09.01.08 19:09 Uhr
 826
 

Pete Doherty hat wegen seines Junkie-Geruchs beim weiblichen Geschlecht Erfolg

Sänger Pete Doherty ist der Ansicht, dass er der größte Frauenliebling, den es jemals gegeben hat, sei. Gegenüber der Männerzeitschrift "FHM" äußerte er, es liege an seinem Drogengenuss, weshalb alle Frauen auf ihn abfahren.

"Als Junkie verströme ich den Geruch der Gosse und das ist genau die Mischung, auf die Frauen abfahren", sagte Pete im Interview.

Allerdings konnte er mit seinem Drogengeruch bei Amy Winehouse nicht landen. Zwar machte er der Sängerin vor kurzem noch eine Liebeserklärung, hatte jedoch keinen Erfolg.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Erfolg, Geschlecht, Geruch
Quelle: www.stock-world.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Sängerin Beyoncé stoppt Biermarke namens "Bieryoncé"
Til Schweiger pöbelt erneut Facebook-User an: "Kannst du nicht lesen, Dorfnelke"
Morrissey attackiert "Spiegel": Interview völlig falsch wiedergegeben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2008 19:26 Uhr von sirk86
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
da sieht man was drogen aus einem menschen machen können... total abgestürzt und auch noch stolz drauf!
Kommentar ansehen
09.01.2008 19:45 Uhr von strike_CDR
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Was zum Teufel soll der Geruch der Gosse sein? Heroin und Koks das er "ausdünstet" oder Festgetrocknete Fäkalien? The smell of Pete Doherty ab sofort bei Douglas erhältlich!
Kommentar ansehen
09.01.2008 22:49 Uhr von blub
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Der größte Depp auf Erden: ist dieser Möchtegern-Star Doherty der sich nur auf Grund von Schlagzeilen in den Medien seine Drogen-und Alkoholgelder finanzieren und sich auf den Beinen halten kann. Soll er seinen Scheiss-Gestank für sich behalten und das Volk in Ruhe lassen. Ich hab so ne Wut auf den, dass ich ihm eins auf die Fresse geben würde.
Kommentar ansehen
10.01.2008 08:58 Uhr von jager60
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was für ein Gehirnfurz Der sollte seinen so geilen Duft in Flaschen füllen , geht vieleicht besser wie seine Musik über die Ladentheke
Kommentar ansehen
10.01.2008 09:06 Uhr von Toxikon
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
unglaublich: das schlimme daran ist:
ein nicht unbedeutender anteil der bevölkerung glaubt das wahrscheinlich auch noch - ich sage nur "vorbildfunktion".
und die konsequenzen? in der annahme, dann gut bei frauen landen zu können, wird drogenkonsum praktiziert.
meinungsfreiheit ist eine gute sache, aber bei verherrlichenden äußerungen über illegale substanzen sollte es eine handhabe dagegen geben.
drogen sind nicht sexy, drogen machen dumm. das ist zwar sehr trivial ausgedrückt, aber wissenschaftlich erwiesen. siehe pete doherty. und wer das nicht glaubt, schaue sich junkies nach jahrelangem drogenkonsum an - das sind mitnichten kluge sexsymbole...
Kommentar ansehen
10.01.2008 09:30 Uhr von One of three
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Igitt Wahrscheinlich ist es sein "After"-Shave ...
Auch der Begriff Eau de "Toilette" bekommt einen vollig neuen Hintergrund ...

;)

Der Typ ist das beste Argument gegen Drogen.

Was für ein Schwachkopf ...
Kommentar ansehen
10.01.2008 09:50 Uhr von Lucky Strike
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ich seh schon die neue Werbung: "Heroin for Men" from Kelvin Klein

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?