07.01.08 17:35 Uhr
 8.985
 

Düsseldorf: Ehefrau tötet ihren Mann und entsorgt ihn im WC und im Müll

In Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen) wird seit Mitte Dezember ein Mann vermisst. Seine Ehefrau ist mittlerweile auf der Flucht.

Die 52-Jährige soll ihren Ehegatten getötet und zerstückelt haben. Danach hat sie allem Anschein nach die sterblichen Überreste im WC und im Müll entsorgt.

Die Kinder des Ehepaares wollten von ihrer Mutter wissen, wo ihr Vater ist. Die Frau erklärte: "Den werdet ihr nicht finden, den habe ich die Toilette 'runtergespült'." Bewohner des Hauses hatten seinerzeit mitbekommen, dass die Toilettenspülung des Paares ständig in Aktion war.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Düsseldorf, Ehefrau, Müll, WC
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Telekomaufsicht FCC hat Gleichbehandlung von Daten im Netz abgeschafft
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"
Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2008 18:50 Uhr von remyden
 
+23 | -22
 
ANZEIGEN
so kann es einem gehen: und dann wundert man sich wenn der Abfluss mal verstopft ist
Kommentar ansehen
07.01.2008 19:15 Uhr von Pinok
 
+18 | -18
 
ANZEIGEN
hehe: makaber
Kommentar ansehen
07.01.2008 19:25 Uhr von Maku28
 
+31 | -4
 
ANZEIGEN
urgs: ich werd meiner Frau erstmal nen Strauss Rosen mitbringen :(
Kommentar ansehen
07.01.2008 19:36 Uhr von cash-gate
 
+33 | -2
 
ANZEIGEN
Gewalt in der Ehe ist offensichtlich doch nicht männlich, wie man uns immer wieder weismachen will...
Kommentar ansehen
07.01.2008 19:37 Uhr von mrorange83
 
+12 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.01.2008 19:56 Uhr von VayaConTioz
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
*Makaber*: Entweder hat der Mann seine Frau immer Geschlagen ect,oder Sie ist völlig Durchgeknallt.Erst recht wenn Sie noch zu Ihren Kindern sagt das Sie ihn die Toilette runter gespült hat...!
Kommentar ansehen
07.01.2008 19:57 Uhr von fifty_one
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
@Maku28 nützt nix mehr: Wie MrOrange83 schon schrieb...

Deine Frau weiß über alles bescheid und wartet hinter der Wohnungstüre. Mit nem Bündel Rosen haste keine Chance gegen SIE.
Kommentar ansehen
07.01.2008 20:18 Uhr von mrorange83
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@bonsaitornado1: Hast du Harry Potter nicht gelesen?(da passt ein ganzer Mensch am Stück durch so ein Klo ;)

Ich habe auch lange den Fehler gemacht zu glauben, Frauen wären die besseren Menschen. Ich habe gedacht, in einer Welt wo die Frauen das Sagen hätten(eigentlich ist das hier ja so eine Welt, aber irgendwie doch nicht ;) wäre alles besser.

