07.01.08 14:08 Uhr
 992
 

Chinesische Partei schließt Mitglieder mit mehr als einem Kind aus

Die Kommunistische Partei Chinas hat zahlreiche Mitglieder ausgeschlossen, weil diese mehr als die in China erlaubte Anzahl an Kindern haben. Bei diesen Personen handelt es sich überwiegend um Delegierte des Volkskongresses und Parteifunktionäre.

Der Ausschluss aus der Partei erfolgte, weil die betreffenden Personen gegen die chinesische Ein-Kind-Politik verstoßen haben. Vor allem besserverdienende Chinesen zahlen lieber verordnete Strafgelder als sich an diese Vorschrift zu halten.

Seit den 80er-Jahren gilt in China dieses Gesetz. Dadurch ist es chinesischen Familien nur noch erlaubt, ein Kind zu haben. Ausnahme gibt es für die Landbevölkerung.


WebReporter: AMIO
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kind, Partei, Mitglied
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei
Tschechien: Rechtspopulistischer Milliardär Andrej Babis gewinnt Wahlen
USA: Donald Trump will Geheimakten zum JFK-Mord veröffentlichen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2008 15:22 Uhr von auf-Epo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Drasitsche Masnahmen: Aber sie zeigen auf, dass man sich auch mit Geld sowie Positionen nicht alles erlauben darf.
Aber dennoch denke ich, dass es bessere Wege gibt , um so etwas zu regeln.
Kommentar ansehen
07.01.2008 16:01 Uhr von sokar1
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Idee: Damit wird gezeigt dass sich auch die Leute die Gesetze machen daran halten müssen.
Die Politiker werden ja oft als Vorbilder angesehen, wenn diese schon mehr Kinder haben, wieso sollten es dann die nicht-Politiker anders machen.
Kommentar ansehen
07.01.2008 17:18 Uhr von hathkul
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
kommt hier niemand auf die idee: daß alleine die tatsache, daß eine regierung seinen bürgern vorschreiben will wieviele kinder sie haben dürfen, einer vollkommenen und totalen verblödung und faschistischen grundüberwachung gleichkommt ? die chinesen sind vollkommen krank wenn sie das mit sich machen lassen. sollen sie doch da unten in den demografischen wahnsinn laufen, bereits jetzt fehlen ihnen zig millionen frauen (weil natürlich jungs bevorzugt werden, wenn schon nur ein kind).
so dumm muss man erst mal sein, nicht mal wenisgtens 2, sondern nur 1 kind zu erlauben ! vollidioten !!
Kommentar ansehen
07.01.2008 17:35 Uhr von Pinok
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@hathkul: alles andere würde das land sprengen !
Kommentar ansehen
07.01.2008 18:08 Uhr von KingPR
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Ein-Kind-Politik gilt nur in der Stadt, weil die Städte ohnehin überbevölkert sind und die Einwandererströme aus dem Inland nicht abreißen.
Auf dem Land können die Einwohner soviele Kinder haben, wie sie wollen.

Außerdem kann China die demographische Entwickelung kalt lassen, weil es immer noch genug junge Arbeitnehmer gibt.
Und die alten Menschen arbeiten auch weiter, weil es dort keine Rente gibt.
Kommentar ansehen
07.01.2008 22:56 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Wilhem-Tell: du hast die nationalisten und kapitalisten vergessen
Kommentar ansehen
07.01.2008 23:57 Uhr von In extremo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ KingPR: Stimmt nicht so ganz. Auf dem Land dürfen sie nur 2 Kinder haben und auch nur wenn das erste Kind ein Mädchen ist und zwischen den beiden 5 Jahre sind.

Was man von der Ein Kind Politik halten soll, werde ich mal nicht thematisieren. Aber bei der Bevölkerungs Entwicklung von China musste man halt irgendwann gegensteuern. Die Ressourcen sind halt begrenzt
Kommentar ansehen
08.01.2008 10:35 Uhr von vst
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
nicht nur bei den chinesen, überall sollte man gegensteuern.

die erde ist völlig überbevölkert.

es wird zeit, endlich von dem schwachsinn: "kinder sind unsere zukunft" wegzukommen.
Kommentar ansehen
08.01.2008 16:29 Uhr von Nuernberger85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ vst: deutschland arbeitet da doch schon seit jahren gegen an....
Kommentar ansehen
08.01.2008 21:45 Uhr von F13W36
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann ja wohl verstehen, dass denen das Bevölkerungswachstung über kopf steigt, aber dafür muss es eine andere Lösung geben!
1. Es werden oft neu geborene Mädchen getötet, viele wollen Jungen haben.
2. Führt es auf lange Sicht zu einer Bevölkerungsabnahme! Wenn zwei Menschen nur einen Nachfahren haben (Landbevölkerung ausgenommen) würde die Bevölkerung irgendwann einen höchsten Stand erreichen und dann ganz fix in den Keller gehen, auch weil es mehr Männer als Frauen gibt!

Zum eigentlichen Thema: Es ist richtig diejenigen aus der Partei zu schmeißen, die nicht im Sinne dieser handeln. Nicht, dass alle gleichgeschaltet werden sollten, aber die Partei kann nicht die eigene Linie halten, wenn die Mitglieder machen was sie wollen.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diese 5 Tipps helfen dir sofort beim Einschlafen
Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung
NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?