07.01.08 15:23 Uhr
 10.773
 

GB: Geheimes Archiv der Ufojäger-Einheit DI55 wird geöffnet

Forscher haben sich auf den Freedom of Information Act berufen, um die britische Regierung zu zwingen, die UFO-Archive für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Londons Regierung hat erst 2006 zugegeben, dass es eine geheime Abteilung "DI55" gibt, die sich mit UFO-Phänomen beschäftigt.

Die DI55 soll insgesamt etwa 7.000 Fälle von unbekannten Flugobjekten aufgezeichnet haben. In diesem Frühjahr noch sollen die Fälle veröffentlicht werden. Darunter auch der bekannte Rendlesham-Vorfall der auch als "britisches Roswell" bezeichnet wird.

1980 wollen einige Leute ein "leuchtendes metallisches Objekt" im Rendlesham Forest im ostenglischen Suffolk gesehen haben. Der US-Polizist Kevin Conde, der dort damals Dienst tat, sagte aber, er hätte mit umgebauten Scheinwerfern nur seine Kollegen auf den Arm nehmen wollen.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Großbritannien, Einheit, Archiv
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung verbietet Seuchenbehörde Wörter wie "wissenschaftliche Grundlage"
2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit acht Planeten gefunden
Forscher haben lebende Lampen entwickelt - Lesen mit Brunnenkresse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2008 15:28 Uhr von auf-Epo
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Es ist immer gut, wenn Geheimakten veröffentlicht werden.

Aber ich denke, dass dort nichts bedeutendes drinnen stehen wird.
Aber wer weiß?
Kommentar ansehen
07.01.2008 15:57 Uhr von sokar1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: Stimmt, was bedeutendes wird nicht drinstehen.
Wenns was bedeutendes gäbe bzw. (ich lehn mich jetzt mal gaaanz weit ausm Fenster :-D ) sogar Kontakt gegeben hätte dann würden die Akten wohl kaum der öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.
Kommentar ansehen
07.01.2008 16:05 Uhr von giminic_
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die Hälfte: schaffts an die Öffentlichkeit, und die wirklich interessanten Daten werden unter dem Vorwand der inneren Sicherheit, Personenschutz, [beliebiges Argument einsetzen] zurückgehalten oder auf unleserliche Art und Weise verstümmelt.
Kommentar ansehen
07.01.2008 16:20 Uhr von JR-Europe.de
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich würde "als UFO" zuerst logischer Weise: mit einer weltweiten NGO verhandeln. Da das noch nicht passiert ist, gab es schlichtweg noch keine UFO´s
welche in näherer Zukunft, mit Menschen in Kontakt waren.
Nur mit einer Regierung zu reden, macht wenig Sinn, für friedliebende Außerirdische.

Beste Grüße
JR-E
Kommentar ansehen
07.01.2008 16:27 Uhr von riddick
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Lesch´s Universum ist viel interessanter Auf der Seite http://scifi.de/... finden sich die ganzen jeweils 5minütigen Clips von Prof. Dr. Harald Lesch. Die sind mit Sicherheit um Längen interessanter als die UFO-Akten... in einigen Beiträgen erläutert er nebenbei auch, wie unwahrscheinlich Besuch von Außerirdischen hier auf der Erde ist...
Kommentar ansehen
07.01.2008 16:58 Uhr von Canadian Dry
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Riddick: Wieso 5 Minuten? Was guckst du denn da auf was fuer einer Seite??
Leschs Sendung ist 15 Minuten lang.
Und die guckt man da wo sie produziert wird:
http://www.br-online.de/...
Kommentar ansehen
07.01.2008 17:01 Uhr von Zylon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum: tut ein US-Polizist in England Dienst?
Kommentar ansehen
07.01.2008 17:17 Uhr von raterZ
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nunja: ein grund könnte vielleicht nächstenliebe sein?!

vielleicht uns helfen zu wollen? Für Ameisen erscheint das natürlich völlig absurd ;)
Kommentar ansehen
07.01.2008 17:53 Uhr von duwurst
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.01.2008 18:27 Uhr von maflodder
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn schon Geheimakten geöffnet werden...mich würden die Stasiakten von Merkel und Kohl mehr interessieren(C;

Obwohl, passend wär es schon, sind diese beiden doch auch nicht von dieser Welt.
Kommentar ansehen
07.01.2008 19:44 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun ja: geben sie wirklich alles frei.....oder nur das was wir sehen duerfen.....hier trau ich ihnen nicht so ganz......weil wir koennen es ja nicht pruefen
Kommentar ansehen
07.01.2008 20:26 Uhr von Chok0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hallo?! es geht um "Unbekannte Flugobjekte"... keiner sagt was über außerirdische. vlt wird man aus diesen akten erfahren, dass ein fliegendes irgendwas irgendwo gelandet ist oder auch nicht.
aber über aliens wird keine regierung der welt etwas veröffentlichen. es gibt leute, die an außerirdischen besuch glauben, andere wiederum glauben nicht an sowas. aber davon abgesehen würde eine veröffentlichung nur panik auslösen. regierungen sind da um menschen angst zu machen, um sie kontrollieren zu können. aber panik führt zu kontrollosigkeit, daher wird hier nichts eröffentlicht, was nicht sowieso schon bekannt sein dürfte.
Kommentar ansehen
07.01.2008 20:35 Uhr von maflodder
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Aguirre du hast mich vielleicht etwas missverstanden.

