08.01.08 14:54 Uhr
 1.700
 

Kanada: Einbrecher töteten Katze in Mikrowelle und werden jetzt mit dem Tod bedroht

Vier kanadische Teenager im Alter von 13 bis 15 Jahren brachen in ein Haus ein, zerstörten die Einrichtung und klauten Gegenstände. Laut dem "Edmonton Journal" töteten die Jugendlichen aus Camrose danach die Katze der Hausbesitzer, indem sie das Tier in die eingeschaltete Mikrowelle sperrten.

Die Bewohner des Hauses befanden sich zum Tatzeitpunkt im Urlaub. Auf den Kühlschrank schrieben die Einbrecher: "Nette Katze, guckt mal in die Mikrowelle". Die Reste der toten Katze fand ein Bekannter der Familie, als er nach dem Rechten schauen wollte. Das Gerichtsverfahren gegen die Teenager beginnt im Februar.

Im Internet mussten einige Internetseiten gesperrt werden, weil dort dazu aufgerufen wurde, die Einbrecher zu foltern und zu ermorden. Auch wurden auf einer Seite die vollen Namen der Täter genannt und dazu aufgefordert, den Teenager "die Gesichter einzuschlagen".


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Kanada, Katze, Einbrecher
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Berlin: Polizei wird nach Festnahme eines Jugendlichen von Mob attackiert
Schweden: Brandanschlag auf jüdische Gemeinde in Göteborg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2008 15:04 Uhr von muhschie
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
grausame Kids: Ich kann die Empörung verstehen und könnte mich auch vergessen aber bringen würde es eben auch nichts.
Leider ist der Einbruch sicher Strafrelevanter.

Kopfschüttel, armes Tier.
Kommentar ansehen
08.01.2008 15:05 Uhr von Wahrheit2008
 
+6 | -14
 
ANZEIGEN
Obwohl ich solche Rachegefühle verstehe bin ich der Meinung das mann Gewalt nicht mit Gegengewalt bekämfen sollte.
Diese Jugendlichen sollten zu 2 jahre Sozialarbeit an Wochenenden Zumbeispiel in einem Altersheim Kartoffeln schelen müssen.
Aber Todesdrohungen sind nicht angebracht und übertrieben.
Kommentar ansehen
08.01.2008 15:05 Uhr von woehmke
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Man sollte sie wenigstens wegen der Tierquälerei richthig brummen lassen, damit sie wissen, was sie da angestellt haben.

Denke aber das die Todestrafe nicht gerechtfertigt ist, auch wenn man Tiere nicht in der Mikrowelle töten sollte, und foltern ist auch nicht richtig.
Kommentar ansehen
08.01.2008 15:07 Uhr von Lillifee
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
13-15 Jahre???
Meine Güte so jung? Wie kann man denn sowas tun??

Arme Katze :(
Die kann nun wirklich nix dafür!
Kommentar ansehen
08.01.2008 15:09 Uhr von kopfnigger
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Und dann auch noch diese provokation Kannten sich die räuber und die beraubten? Wenn nicht, weiß ich nicht wo das problem ist, denn kleinen ma "die Gesichter einzuschlagen".
Kommentar ansehen
08.01.2008 15:23 Uhr von Stix022
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
ok wegen dem einbruch naja... aber ne katze in der mikrowelle zu töten das geht zu weit. man sollte diese kinder gleichermaßen bestrafen.. z.B in einen reaktor werfen so das sie langsam an der strahlung zugrunde gehen oder irgendwas in der art
Kommentar ansehen
08.01.2008 15:24 Uhr von ShorTine
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Foltern und ermorden? Ich spare mir mal meinen Kommentar dazu, damit Shortnews nicht auch noch gesperrt wird.
Hat jemand einen Link zu einer Seite, wo die Namen genannt werden?
Kommentar ansehen
08.01.2008 15:25 Uhr von bigtwin
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Sozialarbeit: also ich würde die Kids zu 2 Jahren Einsatz im Zoo verdonnern und zwar Saubermachen bei den großen Katzen (bevor diese gefüttert werden) - ist doch fair, oder???
Kommentar ansehen
08.01.2008 15:28 Uhr von S0u1
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
hmm ... ich hätte da eine Idee Kopf in die Microwelle, türe natürlich offenlassen ...
Schutzschalter überbrücken damit sie trotzdem läuft ... 60s einstellen ...

Danach haben die Kiddies krebs ... und erinnern sich bis ans Lebensende daran was sie getan haben ... ;)
Kommentar ansehen
08.01.2008 15:29 Uhr von intuitiv7
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Zwangsarbeit: ich wäre dafür das straftäter die gewalt anwenden hart arbeiten sollten, den leuten die heute inerhalb der eu in den knast müssen geht es doch dort viel zu gut.

knast muss eine strafe sein und kein urlaub!!!
Kommentar ansehen
08.01.2008 15:32 Uhr von bigtwin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ S0u1: ich denke mal, die erinnern sich eher an nichts mehr....
Kommentar ansehen
08.01.2008 15:41 Uhr von Lucky Strike
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
verständlich: so arme tiere können nix für.
ich bin übrigens für eine verurteilung diese kleinen drecksäcke selbst in ne überdimensionale microwelle zu stecken.
Kommentar ansehen
08.01.2008 16:13 Uhr von kurznach
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
So etwas wird nicht vergessen: Irgendwie schade, dass solche Reaktionen nur auf Tierquälerei und nicht bei Kindesmisshandlungen,... folgen.
In Bonn hat ein älterer Herr im Flur seines Hauses ein kleines Kätzchen erschlagen, weil es zu laut miaute. Daraufhin wurde er 2x zusammen geschlagen, hat sich dann nicht mehr auf die Strasse getraut unsd musste wegziehen.

Genau so sollte es auch den beiden "kids" ergehen.
Angst haben, auf die Strasse zu gehen,
Angst haben einzuschlafen,
Angst haben zu atmen...

Und jeder weiss, dass Kinder die Tiere quälen, sich später auch an Menschen auslassen.
Kommentar ansehen
08.01.2008 16:23 Uhr von Superhecht
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
interessant: One of the four Camrose teens accused of microwaving a cat to death is on probation for setting his own brother on fire earlier this year, his mother told Sun Media yesterday.
Kommentar ansehen
08.01.2008 16:26 Uhr von Schiebedach
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Katzenmörder: Ich bin fürwahr erstaunt: Abgesehen von der Sauerei, überhaupt ein Lebewesen aus Spaß umzubringen, wundere ich mich über die Vorschläge, wie mit diesen Tätern umgegangen werden soll. Gleichzeitzig sind diese Ratgeber mit Sicherheit alle gegen die Todesstrafe bei Verbrechen gegen Menschen.
Hier scheint etwas nicht zu stimmen!
Kommentar ansehen
08.01.2008 16:52 Uhr von Lucky Strike
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Schiebedach: man muss dich ja nicht stunden lang in die microwelle stecken.
ne minute oder so reicht und dürfte nicht tödlich sein :D
Kommentar ansehen
08.01.2008 17:31 Uhr von Gummibaer
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Strafe: ab in die Mikrowelle mit den Jungs
Damit sie es am eigenem Leib spüren, was mit ihrem Körper passiert.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?