.2008 15:02 Uhr von remyden
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Inseltyp: Ab mit ihm auf eine Insel der Schläger. Wer dann 10 Jahre überlebt, dem sollte eine 2 Chance gegeben werden
Kommentar ansehen
10.01.2008 15:03 Uhr von wine2
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
ach auf einmal das gibts doch schon ewig. In jeder deutschen Großstadt passiert das doch täglich. Und jetzt ist halt mal kurz die öffentliche Aufmerksamkeit gerichtet. Diese legt sich aber in den nächsten Wochen wieder. Die Probleme/Gewalt bleibt....
Kommentar ansehen
10.01.2008 15:06 Uhr von PruegelJoschka
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
Ausmasse? @kranevo: Wüsstest Du, daß es in Deutschland soviel staatliche Überwachung der Bürger gibt, wie sonst nirgendswo auf der Welt?


Nein. Komich nicht, daß es kaum Berichte darüber gibt.

Und worüber wird dann Berichtet, wenn nicht über wichtige Dinge? Na, über alltägliches, aber schön reisserisch. So funktioniert die Deutsche Propaganda. Und da wunder sich manche, daß Bush zum 2. mal gewählt wurde. Tja, sie haben zwar eine freie sicht auf die Situation in den USA, aber in Deutschland sind die Bürger von den Medien mindestens genauso verblendet und sehen vor laute Bäumen den Wald nicht mehr.

Und diese News wird weiterhin dazu beitragen, daß die Deutschen keinen Überblick über Deutschland haben aber dafür gut über "Böses" im Ausland informert sind. Mit Ablenkung lenkt man eben den Mob am besten.

Daher sollten wir auch zurück zum Thema kommen und über die nun stark gestiegene (Berichtserstattung über) Jugendkriminalität nachdenken.
Kommentar ansehen
10.01.2008 15:07 Uhr von J_Frusciante
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
eine frechheit, das der mann es gewagt hat den gänxta (behaupt ich jetzt einfach) anzusprechen - hab respekt alta, sonst bekomst du auf die fresse!

(ironie off)


was solln der scheiss - wo ich 17 war hatte man wenigstens respekt vor menschen und sachen. die scheisse fängt ja schon bei der zerstörung der tür an und weitet sich an. sowas regt mich eifnach nur auf.
hab ich letztens selber gesehen.
die möchtegern gänxter haben im bus ne frau belästigt. diese dreht sich um, stellt die tasche hin und haut denen aber sowas von eine runter. die kleinen penner waren still nur ab und zu hörte man nen kommentar wie "wär das anner bushaltestelle gewesen, hätt ich ihr eine inne fresse gegeben"

ich könnte jedesmal ausrasten wenn ich so scheisse seh. eine frechheit und schlimmer ist - man macht nix dagegen.

schade das mich nie einer blöd anmacht :(
Kommentar ansehen
10.01.2008 15:11 Uhr von Alfadhir
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
sowas gabs vorher auch schon: und das auch nicht viel öfter auch wenn es jetzt in den medien breitgetreten wird. die frage die man sich stellen sollte ist wovon die augen des volkes abgelenkt werden sollen das man jetzt wieder eins dieser "bösen" themen aus dem hut zaubert . das ist nicht anderes als bei killerspielen, vogelgrippe, kampfhunden, rechtsradikale (die werden besonders gern genommen weil davor das volk die meiste angst hat und sie am wenigsten leiden kann) ,bse, terror (in den letzten jahren uch gern genommen als dauer thema und um vieles das vorher tabu war zu rechtvertigen) u.s.w. u.s.w. oder zb glaubt wirklich wer das kampfhunde auf einmal nichtmehr beißen ? oder es kein BSE mehr gibt ? das was man wirklich beachten sollte sind themen die in den medien nicht behandelt werden oder nur am rande auftauchen weil grad von diesen oft abgelenkt werden soll (meist etwas politisches über das sich das volk aufregen würde aber auch anderes). eine andere taktik die man auch nicht ignorieren sollte ein thema zb überwachung oder steuern wird dem volk bekanntgegeben es regt sich darüber auf also unternehmen die politiker erstmal nichts dann wartet man bis das thema fürs volk langweilig geworden ist (auch weil "wichigeres" in den medien auftaucht) und zieht die sache die man vorhatte dann fast ohne wiederstand durch weil das volk nichtmehr darauf achtet (dafür gibt es viele beispiele).
Kommentar ansehen
10.01.2008 15:19 Uhr von Nuernberger85
 