Ich wollte damit ausdrücken das beide irgendwie nicht von dieser Welt sind.

Sie sind weltfremd, abgehoben, leben im "Wolkenkukucksheim."
Die Dame sollte mal auf die Strasse blicken, sich ihrem Volk zuwenden und für die Probleme der Menschen ein offenes Ohr haben.
Und nicht dem chinesischen Präsi menschenrechtliche Fehltritte vorwerfen, während ihr schlimmster Kettenhund SSchäuble hier die Grund und Menschenrechte in Salamitaktik abbaut.

Kohl war doch total weltfremd, der dachte wirklich ohne ihn hätte es keine deutsche Einheit gegeben.

Die Wahrheit ist ohne deutsche Steuergelder, unsere Gelder hätte es keine Einheit gegeben.
Kommentar ansehen
07.01.2008 20:46 Uhr von marshaus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
also: warum machen sie das archiv dann eigendlich auf....damit wir lesen koennen das ein polizist seine kollegen verar........hat oder ein wetterballon abgestuerzt ist usw........
Kommentar ansehen
08.01.2008 09:27 Uhr von nightfly85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade nur das, wenn die Geheimakten denn dann irgendwann in diesem Jahr noch geöffnet werden, dann kein Hahn mehr nach kräht. Und wenn doch, und derjenige irgendetwas interessantes findet bzw. herausfindet, dann diese Meldung sicherlich nicht zu mir "rüberschwappt".

Schade ich interessiere mich sehr für dieses Thema..
Kommentar ansehen
08.01.2008 12:54 Uhr von damagic
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Englandking: Du solltest dabei aber nicht vergessen, dass sich Menschen auch ganz gerne mal ´ne Ameisenkolonie zuhause hinstellen und beobachten ;)
Kommentar ansehen
08.01.2008 13:17 Uhr von nightfly85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist absolut stumpfsinnig zu denken wir wären alleine im Universum bzw die Intelligentesten im Universum. Es gibt noch so viel was de Mensch nicht begreifen kann.

Kleine Anmerkung noch zum Thema Zeitreisen: ich glaube die wird es nie geben, denn wenn in 500 Jahren vllcht mal in die Vergangenheit reisen kann, wieso hat uns dann in den letzten 2000 Jahren nie jemand besucht? :) Denkt mal darüber nach..
Kommentar ansehen
08.01.2008 16:12 Uhr von HEINZMEMBER
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@EnglandsKing: Soweit ich weiss wurden Ameisenhaufen von den Menschen schon mit großen Enthusiasmus erforscht und wir haben wirklich viel darüber und daraus gelernt ;o)
Kommentar ansehen
08.01.2008 19:15 Uhr von sebix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@anada96: "jedes wirklich intelligente wesen wird sich nach erststudium unserer tv-sendungen, unserer verhaltensweisen etc. tunlichst heraushalten und nur im verborgenen operieren, sowie kontakte zu spezifischen staaten unterhalten, um nicht permanent "gestört" zu werden."

DAS ist hochgradig unlogisch. Dass sich solche Wesen vor uns verstecken leuchtet mir noch ein, aber dass die mit irgendwelchen Staaten Geheimabkommen eingehen mach zu 0% Sinn. Wo wäre der Vorteil für die "Aliens".

"es ist absurd, NICHT an extraterrestrisches leben zu glauben.
leben existiert in absurdesten formen unter absolut lebensfeindlichen und kaum nachvollziehbaren bedingungen allein schon hier auf der erde."

Ich bin mir auch sicher, dass es außerirdisches Leben gibt (wie intelligent auch immer). Aber ich glaube nicht, dass die hier auf der Erde sind und uns beobachten und mit irgendwelchen Regierungen und Geheimbünden paktieren. Solche absurden Theorien machen die ernsthafte Befassung mit diesem Thema sehr schwierig.

@fangdikatz:

"Schau Dir mal den o.a. Link zum guten alten Prof. Harald Lesch an. Der erklärt Dir warum Überlichtgeschwindigkeit kaum möglich sein wird. "

Das widerum ist mir zu engstirnig. Nur weil wir die Technik noch nicht kennen, heißt nicht, dass diese nicht möglich ist.

Wir maßen uns in unserer Arroganz immer an, die Welt schon verstanden zu haben. Dabei wissen wir gar nicht, ob wir nicht grundlegende Kräft noch gar nicht verstanden haben.

Stell Dir einen Tiefseefisch vor, der noch NIE in seinem Leben auch nur einen Funken Licht erblickt hat. Könnte der nicht mit Fug und Recht behaupten, es gibt gar kein Licht?

