08.01.08 10:33 Uhr
 4.519
 

Uelzen: 29-Jähriger stach im ICE auf Schaffnerin ein

Am Montagmorgen trug eine Schaffnerin schwere Bauchverletzungen davon, nachdem ein 29-Jähriger mit einem zwölf Zentimenter langen Messer auf sie eingestochen hat. Die Frau war gerade dabei, die Fahrkarte des Mannes im Zug von Hamburg nach Hannover zu kontrollieren.

Das Opfer ist mittlerweile nach einer mehrstündigen Operation außer Lebensgefahr. Ein zufällig anwesender Bundespolizist sorgte dafür, dass der ICE in Uelzen einen Stopp machte, damit die Frau von einem Notarzt versorgt werden konnte und der Täter festgenommen wurde.

Laut der Polizei hat der Mann, der schon mehrfach wegen Gewalttaten auffiel, schon länger keinen festen Wohnsitz in Deutschland. Gegen ihn wurde nun Haftbefehl erlassen.


WebReporter: bounc3
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: ICE, Schaf, Schaffner, Uelzen
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2008 09:55 Uhr von bounc3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diesmal keine U-Bahn Schlägerei, trotzdem ziemlich krass das Ganze ;-) . Wahrscheinlich keine Fahrkarte, oder so. Steht leider nichts in der Quelle.
Kommentar ansehen
08.01.2008 10:58 Uhr von Schramml
 
+55 | -23
 
ANZEIGEN
Na sowas: Habt Ihr wieder einen Menschen nicht richtig integriert ? Ein 29jähriger Pole, der in Deutschland keinen festen Wohnsitz und schon mehrere Gewalttaten verübt hat.
Aber das ist nicht so tragisch, weil es ja auch deutsche Straftäter gibt, oder ?

Hoffentlich kann er im Gefängnis eine mit meinen Steuergelder finanzierte Lehre machen um sich dann in das Heer der Arbeitslosen in Deutschland einzureihen.

Die nächste Wahl kommt !
Kommentar ansehen
08.01.2008 11:12 Uhr von MiefWolke
 
+16 | -61
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.01.2008 11:22 Uhr von w.sparbier
 
+11 | -44
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.01.2008 11:45 Uhr von Superhecht
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
sparbier: was hat dein Comment mit der News und Schrammels Beitrag zu tun?
Kommentar ansehen
08.01.2008 11:50 Uhr von ghost2005
 
+15 | -8
 
ANZEIGEN
Schon komisch kaum ist der Täter kein nicht EU-Ausländer, schon wird die Nationalität in der SN News nicht erwähnt.
Kommentar ansehen
08.01.2008 11:52 Uhr von Rixa
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
@ mariomx: Weder - noch.

wieder mal ein für SN typischer
stammtisch-pauschalisierungs-kommentar!
Kommentar ansehen
08.01.2008 11:56 Uhr von Schwertträger
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
@schramml: Ich weiss ja mittlerweile, dass Du recht plakativ reagierst, aber hier stolperst Du über Deine eigenen Füsse....
... und zwar mit dem Wörtchen "Ihr" im ersten Satz. Das müsste dann nämlich, wenn Du schon stänkern möchtest "wir" heissen.

Wahrscheinlich wurde dieser Typ bereits ausgewiesen, wie die meisten von uns durchaus gutheissen würden, wenn er denn wirklich ein Ausländer und hier mehrfach unbelehrbar straffällig geworden wäre.
Dumm nur, dass er anscheinend illegal wieder eingewandert ist.
Soll´s geben.


