10.01.08 10:10 Uhr
 11.638
 

Angeklagter Türke setzt sich in die Türkei ab - Ausländeramt bezahlt Flug

Ein wegen Vergewaltigung angeklagter 39-jähriger Türke erschien am gestrigen Mittwoch nicht zum Gerichtstermin in Münster. Stattdessen floh der 39-Jährige in die Türkei. Das Flugticket soll durch das Dortmunder Ausländeramt bezahlt worden sein. Auch sein Anwalt blieb der Verhandlung fern.

Demnach zog der Mann, der in einem Nachtklub eine 21-jährige Prostituierte vergewaltigt haben soll, seinen Asylantrag zurück, nachdem er eingewilligt hatte der Abschiebung zuzustimmen.

Der Prozess wurde ausgesetzt, durch das Gericht wurde Haftbefehl erlassen. Der Anwalt des Angeklagten teilte mit, dass er seinem Mandanten raten werde, nach Deutschland zurückzukehren.


WebReporter: e-woman
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türkei, Türke, Anklage, Flug, Ausländer, Angeklagt, Ausländeramt
Quelle: www.an-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben
Bayern: 50-Jährige durch Lawine getötet
Nordrhein-Westfalen: Zehnjähriger ruft Polizei - Mutter erstochen vorgefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

96 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2008 10:11 Uhr von Wilhelm-Tell
 
+76 | -5
 
ANZEIGEN
Die deutsche Gerichtsbarkeit ist der grösste Hohn!!!!!!
Kommentar ansehen
10.01.2008 10:15 Uhr von Schramml
 
+47 | -12
 
ANZEIGEN
Erstmal ist der Mann: unschuldig bis seine Schuld bewiesen ist. Wie kann es möglich sein, dass ein Mensch hier einen Asylantrag stellt, der aus einem Land kommt, das unbedingt EU Mitglied werden soll. Entweder Menschen werden dort verfolgt, oder eben nicht. Das Ausländeramt hat den Flug bezahlt. Also ich als Steuerzahler.
Die nächste Wahl kommt.
Kommentar ansehen
10.01.2008 10:23 Uhr von gentlemandd
 
+40 | -4
 
ANZEIGEN
@schramml: natürlich ist er erst mal unschuldig. und ich gebe dir auch sonst recht. aber stutzig macht mich doch dass ein amt mal wieder nicht weiss was das andere macht...

wie kann das Ausländeramt jemandem ne ausreise finanzieren, wenn derjenige hier angeklagt wurde? tolle vernetzung unserer überbürokratisierten ämter und behörden...
Kommentar ansehen
10.01.2008 10:26 Uhr von Lucky Strike
 
+26 | -9
 
ANZEIGEN
Unschuldige hauen aber nicht ab: in Deutschland passieren relativ wenig Verfahrensfehler von daher denke ich, dass es relativ wenig unschuldige im Knast sitzen.

Aber je mehr ich solche Nachrichten lese, egal ob es Flucht, ne "einfache Vergewaltigung" oder Mord ist und die dadurch entstehenden Urteile, denke ich wirklich, dass man in Deutschland quasi zur Selbstjustiz gezwungen wird um wenigstens etwas gerechtigkeit zu erleben.
Kommentar ansehen
10.01.2008 10:37 Uhr von defencex
 
+32 | -21
 
ANZEIGEN
Egal weg ist weg...Gute Heimreise!
Kommentar ansehen
10.01.2008 10:50 Uhr von simkla
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
Das ist die deutsche Gerechtigkeit: wir ziehen uns die Gauner selbst. Die Richter werden immer milder, so als hätten sie Ihre Ausbildung im Kindergarten gemacht.
Kommentar ansehen
10.01.2008 10:52 Uhr von capri4711
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
"Zwei Dinge sind unendlich „..., das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ (Albert Einstein).