Kein 100% adäquates Beispiel aber sollte klarmachen, was ich meine.

Die Menschen dachten schon immer, sie wüssten nun alles und Forscher, die den Menschen gesagt haben, was physikalisch unmöglich ist, die dann doch widerlegt wurden, gab es auch genug.

"Alles, das erfunden werden kann, ist erfunden worden."
Charles H. Duell, Beauftragter, USA Office von Patenten, 1899.

"Gehen wir mal davon aus, daß Leben relativ einfach entsteht, so entsteht es sicherlich da, wo es möglichst optimale Bedingungen hat. Wo? Na, Wasser ist da einfach ideal. Wo Wasser, da größere Chancen auf Leben. Auf nem alten Staubwürfel wird sich wohl weniger Leben entwickeln, als in nem in die Ecke gehusteten Schleimbatzen... Also wird die Wahrscheinlichkeit nach wasserlöslichem Leben erheblich höher sein. Also werden Aliens wohl ähnlich wie wir Menschen aufgebaut sein: Landbewohner, Fortbewegungsmittel, Greifwerkzeuge, Gucklöcher, etc. "

Auch hier wieder der typisch menschliche Drang, sich selbst als das nonplusultra zu betrachten. Es kann auch ganz anderes Lebens existieren. Sicher folgt die Lebensbildung immer bestimmten logischen Gesetzen, dass aber deswegen mögliche Aliens "Menschen II" sind halte ich für unlogisch wenn auch nicht ausgeschlossen.

Den Geist offen halten aber nicht versuchen die Welt abenteuerlicher zu machen als sie schon so ist, das ist mein Motto.

Gruß,
Sebix
Kommentar ansehen
08.01.2008 21:31 Uhr von sebix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ananda96: Ein paar Fragen:

Wenn es unseren Militärexperten schon möglich ist, die ganze Welt zu überwachen, ohne die Erde zu betreten (via Sattelit), warum sollten die Aliens das nicht auch können. Die können sich doch durch Raum und Zeit bewegen, schaffen es aber nicht, den Planeten unbemerkt zu erforschen?

Was bringt denen die Kooperation? Die können sich nicht selbst vor Radar-Strahlen verstecken? Aber Raum und Zeit überwinden? Komisch.

Nein, es gibt keine Verschörung. Das ist aus meiner Sicht sicher und zwar aus dem einen Grund: Es bringt den theretischen Aliens nichts sich mit den USA einzulassen.

Guß,
Sebix
Kommentar ansehen
08.01.2008 21:53 Uhr von VolKeu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwann -: werden wir es wissen und werden überrascht sein ;-)
Getreu dem Motto:
Wissen ist begrenzt; Phantasie nicht ...
Kommentar ansehen
09.01.2008 18:42 Uhr von sebix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Fang Di Katz: Und nun noch mal zum mitschreiben:
- Ja! Ich glaube auch, daß es Außerirdische gibt -> Sehe ich auch so
- Nein! Sie sind zu weit entfernt, um Kontakt aufzunehmen -> sehe ich auch so
- Nein! Sie sind auch als Ausflugsziel zu weit entfernt -> sehe ich auch so
- Nein! Überlichtgeschwindigkeit wird nicht möglich sein -> mag sein
- Jein! Raumzeit falten (Warpantrieb) könnte möglich sein, allein es fehlt die Energie und die Technik; was für Gefahren ein Raumzeitfalten mit sich bringt - keine Ahnung. Können Planeten dadurch gecrasht werden? -> man weiß es nicht
- Nein! Roswell war kein UFO-Absturz - kam vor kurzem mal ein Galileo Mystery, in dem das alles ganz interessant erklärt wurde... -> sehe ich auch so
- Ja! Sie bewegt sich doch...^^ -> wer weiß

2 Fragen noch:

1.
Ist es nicht möglich, dass wir die Technik, oder die Idee, die uns das überwinden der unglaublichen Entfernungen möglich macht, einfach noch nicht kennen, ja uns noch nichteinmal vorstellen können?

2. Ist es nicht möglich, dass wir die Welt, aufgrund unserer unvollständigen Daten, noch gar nicht so weit verstanden haben, wie wir selbst immer glauben?

Wäre das möglich oder nicht?

Gruß,
Sebix
Kommentar ansehen
09.01.2008 23:38 Uhr von Cyphox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@canadian dry: aka oberschlaumeier, mit "lesch´s sendung" ist nicht alpha centauri gemeint. erst link klicken, dann schlau daherreden....

@marshaus: und warum werden die akten erst unter verschluss gehalten, wenns die erklärungen doch so absolut banal sind?
Kommentar ansehen
10.01.2008 14:36 Uhr von Davi79
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
unglaubisch ich denke, was zählt oft "Wahrheiten- Theorie" über UFOs?

Akte X lebt noch!!! *gg*

Meine Mutter glaubt, es gibt echten Ausserdisischen im All leben, ich glaube damit nicht. *skeptisch*

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?