09.01.08 15:10 Uhr
 7.957
 

Russland: Mann enthauptete zwei Freunde mit Axt - Sie hatten seinen Hund zerlegt

In Russland hat im Dezember des vergangenen Jahres ein 40-jähriger Mann seine zwei Freunde mit einer Axt enthauptet, weil sie seinen Hund zerlegt hatten und ihn essen wollten.

Der Mann hatte die Freunde bei seiner Rückkehr bei der Vorbereitung zum Verspeisen seines Hundes überrascht. In Rage nahm er eine Axt, welche am Boden lag und enthauptete die beiden.

Schließlich hat der Mann gegen sich selbst eine Anzeige erstattet. Weshalb die beiden seinen Hund verspeisen wollten, ist noch nicht bekannt.


WebReporter: HammyGirl
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Russland, Hund, Freund, Axt
Quelle: www.oe24.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bundesstaat New York: Ein Toter bei Explosionen in Kosmetikfabrik
Nigeria: Mindestens 50 Tote bei Selbstmordanschlag in einer Moschee
Razzien: Terrormiliz IS plante angeblich Anschlag auf Essener Weihnachtsmarkt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2008 13:47 Uhr von HammyGirl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja ich kann den Mann schon verstehen, dass er sehr wütend war, aber soweit zu gehen ist schon etwas heftig, obwohl die Tat der Männer krank war.
Kommentar ansehen
09.01.2008 16:05 Uhr von Mr.Gato
 
+25 | -30
 
ANZEIGEN
Mich würd mal interessieren, wie n Hund so schmeckt.

Net, daß ich vorhätte einen zu schlachten, aber in einem Land, in dem Hund gegessen wird und ich wäre dort, würde ich probieren.

Dabei mag ich Hunde und hätte selbst gern einen (nein, net zum essen^^)
Kommentar ansehen
09.01.2008 16:18 Uhr von darKing
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
Du bist doch schon da in Deutschland wird auch Hundefleisch gegessen. Gibts zwar nich gerade am Imbiss oder im Restaurant, aber es gibt gegenden / Leute bei denen is das ne Delikatesse. Weit musste bestimmt nich fahren. ;)
Kommentar ansehen
09.01.2008 16:42 Uhr von david-dcc
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Gute Freunde kann niemand trennen, so heißt es ja eigentlich... Tja, in Russland schaut das wohl anders aus... Wobei man sagen muss den Hund zu verspeisen, ist auch nicht gerade die feine Engl... äh, Russische art... Aber trotzdem, bei solchen Freunden braucht man keine Feinde mehr... (hat sich aber in diesem Fall auch erledigt...)

@Mr. Gato: Schmeckt bestimmt wie alles andere, dass noch nicht selbst probiert hat, des Rätsels Lösung ist: HÜHNCHEN...:-P
Kommentar ansehen
09.01.2008 16:44 Uhr von Metalian
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Hätten die Beiden meinen Hund geschlachtet,dann hätten sie meine Wut auch am eigenen Leibe zu spüren bekommen!
Aber enthauptet hätte ich sie nun nicht gerade!
Kommentar ansehen
09.01.2008 16:46 Uhr von DerFeger
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
der: hund muss etwas ganz besonderes gewesen sein das der besitzer so ausgerastet ist
in deutschland sind auch viele tiere ersatz für kinder oder freunde
die Taten der zwei hundemörder ist auch nicht mit Hunger zu rechtfertigen wenn es die freunde waren
Und die Enthauptung natürlich erst recht nicht
Kommentar ansehen
09.01.2008 16:55 Uhr von pinho
 
+6 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.01.2008 17:10 Uhr von andreascanisius
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin ihm nicht böse. Ich mag Hunde...Den besten Freund des Menschen töten ist nunmal nicht nett und ich finde es auch nciht richtig, dass Hunde in Deutschland als Gegenstand betrachtet werden vor dem gesetz...
Kommentar ansehen
09.01.2008 17:10 Uhr von Karlchen2712
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
der beste freund des menschen: das mir der hund das liebste sei sagt du oh mensch ist Sünde!!!!

