08.01.08 18:01 Uhr
 864
 

Hamburg: Statistik für Jugendstrafen seit 2002 grob fehlerhaft

Die Hamburger Behörden entdeckten im September 2007, dass die Statistik für Urteile über jugendliche Straftäter seit sechs Jahren grobe Fehler aufwies. Dadurch wird klar, dass es auch keine Verschärfung der Urteilsfindung in Hamburg gab, wie oft behauptet wurde. Der Öffentlichkeit wurde dies jedoch bis jetzt nicht mitgeteilt.

Der Grund für die Fehler liege in fehlerhafter Datenerfassung, die seit dem Start eines neuen Computerprogrammes 2002 bei der Staatsanwaltschaft begangen wurde. Dieses sei jedoch unabsichtlich passiert. Erwähnt wurde der Fehler erst durch einen Kriminologen, der für eine Studie forschte.

Laut Statistik wurden bis 2001 bei 60 Prozent der jugendlichen Straftäter Bewährungsstrafen verhängt, seit dem neuen Programm jedoch angeblich plötzlich in 70 Prozent der Fälle ohne Bewährung. Die korrigierten Daten für 2006 zeigen jedoch, dass nicht 80 Prozent Strafen ohne Bewährung verhängt wurden, sondern lediglich 32.


WebReporter: Hier kommt die M...
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Hamburg, Jugend, Statistik, Jugendstrafe
Quelle: www.abendblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Nach Frauke Petry: Auch NRW-Chef Marcus Pretzell tritt aus AfD aus
Israel: AfD sei ein "Warnsignal für Israel und das jüdische Volk"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2008 17:07 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das war dann wohl nichts mit der angeblich "strengen Hand" der Hamburger Jugendrichter..die Urteilsfindung dort scheint genauso lasch zu sein, wie im Rest der Republik. Na ja, dann können die Hamburger Richter ja jetzt noch einen Kurswechsel machen :)
Kommentar ansehen
08.01.2008 18:22 Uhr von Superhecht
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Die ganze Lügerei wird immer offensichtlicher: nur Anne Will macht in der ARD tapfer weiter
Kommentar ansehen
08.01.2008 18:28 Uhr von titlover
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
tja schäuble und seine innenminister haben von unseren amerikanischen Freunden gelernt... Gratulation, eure Irreführung einer ganzen Bevölkerung trägt langsam Früchte.
Kommentar ansehen
08.01.2008 23:03 Uhr von meisterthomas
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Gauckler: Jungendstrafrecht hin oder her, hier soll uns ein Gerechtigkeitswillen vorgegaukelt werden, der unseren Politikern in Wahrheit abhanden gekommen ist.
Kommentar ansehen
09.01.2008 15:31 Uhr von Isamu_Dyson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mittel zum zweck: alles für den wahlkampf...und dies ist nicht die einzige lüge, davon könnt ihr ausgehen. das volk wird nach strich und faden belogen.

hauptsache man bleibt weiterhin an der macht und wird wiedergewählt. on durch eine lüge ist doch egal.

gerade was zahlen oder statistiken angeht...da sollte jeder vorsicht walten lassen.

wer an aufschwung oder die aktuellen arbeitslosenzahlen glaubt, sollte auch mal besser nachdenken. die stimmen von vorne bis hinten nicht.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

17-Jährige von Anhängern der linken Szene krankenhausreif geschlagen
Dresden: Wer sich hier fotografieren lässt gewinnt 1.000 Euro
Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?