+8 | -13
 
ANZEIGEN
wer hätte es gedacht: ein jugendlicher, der gerade dabei ist eine tür zu zerschlagen, verprügelt jemanden der ihn daruf anspricht....
hat das opfer gedacht der täter sagt "ach stimmt, das ist nicht richtig was ich da mache!"
Kommentar ansehen
10.01.2008 15:23 Uhr von ksros
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Ist das nun normal, daß sich 30+ Jährige von so Kiddis verprügeln lassen?
Bei mir gäbe es ne Kelle, da würd der Spagat machen und in einer helleren Stimme reden.
Eine 6 Jährige rettet ihre Freundin vor Vergewaltigung aber ein 32 Jähriger weiß sich nicht zu wehren, also echt. Mir fehlen die Worte.
Kommentar ansehen
10.01.2008 15:28 Uhr von Blackman1986
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@Nuernberger: Genau, du wärst weiter gelaufen. Richtig so...du bist Deutschland. Verdammt ist das ein Land voller Weicheier die immer nur Rumheulen aber wenn sie dann mal was tun können den Schwanz einziehen.
Kommentar ansehen
10.01.2008 15:42 Uhr von Totoline
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Man darf solche Blagen nicht ansprechen! Direkt eins (oder besser 2) auf die Nase - dann sind sie so verdutzt, dass man selber etwas sicherer aus so einer Situation heraus kommt. DAS ist es, was solche Typen brauchen - Denn ich glaube nicht, dass härtere Gesetze auch nur das Geringste bewirken würden. Immer wieder prahlen diese Deppen doch noch: "Eh Alda...haben mich in Knast gesteckt, ich schwöa, Alda. Wie Cool bin jetzt ich"
Kommentar ansehen
10.01.2008 15:45 Uhr von Nuernberger85
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
@ Blackman: ich glaube eher du wärst der gewesen, der danach im zeitungsinterview geheult hätte: "hühühühü der hat mich zusammengeschlagen!"
ich kann es aber nicht verstehen, dass die anderen fahrgäste nicht geholfen haben!

ich hab keine ahnung was ich als einzelperson gemacht hätte und laber du mich nich so dumm an, als ob du ihn verprügelt hättest und damit der retter berlins gewesen wärst!
Kommentar ansehen
10.01.2008 15:48 Uhr von Totoline
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
Ach ja: Das ist kein neues "Phänomen" ! Der Wahlkampf hat nur begonnen und so wird versucht der NPD Stimmen abzunehmen (nicht wahr, Herr Koch?). Wenn es nicht so leicht durchschaubar wäre, würde das auch glatt klappen.
Kommentar ansehen
10.01.2008 16:00 Uhr von greatestmind
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
ich verstehs nicht: wann merken deutschlands rentner oder 32jährige endlich dass sich die zeiten geändert haben und sie keinen respekt mehr von jüngeren erwarten brauchen

wenn man sojemanden anspricht sollte man sich auch über die folgen im klaren sein, schließlich schaut doch jeder fern oder liest in der zeitung dass "kriminelle jugendliche" bei jedem furz die fäuste fliegen lassen, also: ansprechen mit der bereitschaft selbst zuzuschlagen oder lieber nichts sagen
Kommentar ansehen
10.01.2008 16:37 Uhr von Metalian
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Mann könnte noch viel mehr dieser News lesen,wenn nicht immer nur von Übergriffen Jugendlicher in U-Bahnen,Straßenbahnen,Regionalzügen,Bussen etc. berichtet würde!!
Irgendwie schon komisch.
Kommentar ansehen
10.01.2008 17:08 Uhr von traidor
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
kein wunder: wenn in deutschland großzügig pädagogische arbeitplätze gestrichen werden und für die kinder erziehung gerne 400€ aushilfsmamas und hartz4 kräfte eingestzt werden.
Kommentar ansehen
10.01.2008 19:06 Uhr von lampenschirmchen
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Als: unser Geschäft von Deutschen ausgeraubt wurde, hat keine Sau drüber geschrieben.
Kommentar ansehen
10.01.2008 19:07 Uhr von 42°C ^Kopfwärme
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
hartdruchgreifen: für derartige täter sollte die prügelstrafe mit dem rohrstock wieder eigeführt werden. dann könnte man sich auch den sicherheitsdienst vor den schulen sparen.
Kommentar ansehen
10.01.2008 19:15 Uhr von D4v3
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@ leute die sagen, draufhaun, prügelstrafe usw: ihr seid nicht besser.

es ist traurig dass zugeschlagen wird, nur weil kritisiert wird. aber das ist echt nichts neues. nur endlich wird berichtet. meistens geschieht nichts.
aus eigener erfahren weiß ich, dass die deutsche justiz langsam und oberflächlich arbeitet. nach einer schlägerei im bus musste man den busfahrer nahezu überreden die polizei zu rufen. als dieser das tat wurd personalien der personen aufgenommen. nach 4 (VIER) monaten kam die vorladung und gegenüberstellung zur identifizierung. nur leider war die flasche person vorgeladen worden.
Kommentar ansehen
10.01.2008 20:52 Uhr von ShorTine
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Aktueller Fall in Hamburg: http://www.sueddeutsche.de/...