Aber nochmal kurz was anderes, das mich wirklich interessiert:
Wofür möchtest Du denn im sozialen Bereich Deine Steuergelder verwendet sehen? Wir wissen, wofür Du sie nicht verwendet sehen willst, aber nicht wofür man sie nehmen dürfte.
Kommentar ansehen
08.01.2008 12:19 Uhr von Wahrheit2008
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Der Täter kommt aus Polen , somit kein Ausländer . EU Bürger werden nicht mehr mit Vorliebe Ausländer genannt. Superchecht lass deine nutzlosen Kommentare stecken , nützen kaum jemanden.
Ausser Stimmungsmache kommen von solchen Usern nichts. Sehr hilfreich. Ich kann mich auch hinsetzen und Jahrelang Ausländer raus schreien , nützt es jemandem etwas ?
Kommentar ansehen
08.01.2008 12:20 Uhr von Netznews
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
ghost2005: Den Nagel auf den Kopf getroffen!!! ghost2005: Sie beweisen hier in diesem Forum absolut die Liberalität und einen scharfen Sinn. Ich ziehe den Hut vor Ihnen.
Kommentar ansehen
08.01.2008 12:46 Uhr von Schramml
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
@Schwertträger: Das Wörtchen "ihr" ist bewußt gewählt, da ich niemanden integrieren will und auch gar nicht kann, sondern diejenigen die sich in diesem Lande aufhalten sich selbst integrieren sollen und müssen.
Und schon hast Du die nächste Problematik erläutert, die von der Politik jahrelang mit den typischen Schlagworten unter den Tisch gekehrt worden ist. Ist er halt illegal wieder eingewandert. Gut. Passt. Brauchen wir also gar nichts zu tun, weil´s eh egal ist.
Die Frage in welchem Bereich ich Sozialleistungen verteilen würde beantwortet sich von alleine: Im sozialen Berich, zu dem ich nicht die Integration, Beherbergung, Ausbildung und den Erhalt des Lebensstandards von Nichtdeutschen zähle. Natürlich sind dabei alle diejenigen ausgenommen, die in die Sozialsysteme einzahlen und deshalb einen begründeten Anspruch haben.
Gegenfrage: Ist es für Dich akzeptabel, dass ein Intensivstraftäter ohne deutschen Pass nach einer Attacke auf einen Familienvater, der behindert bleiben wird, in einem Wohngruppen- und Arbeitsverbund eine Lehre als Schweisser bezahlt bekommt ?
Kommentar ansehen
08.01.2008 13:00 Uhr von AnyKay
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich ignoriere einfach mal die ganzen anderen Comments hier. Denn, wenn man sich wegen sowas aufregt, dann ist man am ende auch nicht besser als die anderen. bzw braucht man einfach mal irgend ´ne charakterbeschreibung. würde ja blöd klingen ´Mensch töten anderen Menschen´ ... hui ... tolle news. deswegen führt man ein ´dicker mensch´ oder ´nazi´ oder sonstewas. damit wenigstens ein bisschen mehr erfährt. immerhin haben zeitungen kaum bilder um sich selbst ein bild zu machen. und wenn da steht ´ein irakischer mitbürger stach auf schwarzen nieder´ ... dann ist derjenige ein ´rassist´, der sich drüber aufregt, dass da ´irakischer´ steht. denn jeder normale nicht-´rassist´ würde nämlich das ignorieren. man schriebt ja auch irgendwie ´Dresdnerin stach leipziger nieder´ ... aber ist doch genau die selbe beschreibung wie ´iraker stach afrikaner nieder´ ... ist halt nur länderübergreifend.
man soll zwar viel nachdenken ... aber man sollte auch nicht zuviel drüber nachdenken. akzeptiert einfach, dass es ´ne dämliche beschreibung ist.

und endlich mal zu den news:
im allgemeinen ist jeder schwarzfahrer ein ´dieb´. und das finde ich schlimm. diese selbstverständlichkeit immer schwarz zu fahren. man setzt sich ja auch nicht einfach in ein fremdes auto und fährt einfach so mit. ich meine ... der bus gehört ja jemanden. und er bietet sein fahrzeug an, um damit mitzufahren. und als gegenleistung verlangt er eben die spritkosten ... und eben etwas extra geld, weil er ja irgendwie auch belohnt werden möchte für seine dienste. sonst sind ja seine einnahmen gleich 0 und er würde verhungern. und wer nicht bereit ist ein fahrt von zb berlin nach hamburg zu bezahlen, der muss eben laufen.
Kommentar ansehen
08.01.2008 13:40 Uhr von ghost2005
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Wahrheit2008: Zitat: "Der Täter kommt aus Polen , somit kein Ausländer . EU Bürger werden nicht mehr mit Vorliebe Ausländer genannt."

