08.01.08 17:03 Uhr
 309
 

Israel: Staatliche Finanzhilfen für Holocaust-Opfer verzögern sich - Untersuchungsausschuss gefordert

Wegen einer wiederholten Verzögerung der monatlichen Auszahlung der staatlichen Finanzhilfe an Holocaust-Überlebende will der Staatskontrollausschuss des israelischen Parlaments einen Untersuchungsausschuss einsetzen, um die Vorfälle zu untersuchen.

Ab Januar sollte eine Zusatzrente an die Sozialhilfeempfänger ausgezahlt werden, denen es am schlechtesten geht. Im Dezember kam das Finanzministerium auf die Idee, die Hilfe über die Hilfsorganisation Joint abwickeln zu lassen. Da sie aber nicht vom Staat kontrolliert werden kann, musste die Überlegung ad acta gelegt werden.

Ein neues Gesetz, um die Zahlung zu ermöglichen, könnte aber erst in einem halben Jahr beschlossen werden. Der Verdacht liegt nahe, dass die Zahlungen absichtlich verzögert wurden, um Finanzmittel zu sparen. Auf Grund ihres hohen Alters sterben nämlich laufend Holocaustüberlebende.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Opfer, Staat, Finanz, Untersuchung, Holocaust
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Sigmar Gabriel ist empört: "Erdogan will die Menschen in Deutschland aufhetzen"
Erdogan fordert Deutsch-Türken auf, nicht CDU, SPD oder Grüne zu wählen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2008 17:50 Uhr von remyden
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Zusatzeinkommen: Die werden schon wissen, weshalb die Zahlung nicht durchgeführt wird. Da bleibt doch dann was übrig für die, die den Topf verwalten. Die denken halt weiter, damit deren Zukunft gesichert ist, Selbstverständlich ohne arbeit.
Kommentar ansehen
08.01.2008 18:23 Uhr von titlover
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
so ein: 60jähriger Krieg ist halt teuer
Kommentar ansehen
08.01.2008 23:10 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
soso: Auf Grund ihres hohen Alters sterben nämlich laufend Holocaustüberlebende.

Werden die Forderungen an D dann im gleichen Maß reduziert? ^^
Kommentar ansehen
09.01.2008 09:41 Uhr von Dusta
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@titlover: "is halt teuer, so ein 60jähriger Krieg"

Und aus welchem Grund schon 60 Jahre?
Weil Deutschland sich wo es ging quergestellt hat wenn es um Entschädigungen, für Holocaust Überlebende, Zwangsarbeiter, usw. ging. Die BRD wollte nie für Ihre Fehler bezahlen und es gibt immernoch Abertausende von Naziopfern, die noch nicht mal eine Entschuldigung bekommen haben. Hätte Deutschland dauerhaftes und ernsthaftes Bemühen gezeigt, seine Schuld, wenn auch nur symbolisch, wieder gut zu machen sähe die Sache heute vielleicht anders aus.

Deutschland tut sich auch schwer mit dem schliessen dieses dunklen Kapitels und dafür ist es auch noch zu früh. Unbestrafte Täter laufen immernoch frei herum und oben genannte Opfer warten immernoch auf wiedergutmachung.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Gericht stellt Missbrauchsverfahren gegen Roman Polanski nicht ein
Seyran Ates - Solche Attentate haben durchaus mit dem Islam zu tun
2. Bundesliga: Darmstadt gewinnt gegen den FC St. Pauli


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?