DER HUND BLEIBT MIR IM STURME TREU !!!!!

der mensch NICHTMAL IM WINDE !!!!!!!!!!!!!

ich liebe halt meinen hund genauso wie der typ seinen
Kommentar ansehen
09.01.2008 17:15 Uhr von DerFeger
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@pinho: wenn ich hunger leiden würde vieleicht ich kann es nicht sagen,

aber ich hätte das bestimmt mit meinen freund abgesprochen und nur mit ihm zusammen den hund als "nachungsmittel" angesehen
Kommentar ansehen
09.01.2008 17:16 Uhr von Kainwulf
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
Ich raste schon gerne aus wenn jemand meinen Hund nur schief anguckt! Mein Hund geht mir über alles und ich kann den Typ verstehen. Gut find ich seine Tat nicht aber ich versteh das er ausgerasstet ist!
Kommentar ansehen
09.01.2008 17:20 Uhr von Carandiru
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Kranke Reaktion auf eine kranke Tat. Mich würde nur interessieren, wie es dem Mann möglich war beide Freunde zu enthaupten... Es sei denn, er hatte sie vorher bereits mir der Axt getötet.

Da sieht man mal wieder, wie Menschen in Rage handeln können..
Kommentar ansehen
09.01.2008 17:30 Uhr von diehard84
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
richtig so!...auge um auge mit tierquälern! ...tat im affekt das wird bestimmt ned als einfacher mord gewertet und mit dem rechten anwalt sieht es villeicht garned so übel aus...

vorallem wie diese news formuliert kommt schon etwas makaber daher..

Zitat "Weshalb die beiden seinen Hund verspeisen wollten, ist noch nicht bekannt."...

warscheinlich weils irgendwelche durchgeknallten freaks waren aber mal ganz davon abgesehen haben sie das tier ja getötet und waren gerade dabei es zu zerlegen als der besitzer dazu kam und DAS ist für mich der punkt und nicht "wieso sie ihn verspeisen wollten"...

kann den besitzer verstehen wer würde da nicht in so einer situation überreagieren?
Kommentar ansehen
09.01.2008 17:34 Uhr von Silenius
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@Kainwulf: Du scheinst ein sehr ausgeglichener Mensch zu sein. ;)

@News
Würde mich nicht wundern, wenn da auf beiden Seiten Drogen oder massenhaft Wodka im Einsatz waren. Erst die Idee den Hund zu essen und dann die total übertriebene Aktion mit der Axt.
Wenn die alle bei klarem Verstand waren, dann verliere ich mein gesamtes Vertrauen in die Menschheit, welches mir noch geblieben ist.
Kommentar ansehen
09.01.2008 17:34 Uhr von coke1984
 
+11 | -9
 
ANZEIGEN
@Mr. Gato: Hundefleisch schmeckt je nach Rasse verschieden, jetzt weiß ich leider nicht was mir kredenzt wurde, aber geschmacklich würde ich sagen kam es Schweinefleisch am nächsten, nur war es nicht so fettig. An sich ganz lecker.
In Deutschland ist die Schlachtung von Hunden, Katzen und Affen zur Fleischgewinnung übrigens verboten, bei unseren Nachbarn in Österreich kann man´s dahingegen ganz legal kaufen, gibt auch die Möglichkeit der Onlinebestellung. Ob die aber nach DE liefern weiß ich nicht, hab mich vor Ort verköstigen lassen...

Wenn jemand mehr wissen will, bitte Nachricht an mich. Ich geh eh davon aus, dass mich jetzt eh irgendwelche Naivlinge ins Bodenlose bewerten werden ;-)
Kommentar ansehen
09.01.2008 18:03 Uhr von v0rtex
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
widerlich Ich finde es einfach nur widerlich das es solche Menschen gibt die Hunde verpeisen, des Menschens bester Freund ist der Hund. Ich Selber habe auch Hunde, und Ich kann sagen ich kann den Mann verstehen. Vielleicht hat der Mann niemand anderen mehr außer seinen Hund gehabt, und nun Stellt euch das mal vor man nimmt euch Alles, Was ihr je bessessen habt ...
Da würdet ihr auch ausrassten, Also wie gesagt ich verstehe diesen Mann

und nieder mit dem Abschaum!, die Hunde verspeisen, und Quälen!! :-
Sowas gehört weggeschlossen !!!
Kommentar ansehen
09.01.2008 18:04 Uhr von dedd1
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Einfach: so den Hund der Freunde zu schlachten ist das allerletzte!!!
Aber ich verstehe nicht warum sich alle ( zumindest die Nichtvegetarier ) darüber aufregen, das es Kulturen gibt bei denen Hund, meistens aus speziellen Zuchtbetrieben, auf der Speisekarte steht. Überlegt mal was bei uns in Deutschland so alles auf den Teller kommt.
Kommentar ansehen
09.01.2008 18:18 Uhr von v0rtex
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
nachvollziehen: kann ich diesen Mann
kommen da solche Zwei voll deppen, auf so eine Idee das Sie den Hund verspeisen könnten, damit Sie nicht mehr Hungern müssen?

