07.01.08 10:36 Uhr
 119
 

Bestechungs-Vorwürfe gegen Amy Winehouse wurden fallengelassen

Wie aus einem aktuellen Bericht hervorgeht, hat die Polizeibehörde die Bestechungsvorwürfe gegen Sängerin Amy Winehouse zu den Akten gelegt. Die Sängerin, deren Ehegatte Blake Fielder-Civil in Haft sitzt, war in den Verdacht der Zeugenbestechung geraten.

Laut eines Berichts der Zeitschrift "Bild" hieß es, dass für eine Bestechungsklage gegen Amy nur ungenügende Beweismittel vorliegen würden.

Amys Ehemann sitzt derzeit im Gefängnis ein, da er einen Kellner verprügelt haben soll. Weiter heißt es, Amy sei von der Polizei verdächtigt worden, dem Geschädigten ein Schweigegeld von 300.000 Euro in Aussicht zu stellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vorwurf, Amy Winehouse, Bestechung
Quelle: www.stock-world.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Häufchen Kot von Amy Winehouse in Museum ausgestellt
Amy Winehouses Mutter: "Sie drückte sich Zigaretten auf Wange aus"
Ex-Verlobter von Amy Winehouse rastet aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Häufchen Kot von Amy Winehouse in Museum ausgestellt
Amy Winehouses Mutter: "Sie drückte sich Zigaretten auf Wange aus"
Ex-Verlobter von Amy Winehouse rastet aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?