Wie werden diese Personen dann genannt?
Denn EU ist kein eigenes Land, sonst wäre nicht die EU ein zusammenschlluss von mehreren Ländern.
Kommentar ansehen
08.01.2008 14:08 Uhr von Simbyte
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Marco wars!! k.T.
Kommentar ansehen
08.01.2008 15:08 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@schramml: Geschickt manipuliert ;-): Ich habe nirgends behauptet, dass man nichts tun müsste, wenn jemand hier illegal einwandert.
Und ich denke auch nicht, dass ein Politiker sowas gesagt hat.

Da aber ein Großteil der Leute auch nicht will, dass solche Leute auf Kosten der Steurezahler eingesperrt werden, sondern stattdessen ausgewiesen, wird sich das Problem nicht so einfach lösen lassen. Es sei denn, wir hätten Grenzen wie dazumal die DDR. Aber das kann ja irgendwie auch nicht das Ziel sein, oder?
Ich gebe zu, dass es bis jetzt keine vernünftige Lösung im Illegale-Einwanderer-Problem gibt.
Die USA haben das Problem schon lange mit den Mexikanern, aber ausser hohen Zäunen ist denen auch nichts Gescheites eingefallen.


Zur Integration:
Da habe nehme ich einfach mein Lieblingsbeispiel. Wenn Du als neuer Schwiegersohn mit vollem Integrationswillen in die Familie Deiner Geliebten kommst, die Dich aber partout nciht integrieren wollen, dann kannst Du machen, was Du willst.
Selbstverständlich ist Integration also etwas, das BEIDE Seiten leisten müssen.

Wenn Du niemanden integrieren willst, dann entgehen uns aber auch viele hoch gebildete Wissenschaftler, die aus dem Ausland zu uns kommen und hier arbeiten und forschen möchten. Wenn ich beispielsweise meine Kollegen nicht integriere, fühlen die sich hier nicht wohl und verschwinden wieder - jedenfalls die, die ich gerne hier hätte. :-)

Als Deutscher sollte man sowieso nicht so laut nach Integration schreien, denn u.a. sind wir auch Weltmeister im Nichtintegrieren.



Zu Deiner Frage:
Da es billiger ist, den Mann auszubilden und doch noch auf den steuerzahlenden Weg zu bringen, wäre ich u.U. dafür, ja. Den Mann für immer aufzugeben und einzuknasten kostet mehr und bringt der Gesellschaft weniger.
Ich sage aber absichtlich u.U., weil das psychologische Profil desjenigen durchaus so beschaffen sein kann, dass eine Ausbildung oder das Befassen mit ihm nichts bringt. Das ist einzelfallabhängig.
Und dann KANN es ja noch sein, dass der Familienvater selber kein Anhänger des Rachegedankens ist und selber dafür ist, den Straftäter wieder auf die Bahn zu bringen, weil er weiss, dass das Einknastend es Typen ihn auch nicht wieder unbehindert macht. (Sag jetzt nicht wieder "unrealistisch", denn das ist es nicht. Bloß selten).


Das Thema ist jedenfalls nciht so einfach schwarz/weiss zu sehen.
Nicht jeder, der sich von sich aus nicht integriert, ist gleich ein Abschiebungskandidat. Er könnte auch ganz schlicht stur oder schüchtern sein.
Kommentar ansehen
08.01.2008 15:15 Uhr von VayaConTioz
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Wie oft noch...! Der Typ ist hier in Deutschland schon mehrmals Auffällig geworden.Wie kann das sein,das immer erst ein Mensch verletzt werden muss,bevor was unternommen wird.Wie oft muss sowas noch passieren,damit die Politiker mal was Unternehmen. Die sitzen ja in ihrer Gepanzerten Autos und haben die Probleme nicht.....! Jetzt sabbeln die wieder ein halbes Jahr drüber und Verpulvern unsere Steuergelder und rauskommen wird da sowieso nichts.
Ich finde,wenn ein Ausländer hier eine Gewalttat verübt,sollte Er in seinem Land Verurteilt werden (Nur davor haben die Angst)...
Wenn es ein Deutscher ist,sollte Er mit der vollen härte des Gesetzes Verurteilt werden.
Kommentar ansehen
08.01.2008 15:25 Uhr von justitia80
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
und sowas ist in der EU tztztz
Kommentar ansehen
08.01.2008 17:29 Uhr von Sven_
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
nett: wirklich nett das Niveau hier. Die Bildzeitung wäre stolz auf sich, würde sie das hier lesen ;)

Erstmal zum "Abschieben"-Geschrei: Er ist EU-Bürger, er kann nicht abgeschoben werden. Und zum Xten mal: Es wäre auch der falsche Weg.