tut mir Leid, absolut Geschmacklos ich kann den Mann verstehen zumal wir nicht wissen, ob der Mann keine anderen Verwandten mehr gehabt hat. Ich mein wer wäre nicht voller Wut und Hass darüber wenn jemand seinem kleinen Hund so etwas antut, Aber wenns dann auch noch das letzte war was man hat ... Dann ist das absolut Bitter
und dann finde Ich wenn man so überlegt, kann man die Reaktion des Mannes verstehen. Falls es so sein sollte das er nurnoch den Hund als einzigstes Individum hat was ihm nahe Steht, und ihm etwas bedeutet würde glaube Ich jeder so reagieren.
Kommentar ansehen
09.01.2008 18:22 Uhr von v0rtex
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry Oo: Entschuldigung für den doppelt und dreifach Post von mir, Ich bin neu Angemeldet hier und der hat mir Immer gesagt das das Abschicken von meinem Beitrag nicht möglich sei, hmm scheinbar wars ja doch der Fall. Bitte nicht rumschrein Spammer & co wie gesagt Schuldigung :(
Kommentar ansehen
09.01.2008 19:27 Uhr von ShorTine
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Totschlag im Affekt: Strafe in Deutschland:
zwischen 1 Jahr auf Bewährung und 10 Jahren Haft
bei der Brutalität eher im oberen Bereich
seine Selbstanzeige könnte die Strafe reduzieren
Kommentar ansehen
09.01.2008 19:50 Uhr von Lovejoy
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
vergleich: ich esse zwar keine hunde, aber ob hund, kuh, schwein, fisch, ratte, katze usw.... tier ist tier...und wenn es länder gibt wo hunde auf dem speiseplan stehen dann muß man das akzeptieren.
Kommentar ansehen
09.01.2008 20:20 Uhr von thedoginthewok
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
In Russland ist es anders Tja die Russen...
Ich will jetzt ncihts abwertendes sagen, aber in Russland ist es bei weitem nicht so abwartig daran zu denken Hunde zu essen, als hier...

Das habe ich leider aus sicheren Quellen -.-

Mehr will ich dazu nciht sagen-...
Kommentar ansehen
09.01.2008 22:14 Uhr von RackyRocka
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Vesteh ich nicht: Warum ist es abartig nen Hund zu essen? Ist doch genauso ein Tier wie ein Huhn oder ne Ente.... Nur weil Hunde so sympathisch sind? Jaja das ist schon Diskriminierung, die einen Viecher darf man essen und die anderen nicht ;-)
Kommentar ansehen
10.01.2008 03:13 Uhr von The_free_man
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schwierige Situation. Ein Unrecht rechtfertigt zwar nicht das andere, jedoch kann ich mir gut vorstellen dass dieser Mann im Affekt nur noch rot gesehen hat und durchgedreht ist.

Wahrscheinlich würde ich die jenigen wohl auch erstmal krankenhausreif schlagen, wenn sie meinem Hund so etwas antäten.

Allein schon deswegen, weil sie von der Justiz keine angemessene Strafe zu befürchten hätten. (In Russland eh nicht.)
Mord ist für mich aber Mord. Ob nun Mensch oder Tier.
Kommentar ansehen
10.01.2008 15:22 Uhr von Fekuleto
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Erschreckend: Was hier in manchen Köpfen vorgeht, ist erschreckend!
Wehe, wenn sie losgelassen...

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stiftung Warentest: Die meisten Verhütungs-Apps bei Test durchgefallen
Batman uns Superman vor dem Aus? "Justice League" ein finanzieller Flop
EU möchte Verbrauchsmessgeräte in allen Autos durchsetzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?