Ich darf dir enttäuscht mitteilen, dass ich einem Irrtum unterlegen bin :(
und das ist mir btw nicht erst bei dieser News aufgefallen :)
Kommentar ansehen
07.01.2008 20:24 Uhr von triker
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
oho !!!! das eine 52-järige frau das geschaft hat ist schon nicht schlecht aber auf so eine Idee zu kommen und dann noch mehr oder weniger das öffentlich zu sagen ist schlecht
und warum vesuchte sie ein Teil im Klo runter zu spülen
und ein Teil im Müll zu entsorgen, warum nicht gleich alles in dem Müll?
Frauenlogik? :-)
Kommentar ansehen
07.01.2008 20:38 Uhr von Polymat
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
alles emanzipation oder was ?
Kommentar ansehen
07.01.2008 21:02 Uhr von aawalex01
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ab in die Klappse: Gibt einfach zuviele Kranke Menschen auf der Welt.Und dann erzählt die noch ihren Kindern das sie den Vater in der Toilette runtergespült hat.Ab in de Klappse und nie wieder raus.Auf solche Kaputten Menschen kann die Welt verzichenten.
Kommentar ansehen
07.01.2008 21:48 Uhr von jsbach
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Makaber und grauslich genug, aber wie klein muss sie das Opfer den gestückelt haben, dass diese das Abflussrohr nicht verstopft haben?
Was kann nur einen Menschen zu solch einer Tat befähigen?
Kommentar ansehen
07.01.2008 21:59 Uhr von Lower_Saxony
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
No Comment !!! Da aus dieser Nachricht nicht hervorgeht, ob und wenn , was für Qualen diese Frau vielleicht ertragen musste, werde ich dieses nicht weiter kommentieren !
Kommentar ansehen
07.01.2008 22:47 Uhr von prplhze
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Hauptsache man erwähnt, dass Düsseldorf in NRW liegt. Ist mir etwas entgangen, oder gibt es noch ein zweites Düsseldorf in Deutschland, welches so groß und bekannt ist, dass man es mit dem Düsseldorf in NRW, und ja, auch am Rhein, verwechseln könnte?
Kommentar ansehen
07.01.2008 23:50 Uhr von Wahrheit2008
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mir tun die beiden Kinder Leid die nun im Heim Aufwachsen müssen und aus Ihrer gewohnten Umgebung losgerissen werden.
Die mutter hat nicht nur den Vater Ihrer Kinder umgebracht sondern auch den Kindern so einiges weggenommen.
Egal wie schlimm die Tat des Vaters gewesen ist so rechtfertigt dies keinen Mord !
Wenn sich 2 nicht verstehen so trennt mann sich. Wir regen uns Tag täglich über die Scharia oder Fremde Staaten auf , bei Ausländern würde mann sagen wieder ein Ehren Mord oder so ähnlich.
Wäre die Mörderin eine Ausländerin , würde auch Koch gleich kommen und würde sein Verlangen nach dem Gesetz verstärken in dem er verlangt " keine Schlachtung im Badezimmer" ..
Ich hoffe die Kinder werden gut betreut und bekommen keinen knacks durch diese wiederliche Tat der Mutter.
Kommentar ansehen
08.01.2008 00:06 Uhr von Wahrheit2008
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Denkender , danke für die Aufklärung. Muss nächstes mal genauer lesen.
Kommentar ansehen
08.01.2008 00:56 Uhr von Pede87
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
weiß wer... welche teile auf dem Klo runtergespült wurden??? es können nach meiner Meinung ja nur "Kleinteile" gewesen sein, das wäre aber ziemlich zeitaufwändig.....

Naja andere Länder andere Sitten

oder wie war das Sprichwort
Kommentar ansehen
08.01.2008 04:07 Uhr von Deniz1008
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ Abschieben, aber wenn? Wozu die Frauen doch zu allen fähig sind, darunter auch männer durchs klo zu entsorgen...
Kommentar ansehen
08.01.2008 09:24 Uhr von Mummelmama
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Rechtfertigt aber keinen Tod Also das ist ja schon ein hartes Stück, was die Frau da gemacht hat.
Sie kann ja wirklich krank sein, aber rechtfertigt das wirklich einen Tod, wenn der Mann sie geschlagen hat oder ähnliches, also ich glaube nicht, und mal ehrlich Jungs, wir Frauen sind ja nun nicht alle soo Krank. :)
Kommentar ansehen
08.01.2008 14:45 Uhr von wmebh
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
armer Mann: hoffentlich war Er gut versichert
Kommentar ansehen
08.01.2008 15:20 Uhr von wmebh
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Armer Mann: hoffentlich war Er gut versichert,damit das jüngste Kind 30 J. nicht so sehr leiden muss.
Kommentar ansehen
08.01.2008 15:24 Uhr von outis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man es mit der Emanzipation zu weit treibt Sowas kommt dabei raus. Frauen wollen naemlich nicht nur die Rolle des Arbeitstieres uebernehmen, sondern jetzt auch gleich zu gewalttaetigen Schlaegern werden, da das ja auch oefter manchen Maennern angehaengt wird.
Kommentar ansehen
08.01.2008 15:53 Uhr von wozzi
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wahrheit 2008: Die kommen nicht aus Albanien, ich habe bis 1998 in der Wohnung neben diesen Leuten gewohnt. War eine nette Familie
Kommentar ansehen
08.01.2008 15:53 Uhr von wozzi
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wahrheit 2008: Die kommen nicht aus Albanien, ich habe bis 1998 in der Wohnung neben diesen Leuten gewohnt. War eine nette Familie
Kommentar ansehen
08.01.2008 15:53 Uhr von wozzi
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wahrheit 2008: Die kommen nicht aus Albanien, ich habe bis 1998 in der Wohnung neben diesen Leuten gewohnt. War eine nette Familie

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?