08.01.08 20:50 Uhr
 800
 

Kenia: Plünderer geben gestohlene Güter aus Angst vor Hexerei zurück

In der Küstenstadt Mombasa in Kenia kam es nach Unruhen durch die Wahlen im vergangenen Monat zu Plündereien. Nun wurden Teile des Diebesguts zurückgegeben, da die Menschen es für "verflucht" hielten.

Ein Sprecher der Polizei bestätigte, dass Gerüchte über Hexerei die Arbeit der Beamten leicht gemacht hätten. Viele Leute führten seltsame Krankheiten auf die angebliche Hexerei zurück, andere fürchteten sich vor Geistern.

Eine Frau berichtete dem Fernsehsender "NTV", der Fluch hätte die Leute davon abgehalten auf die Toilette zu gehen: "Ich sage die Wahrheit. Ich lüge nicht. Es gibt Leute, die es nicht schaffen, Urin oder Fäkalien herunterzuspülen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Simbyte
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Angst, Kenia, Güter, Hexerei, Hexer
Quelle: news.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2008 20:38 Uhr von Simbyte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erschreckend, wie gering die Bildung dort ist. In diesem Fall kann man es allerdings positiv bewerten. Schade, dass man Dieben in Deutschland nicht so leicht bei kommt ;)
Kommentar ansehen
08.01.2008 21:16 Uhr von sepp-des-tages
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Lustige News: "Ich sage die Wahrheit. Ich lüge nicht. Es gibt Leute, die es nicht schaffen, Urin oder Fäkalien herunterzuspülen."

Geil, zum totlachen!
(Aber arme Menschen, die mit dem "angeblichen" Fluch beseelt sind)
Kommentar ansehen
08.01.2008 22:24 Uhr von happycarry2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
unglaublich: wie diese Menschen überzeugt davon sein müssen das die Gegenstände verhext sind. Evtl konnten Sie vor lauter Angst nicht mehr aufs Klo??? Macht Angst verstopfung? *g
Kommentar ansehen
09.01.2008 00:04 Uhr von udo1402
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Meinung des Autors zum Thema: Erschreckend, wie gering die Bildung dort ist. In diesem Fall kann man es allerdings positiv bewerten.
Schade, dass man Dieben in Deutschland nicht so leicht bei kommt ;)

Udo 1402 ::meine Meinung zum Thema ::

denkt jetzt nur keiner ,daß wir in Europa vor lauter Bildung nicht an Hexerei und Geister glauben,!!
Ja auch bei uns ,bei einem ,sagen wir mal gebildeten Volk, haben sehr viele Menschen noch Angst vor Hexerei und Geistern !!

Man braucht doch nur auf die Plattformen *CLIPFISH, oder , My Video zu klicken ,,

hier kann man es doch beobachten.. bei manchen Kommentaren!! *Wenn der Text erscheint !!! Bitte lest es nicht weiter ,ich bin darauf reingefallen!!

Und darunter steht dann geschrieben ,

Wenn du diesen Text gelesen hast ,usw...und ihn nicht 10 x weitergibst,dann wird dir,,,in 50 Tagen der *FLUCH* das oder jenes usw./// Denke Ihr wisst was ich meine,!!

Dieser Satz wurde mal ,von irgend einem Idioten in Schrift vesetzt !!!
Und man könne sich von dem Fluch nur befreien , wenn man diesen geschriebenen Fluch 10 x weiter gibt..

Bei den 2 oben genannten Platformen, werden extra User* eingesetzt, die diese Texte suchen und sofort löschen,,was auch von Notwendigkeit ist! !

Auch bei uns schreckt das Wort *Fluch* die Menschen noch auf, ja sogar Menschen mit einer sehr guten Bildung, glauben immer noch an Fluch und Hexerei...

Ja lieber AUTOR nichts für ungut , und nicht nur für Kenia , Afrika oder Südamerika ist das Erschreckend !!

Noch erschreckender ist es, wenn ich so etwas bei uns sehe !!

es grüßt Udo1402
Kommentar ansehen
09.01.2008 23:15 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
..und ich dachte: der Voodoo-Zauber ist mehr an der Westküste Afrikas verbreitet.
Wie mein Vorredner schon schreibt, mit Angst und Unwissenheit lassen sich viele Leute manipulieren.
Ich habe und werde solche Unsinn nie vebreiten - Papierkorb.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?