09.01.08 11:00 Uhr
 2.169
 

Bayern: Rettungssanitäter kamen mit Traktor zu einer verunglückten 77-Jährigen

Am späten Montagnachmittag wurde die Rettungsleitstelle verständigt, dass sich eine 77-jährige Frau beim Sturz auf einem rutschigen Feldweg in der Nähe der oberfränkischen Stadt Münchberg einen Fuß gebrochen hatte.

Wegen der momentanen Wetterverhältnisse konnten Einsatzkräfte des Roten Kreuzes mit ihrem Krankenauto wegen glatter Straße nicht direkt zum Einsatzort fahren. Ein Anwohner, der in der Nähe des Unfallortes wohnt, brachte sie deshalb mit seinem Traktor zur verunglückten Frau.

Die Rentnerin wurde dann geborgen und mit dem Schlepper zur Erstversorgung zum Einsatzauto transportiert. Weitere Maßnahmen wurden dann im Krankenhaus Münchberg durchgeführt.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Bayern, Bayer, Rettung, Traktor
Quelle: www.frankenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Lokführer anwesend: Das sind die seltsamsten Ansagen der Deutschen Bahn
Minden: Mann überfährt Frau aus Rache an allen für seinen "verstrahlten Körper"
Kein Champagner mehr: Schweizerin randaliert in Airbus - Außerplanmäßige Landung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2008 10:11 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dass hätte auch in`s Auge gehen können, denn um diese Uhrzeit (17.15) ist es ja bereits dunkel. Wahrscheinlich haben zufällig Anwohner von dem Sturz etwas mitbekommen, sonst wäre die Frau vermutlich an Unterkühlung gestorben.
Kommentar ansehen
09.01.2008 11:37 Uhr von Dairs_faidher
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
geborgen? Naja geborgen wurde sie wohl eher nicht, weil im der Fachsprache des Rettungsdienstes werden tote Personen geborgen und verletzte Personen werden gerettet. Zur News: Schön, dass es noch hilfsbereite Menschen gibt!
Kommentar ansehen
09.01.2008 11:41 Uhr von Dülkener
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
naja und ein Krankenauto wirds wohl auch kaum gewesen sein eher ein Rettungswagen! Und mindestens ein Rettungsassistent muss auch dabei gewesen sein ;) ...
Kommentar ansehen
09.01.2008 11:52 Uhr von Behu
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
man kann sich auch an kleinigkeiten aufhängen ;)

Schön das sie gerettet werden konnte... ob nun mit nem Krankenauto oder nem Rettungswagen is doch sowas von wayne ;)
Kommentar ansehen
09.01.2008 11:54 Uhr von meisterallerklassen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Alle mitsingen: "Resi i hui die mitn Traktor o......"
Kommentar ansehen
09.01.2008 12:03 Uhr von DerFeger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Not: macht erfinderisch
gut reagiert Sanitäter
Kommentar ansehen
09.01.2008 13:42 Uhr von Dülkener
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ja schon *g*: aber nachher ruft hier wer einen krankenwagen zu nem notfall und dann steht da n zivi vor der tür ^^
wollt ja nur helfen *g*
Kommentar ansehen
09.01.2008 14:41 Uhr von happycarry2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Weg ist das ziel: völlig egal wie sie dahingekommen sind, hauptsache sie kamen
Kommentar ansehen
09.01.2008 15:33 Uhr von chazy chaz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Anwohner: bekam sicherlich auch keine Steuergelder von der Frau und fühlte sich dennoch "zuständig", anders als die Feuerwehrleute in Amerika.
Kommentar ansehen
09.01.2008 22:53 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das nenn ich doch mal Einsatz..im doppelten Sinn :)
Wie wird das jetzt berechnet? Ich meine, als normalen Krankentransport werden die das der Frau ja wohl kaum in Rechnung stellen können :)
Kommentar ansehen
09.01.2008 23:57 Uhr von Gorxas
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wo ist jetzt die kuriosität?

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?