07.01.08 15:08 Uhr
 5.787
 

Keine Spur mehr vom Eisbärennachwuchs im Zoo Nürnberg

Anfang des neuen Jahres waren im Nürnberger Zoo vier Eisbärbabys zur Welt gekommen. Kurz danach hatten die Verantwortlichen mitgeteilt, dass man die Kleinen ihrem Schicksal überlassen wolle und sie daher auf keinen Fall von Hand großziehen werde.

Am heutigen Montag teilte der Tierpark mit, dass von den Kindern des Muttertieres Vilma jede Spur fehlt. Man geht davon aus, dass Vilma die Babys gefressen habe. Möglicherweise waren sie krank.

Vilma hatte durch kratzen an einer Scheibe auf sich aufmerksam gemacht. Als die Tierpfleger daraufhin das Gehege überprüften, waren die Eisbärbabys weg und das Weibchen wirkte sehr unruhig und schien keinen Hunger zu haben. Eisbärin Vera hatte ebenfalls zwei Jungtiere geboren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Nürnberg, Zoo, Spur, Eisbär
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2008 15:50 Uhr von happycarry2
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hab keine Ahnung: wie sich Eisbären in der freien Wildbahn gegenüber kränkelndem Nachwuchs verhalten, vermute aber fast das es die natürliche Auslese ist die kranken zu vernachlässigen damit die starken durchkommen. Ist aber auch nur ne Vermutung. Schade um die Bären
Kommentar ansehen
07.01.2008 16:03 Uhr von titlover
 
+21 | -28
 
ANZEIGEN
kriminelle Ausländer-: Bären.... sofort ausweisen ;)
Kommentar ansehen
07.01.2008 16:24 Uhr von Lonni
 
+18 | -18
 
ANZEIGEN
@titlover: Gute Besserung…
Kommentar ansehen
07.01.2008 17:06 Uhr von rheih
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Quelle: wurde mittlerweile überarbeitet....

Hier noch eine andere:

http://n-tv.de/...
Kommentar ansehen
07.01.2008 17:54 Uhr von vitamin-c
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Meine Verschwörungstherie: Meine Verschwörungstheorie ist, das der Zoo die kleinen getötet hat. Wollte der Zoo die beiden nicht sowieso loswerden?
Kommentar ansehen
07.01.2008 18:05 Uhr von Thrasher-Virus
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
wohl kaum: ich glaube kaum dass ein zoo die tierbabys "loswerden wollte"...
Ich leg hier mal das Stichwort "Knut" in den Raum und du, mein lieber vitamin-c darfst darüber mal nachdenken...
Ich denke auch dass entweder ein Eisbär die kleinen gefressen hat (Die Welt ist halt grausam), oder aber dass sie entführt wurden... unwahrscheinlich, aber nicht ausgeschlossen...
In diesem Falle würde ich mich aber fragen, was die Entführer wollen, Geld oder Haustiere (die ihnen och gefährlich werden könnten)
Kommentar ansehen
07.01.2008 18:10 Uhr von koreli
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wahrscheinlich hat er sie gefressen was ich schade finde
Kommentar ansehen
07.01.2008 18:18 Uhr von Mi-Ka
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Die letzte Nachricht: ist im Nachhinein dann doch etwas makaber.

Man hat ja Hoffnung geschöpft, als man aus dem Gehege schmatzende Geräusche gehört hat, weil man dachte, dass sie Kleinen gesäugt werden. War dann wohl doch eine andere Art von Schmatzen.
Kommentar ansehen
07.01.2008 19:10 Uhr von Kampfpudel
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Die Mutter wollte nicht, daß ihre Kleinen in Gefangenschaft aufwachsen müssen, da hat sie sie gefressen. Kann ich gut verstehen.
Kommentar ansehen
07.01.2008 19:36 Uhr von vitamin-c
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was ist dann mit den Spuren: Also angenommen die wurden wirklich gefressen. Ok meine Theorie von vorhin muss ja nicht stimmen. Dann müsste es ja Blut spuren geben
Kommentar ansehen
07.01.2008 19:49 Uhr von The_free_man
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
Toll - Mörder! Und solche Drecksäcke wollen sich Menschen nennen.

Wenn Menschen schon wilde Tiere aus der Natur wegfangen und in Zoo´s stecken, dann sollen sie gefälligst auch die Verantwortung für sie übernehmen und die Jungtiere schützen, wenn die AUFGRUND VON GEFANGENSCHAFT GESTÖRTEN Muttertiere die Jungen bedrohen.