Zu den Kosten: die Oberschicht zahlt den Großteil der Steuern, ihr definitiv nicht. Warum weint ihr also rum? Seit froh, dass nicht diejenigen alleine das Sagen haben, die die Steuern zahlen, dann hättet ihr nämlich nahezu kein Stimmrecht.

Ich finde es übrigens gut, dass in der News die Nationalität nicht steht, denn sie tut nichts zur Sache. An sich wäre es natürlich kein Problem zu sagen "der Verbrecher is Deutscher, der ist Ausländer", leider wird daraus aber sofort wie im Bildzeitungs-Stil stimmung gemacht. Lohnende Links dazu:

http://www.bildblog.de/...
http://www.dradio.de/...

Leider leben so Gestalten wie schramml und wok scheinbar in ihrer Internetwelt und damit ziemlich weltfremd. [edit; Steph17] Das Problem sind die Menschen und nicht die Ausländer.
Kommentar ansehen
08.01.2008 17:30 Uhr von Sven_
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
ups: seid froh meine ich natürlich.... warum gibt es keine Edit-Funktion?
Kommentar ansehen
08.01.2008 17:43 Uhr von Technomicky
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ich kann nur das sagen, was ich zu den anderen U-Bahnschlägern auch sagte:

Abschieben das Pack, ohne wenn und aber!
Kommentar ansehen
08.01.2008 17:43 Uhr von sld08
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@sven_: "Erstmal zum "Abschieben"-Geschrei: Er ist EU-Bürger, er kann nicht abgeschoben werden. Und zum Xten mal: Es wäre auch der falsche Weg."

Erzähl doch keinen Käse.Wann rafft ihr endlich mal,das EU-Bürger sehr wohl abgeschoben werden können?

"EU-Bürger haben ein grundsätzliches Aufenthaltsrecht in allen Unionsländern. Dieses Recht auf Freizügigkeit kann aber entzogen werden. Dann müssen die Betroffenen ausreisen."

http://www.tagesschau.de/...


Italien macht es doch jetzt auch:

http://www.sueddeutsche.de/...


Es liegt einzig und allein an den deutschen Behörden und Politikern,die scheinbar noch im Tiefschlaf sind.
Kommentar ansehen
08.01.2008 17:59 Uhr von Schramml
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Lieber Sven: ich hoffe dass Du Dein Leben unbeschadet überstehst und wünsche Dir auf Deinem weiteren Wege alles erdenklich gute. Mögen "Menschen" über Dich und Deine Familie und vorallem Deine Kinder wachen.

@Schwerti: Hab Dich nicht vergessen ;-)
Kommentar ansehen
08.01.2008 18:58 Uhr von DerFeger
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
wieder: einer der ein schlechtes beispiel ist und gerade die "ausländer ins schlechte licht rückt`` Er sollte sofort abgeschoben werden und von einen polnischen Richter verurteilt werden weiter ein Eireiseverbot bekommen auf lebenszeit,
wenn die Richter in unseren staat auch mal die gesetze nutzen würde das in vollen maße
Kommentar ansehen
08.01.2008 19:01 Uhr von Metalian
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@nokia1234: "Gehört Polen schon zu Deutschland?"

Warum denn "schon" ?
Viel besser würde "noch" passen!
Kommentar ansehen
09.01.2008 08:52 Uhr von SGD
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Zurück in die Heimat: Sorry, aber das ist mal wieder so nen Fall wo ich mir sage, wieso schickt man den nicht zurück in die Heimat? Ich würde das auch verstehen wenn ich Straftaten in nem anderen Land ausführe, das das Land mich dann rauswirft. Ist vollkommen ok meiner Meinung nach. Und bei dem aus diesem Artikel war es ja auch nicht die erste Straftat.

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?