Ganz großes Kino! Ich bin entzückt.
Kommentar ansehen
10.01.2008 10:55 Uhr von metin2006
 
+37 | -8
 
ANZEIGEN
Mann ist der Typ aber doof!^: Die Deutschen werden diese Tat in der Türkei melden und da werden die Türken dem mal zeigen was Vergewaltigung heisst.
Ein Penner weniger. Diesen Pennern verdanken wir unseren guten Ruf in Deutschland.
Kommentar ansehen
10.01.2008 10:59 Uhr von Nuernberger85
 
+13 | -40
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.01.2008 11:05 Uhr von Nagra3
 
+8 | -59
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.01.2008 11:14 Uhr von nemesis128
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
@ gentlemandd: Die Vernetzung der Daten der verschiedenen Ämter ist definitiv noch Zukunftsmusik! Hier wird danach verlangt und wenn es umgesetzt werden soll schreien die gleichen Leute nach Datenschutz.

Ich bin mir auch nicht sicher, ob ein Amt prüfen muss, ob ein laufendes Verfahren gegen den Antragsteller besteht. Ein Haftbefehl wäre bestimmt bemerkt worden. Aber er war ja noch nicht verurteilt worden.

*** Das Denken und Handeln der anderen erscheint uns oft nur deshalb als dumm, weil wir die Hintergründe nicht kennen oder es uns zu müßig und unangenehm ist die Sache komplett zu durchdenken ***
Kommentar ansehen
10.01.2008 11:17 Uhr von Nuernberger85
 
+28 | -5
 
ANZEIGEN
@ Nagra3: was ist denn mit dir los?

eine prostituierte kann man also nicht vergewaltigen?
was hast du denn im kopf?

und warst du schon mal als prostituierte auf einer türkischen wache oder was redest du für einen mist??
Kommentar ansehen
10.01.2008 11:17 Uhr von Nagra3
 
+8 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.01.2008 11:26 Uhr von Nagra3
 
+7 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.01.2008 11:35 Uhr von Copykill*
 
+9 | -17
 
ANZEIGEN
@Nagra ! Krass aber korrekt sachlage: Ich denke Nagra spricht die Sachlage nur unverblümt aus.

Traurig aber wahr !

P.S.
Ich war letztes Jahr in Istanbul. Musste meinen Flug aber selbst bezahlen.
Irgendwas muss ich anscheinend falsch gemacht haben. :-(
Kommentar ansehen
10.01.2008 11:36 Uhr von xmarauder
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
@willhelm-tell: " Die deutsche Gerichtsbarkeit...
...ist der grösste Hohn!!!!!! "

Aber Nein, wir haben doch noch unsere Politik, die bringt die besten Lacher... ;o)
Kommentar ansehen
10.01.2008 11:47 Uhr von One of three
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
@ Nagra3: Die Munspunkte bekommst Du wohl nicht wegen Deiner Meinung, sondern wegen Deiner pubertären Gossenausdrücke ...

@ Topic

Der Flug dürfte für uns billiger gewesen sein als eine Verhandlung und eine eventuelle Haftstrafe.
Da eine Gerichtsverhandlung gegen ihn ansteht ist auch nicht zu befürchten, das er nochmal zurückkommt.

Ist doch prima so - ein Schwein weniger.
Kommentar ansehen
10.01.2008 12:19 Uhr von Nagra3
 
+3 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.01.2008 12:20 Uhr von Jonny.L
 
+18 | -5
 
ANZEIGEN
@Nagra: Du redest von Prosituierten wie von Menschen 2. Klasse. Ohne sie würde es massig mehr Vergewaltigungen geben.