Wenn sich der Verdacht bestätigt schreib ich ne Anzeige. Kann man ja schon online und kostet nichts.
Kommentar ansehen
07.01.2008 21:16 Uhr von aawalex01
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Tja das haben Tja das haben se nun davon.Die Mutter wird ihre kleinen gefressen haben weil se vieleicht krank waren.Raubtiere töten und fressen ihre Jungen wenn was mit ihnen nicht stimmt.
Kommentar ansehen
07.01.2008 21:16 Uhr von jsbach
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Gestern wurde noch: die Eisbär-Dame Vera mit einem kleinen Bärchen am Eingang der Höhle gesehen.
Aktuelles Video aus dem Tiergarten Nürnberg:

http://www.nn-online.de/...
Kommentar ansehen
08.01.2008 08:08 Uhr von vostei
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Es wäre besser gewesen, wenn der Nbg. Zoo erst an die Öffentlichkeit gegangen wäre, wenn das schlußendlich überlebende Junge aus der Wurfhöhle kommt - und ja, das von Vera lebt noch und ist quietschfidel.
Kommentar ansehen
08.01.2008 10:03 Uhr von Holla.die.Waldfee
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
würd ich auch machen: wenn ich eine mutter in gefangenschaft wäre und kinder in die welt bringen würde^^ alles rein hypothetisch =)
Kommentar ansehen
08.01.2008 10:46 Uhr von Nagra3
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ach wers glaubt die Tiere wurden heimlich verkauft, es wurde kein Tropfen Blut gefunden, irgendwas muss da sein, bin mir sicher die babys wurden verkauft.
Kommentar ansehen
08.01.2008 12:21 Uhr von foxymail
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ohh kein knut? das ist aber schade, eisbären sind doch sooo süß und kuschelig.
jetzt sieht die Menschheit vielleicht, daß ein Eisbär ein Raubtier ist und Knut ein völlig verzogenes, an die Menschen gewöhntes Tier.
Kann nur sagen, hier hat der Nürnberger Zoo sehr gut gehandelt und keinen Golddukaten scheißenden Esel aus einem wilden tier gemacht.
Kommentar ansehen
08.01.2008 12:56 Uhr von Sexybeast73
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Warum: wurde denn keine Kamera in der Höhle angebracht? Es ist ja noch nicht einmal klar wieviele Babys geboren wurden! Also das ist doch das Mindeste was man hätte tun können um wenigstens ein bisschen Im Bilde zu sein was da abgeht !
Kommentar ansehen
08.01.2008 13:07 Uhr von ledeni
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich wünsch: den Bärenbabys nix schlimmes auch noch ein paar knuts hätte mein fernseher nicht überlebt :o)
Kommentar ansehen
08.01.2008 14:38 Uhr von thehed
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Machen einige Tierarten auch in Freiheit: Z.b Mäuse oder Katzenarten, von der normalen Hauskatze bis hin zu den freilebenden Löwen. Sogar Affen und noch viele andere.
Wobei man sich bei einem Zoo schon fragen sollte, ob gerade weil man weis das diese Tiere sowas tun, man etwas besser aufpassen sollte.
Kommentar ansehen
09.01.2008 10:31 Uhr von Marodeur2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@thehed: Wozu? Man zieht ein der natürlichen Sozialstruktur vollkommen fremdes Wesen auf. Es wird niemals in der Lage sein sich normal zu reproduzieren und normale Junge zur Welt zu bringen, es wird niemals zu seinen Artgenossen gehören, es wird immer allein sein mit Ausnahme bezahlter Pfleger.
Und wahrschienlich wird es irgendwann die Pfleger angreifen und eingeschläfert werden. Wozu das alles? Doch nur damit man sich toll fühlen kann man hätte etwas "gerettet". Oder damit man das knuddelige Tierchen so knuddelig wuschelig finden kann.
Als ob es dabei um die Tiere ginge...
Kommentar ansehen
09.01.2008 11:39 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das eine lebt doch noch. Na ja, die Mutter ist zwar nicht besonders geschickt aber es sieht schon fast süss aus, wie sie das Baby behandelt.
Kommentar ansehen
09.01.2008 14:46 Uhr von polarstern82
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Artenschutz?! es ist nunmal so in der natur das kinder die krank sind, gefressen werden. find ich jetzt alles nicht sooo schlimm.
aber diese Tiere sind meines wissens vom Aussterben bedroht. allein aus dem grunde hätte, finde ich, eine kamera installiert sein müssen damit man im fall der fälle eingreifen kann. einfach nur um eine art ein stück mehr vorm aussterben zu schützen.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Korpulente Männer haben oft Schwierigkeiten mit der Erektion
In Apotheken sind im Notdienst Läusemittel der Klassiker
Terrorgefahr: Angela Merkel baut für Deutschlands nächsten Tag X vor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?