Rentner zusammengeschlagen
Täter: die üblichen Verdächtigen, 12-15 Jahre alt

gibt schon ne Shortnews darüber
Kommentar ansehen
10.01.2008 21:24 Uhr von HunterS.
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
*lach*: Warum kommen solche Meldungen in letzter Zeit am laufenden Band?
Sowas ist schon immer passiert - warum es "so oft" erscheint ist einfach nur, weil die Medien darauf aufmerksam wurden.

Der dumme Pöbel rafft es natürlich nicht und springt gleich auf diese Hetze oder als was man das auch immer bezeichnen mag an.

Klar, härtere Strafen, her damit! Versuchen wir die Symptome zu bekämpfen, und lassen die Ursachen ausser acht. So wirds gemacht, das ist deutsche Politik - und den Mob freuts...
Kommentar ansehen
10.01.2008 21:36 Uhr von Metalian
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@HunterS. Natürlich ist sowas schon immer passiert!
Aber dass die Medien darauf aufmerksam wurden,hat in meinen Augen was gutes! Vielleicht passiert ja jetzt endlich mal was!
Oder wäre es dir lieber,niemand würde darüber berichten und alles würde beim Alten belassen?!
Kommentar ansehen
10.01.2008 22:33 Uhr von HunterS.
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Metalian: Nein, so wie die Medien darauf aufmerksam werden oder das, was sie daraus machen, ist in keinem Fall wünschenswert - lieber wäre mir da weiteres "stillschweigen".
Angefangen hat doch alles mit dem Herren Koch, der es als wunderbare Thematik für seinen Wahlkampf erachtete. Schon der Anfang war damit geheuchelt.
Das, was dabei rumkommt, ist auch für den Arsch. Klar, keiner von "denen da oben" sieht die wahren Ursachen - gescheitertes Bildungs- und Sozialsystem - sondern kräht in einer Reihe nach "härteren Strafen". Das ist ja das, was der Mob will, das, was sich Otto-Normal Bürger unter einen angenehmen Konsequenz vorstellt. "Schrecken wir ab, klar, härtere Strafen sind doch klasse". Eine Diskussion und ein Behandeln der Thematik ja - aber wenn dabei nur eine populistisch plakative Verschlimmbesserung bei rum kommt: Nein danke, dann bleiben wir doch lieber beim alten.

Irgendwie traurig - erst bekommen wir Nationalgefühl "TSCHLAAAAND!!!!", dann werden die Bürgerrechte abgeaut und der Hass auf die Anderen scheint auch im Kommen zu sein.
Hell yeah, das ist Deutschland o/
Kommentar ansehen
10.01.2008 23:35 Uhr von jsbach
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wie heute schon: in einer anderen News geschrieben: Ich glaube da langsam an Nachahme-Effekt und Trittbrettfahrer. Jeder dieser jungen
Ganoven will wohl dann im Freundeskreis mit so einer "Heldentat" Anerkennung einheimsen. Pfui.
Kommentar ansehen
11.01.2008 00:01 Uhr von honoriscausa
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Ich warte nur auf den Tag an dem es mal in einer News heißt:

"Potentielles Opfer zeigt Zivilcourage und reißt jugendlichem Schläger die Eier ab!"

oder so ähnlich...

DAS gäbe eine Schlagzeile, Leute!
Kommentar ansehen
11.01.2008 02:27 Uhr von edi83
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
gut gut: @metalian: das problem ist nur, dass es bei ausländischen tätern mehr verkaufen lässt. und deswegen ist wieder eine ungerechte medienverbreitung am laufen. sprich: die wahrheit wird auf kosten von ausländern ausgetragen. dank an herrn koch

@hunter: stimme dir voll und ganz zu

@honoriscausa: ich hoffe es passiert endlich mal. dann hätten die anderen vielleicht auch mal den mum etwas zu tun und nicht nur weg zu schauen... warum passiert es nicht mal bei mir in der gegend. also ich würds machen :)

Refresh |<-- <-   1-25/36   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?