Wenn jemand keinen Sex mit jemanden haben will, aber dazu gezwungen wird, ist es Vergewaltigung, da ist der Beruf uninteressant. Und ein wichtiger Aspekte könnte noch sein, dass sie höchst wahrscheinlich nur mit Kondomen verkehrt, aber bei der Vergewaltigung nicht unbedingt eins verwendet wurde.
Also bitte Gehirn vorher einschalten oder muss es erst soweit kommen, dass du selbst betroffen wirst (Frau, Kind, Bekannte), um andere Menschen Respekt entgegen zu bringen.
Kranke Gesellschaft!
Kommentar ansehen
10.01.2008 12:27 Uhr von Copykill*
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
@Nuernberger: Wieso glaubst du das defencex zu viele NPD Wahlplakate gelesen hat !

Nur weil er sagt "weg ist weg" ?
Du kannst den Angeklagten ja gerne die Rückreis bezahlen und solang bis er eine eigene Wohnung hat bei dir Aufnehmen.


Ich bin froh das ein Kriminelle Ausländer in seine Heimat geflohen ist.

UND NEIN ICH BIN DESWEGEN KEIN NAZI
UND ICH HABE AUCH KEINE NPD WAHLPLAKATE GELESEN.
Ich bin einfach nur froh, das er nicht mehr hier ist und noch mehr Verbrechen begehen kann.
Und das die Steuerzahler nicht für Ihn zahlen müssen, für den Fall, das er evtl eine Haftstrafe bekommen hätte.
Kommentar ansehen
10.01.2008 12:28 Uhr von heinolds
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
das wäre nicht passiert, wenn: die Ausländerbehörden Zugriff auf den entsprechenden Datenbestand der Polizei hätten. (Datenschutz)

Dann würden auch nicht so viele mit einer ständigen Verlängerung ihrer Aufenthaltstitel hier rumlaufen, die vorher hier erhebliche Straftaten begangen haben. (hierzu sollte man das Aufenthaltsgesetz entsprechend abändern und dann auch umsetzen. Rechtsweg? Klar eine Instanz und dann Ende. Und nicht so wie im Fall "Kalif von Köln".

Die Türkei will den Typ doch gar nicht. Die sind doch heilfroh, das die ganzen Assis hier bei uns sind.
Kommentar ansehen
10.01.2008 12:30 Uhr von Zipstah
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Trauer. Einfach nur Trauer.. mehr ist da nicht zu sagen.

Es müsste mal wieder ein Zeichen gesetzt werden.
Kommentar ansehen
10.01.2008 12:30 Uhr von Rallozek
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@nagra3: Warum kann denn eine Vergewaltigung nicht sein? Wenn sie den potentiellen Kunden abgewimmelt hat, aus was auch immer für Gründen, hat sie ihn die Dienstleistung ja verweigert, oder? Wenn er dann trotzdem über sie herfällt ist das in meinen Augen eine Vergewaltigung.

Sonst könnte ja jeder Vergewaltiger in Zukunft auf die Idee kommen seinem Opfer ein paar Euro zuzustecken und dann vor Gericht behaupten: "Ey, was wollt ihr denn, ich hab doch bezahlt"
Kommentar ansehen
10.01.2008 12:43 Uhr von One of three
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Müntesfeind: Eine nähere Betrachtung der Statistik ergab dass 4230 der 5000 Anzeigen gegen Raucher das Hamburger Theater und das Hamburger Rathaus betrafen. Ein Auswertung der per E-Mail eingegangenen Anzeigen (4229 von 4230) ergab - danke nochmal der Vorratsdatenspeicherung - , dass aus dem gesamten Bundesgebiet Anzeigen eingingen - jedoch keine aus Hamburg.

(Siehe hierzu Thread bei News-ID 693963)
Kommentar ansehen
10.01.2008 13:04 Uhr von Tuerkin_Bengel
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
Viele können Reden Ich habe gerade alle Kommentare hier gelesen, aber bei den meisten fehlt leider das Wissen aber Hauptsache man kann was schreiben ohne großartig zu überlegen..... Trotzdem viel Spaß dabei und noch mal

Erst Denken dann Schreiben / Reden...

Refresh |<-- <-   1-25/96   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Skistar Nicola Spieß: "Teamkollege hat mich vergewaltigt"
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?