06.01.08 15:18 Uhr
 1.522
 

Fußball: Hoeneß will wohl Finke zum FC Bayern holen - Gespräche gab es bereits

Volker Finke ist derzeit für das Fernsehen der Schweiz als Experte tätig. Möglicherweise wird er bald für den FC Bayern arbeiten - entweder als Hitzfelds Nachfolger oder als Scout und Berater.

Uli Hoeneß hat laut der "Bild am Sonntag" auch schon mit Volker Finke gesprochen. Demnach soll der ehemalige Trainer des SC Freiburg das Traineramt von Hitzfeld übernehmen. Sollte Finke den Posten nicht haben wollen, könnte er auch als Berater und Scout beim FC tätig werden.

Angeblich ist Finke als Bayern-Trainer auch für Paul Breitner (Chef-Berater des FC Bayern) durchaus vorstellbar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bayern, FC Bayern München, Bayer, Gespräch, Uli Hoeneß
Quelle: www.spox.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Heynckes soll Trainer des FC Bayern München werden
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Frust bei FC Bayern München trotz CL-Sieg gegen Anderlecht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2008 16:18 Uhr von marshaus
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
kann: ich mir nicht vorstellen das bayern muenchen finke verpflichten will als trainer........
Kommentar ansehen
06.01.2008 16:28 Uhr von Bettreporter
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß nicht: Der Volker beim FCB?
Ob das gut geht, ich weiß es nicht.
Meinetwegen als Scout, aber als Cheftrainer würde ich da lieber den Kloppo oder vll ja auch den Mourinho sehen :)
Zum Glück ist Bild die Quelle, d.h. es ist hoffentlich nur ein Gerücht.
Kommentar ansehen
06.01.2008 16:45 Uhr von marshaus
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
bild sagt alles.......dann wird finke es selber erst gerade erfahren haben das er nicht trainer wird bei bayern...........
Kommentar ansehen
06.01.2008 17:10 Uhr von Big-Sid
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nun ja: finke htat den vorteil, das er für schönen offensivfußball steht. das fehlt mir in münchen so ein wenig
Kommentar ansehen
06.01.2008 18:13 Uhr von specksn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Finke: steht zwar für offensiven Fußball, aber ich glaub nicht das er mit einem Starensemble wie in Bayern München umgehen kann.
Kommentar ansehen
06.01.2008 18:15 Uhr von Slipknot1
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Finke passt nicht: Mourinho
Klinsmann
Benitez
Finke?

Finke war bisher nur beim SC Freiburg tätig, gut, er ist ein paar mal aufgestiegen, allerdings auch abgestiegen und besser als 10. Platz oder so waren sie nie. Ich denke Finke wird überschätzt
Kommentar ansehen
06.01.2008 18:20 Uhr von specksn
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@slipknot1: Seh ich auch so viel zu überbewertet der Mann nur weil letzte Saison fast den Aufstieg geschaft hat und so einer soll dann nen europäischen Spitzenverein trainieren.
Kommentar ansehen
06.01.2008 18:23 Uhr von Gorxas
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Slipknot1: falsch: Platz 3 ;) darunter das legendäre 5:1 des SCF bei den Bayern

ohne Finke wäre Freiburg niemals in die BL gekommen. Er ist ein sehr sehr guter Trainer, aber nicht der richtige für Bayern
Kommentar ansehen
06.01.2008 20:05 Uhr von ingo1610
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Finke eine gute Wahl: Er wäre ein guter Trainer für Bayern. Unter ihm hätten vlt. auch mal die Nachwuchskräfte eine Chance in der 1. Elf und müssten nicht den zig Millionen Einkäufen weichen.
Kommentar ansehen
07.01.2008 08:29 Uhr von I3lackout
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
deswegen kauft man sich die stars auch... du denkst doch nich wirklich das die sich auf die bank setzen und zuschauen Oo...

dann sagt der sich... 3..2..1... ich bin weg!
Kommentar ansehen
07.01.2008 08:53 Uhr von ingo1610
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Stars waren auch mal Bankdrücker, sie haben aber ihre Chance bekommen sich zu zeigen. Wenn ich sehe wie ein Podolski auf der Bank versauert und ein Stürmer nach dem anderen gekauft wird, dann ist es schon irgendwie komisch.

Auch wenn Lukas P. mal ein Spiel von Anfang an spielen darf, hat er sofort den Druck das, wenn er kein Tor macht, beim nächsten Spiel wieder draußen zu sein. So kann ein Talent sich nicht entwickeln. Schade um ihn. Aber da ist er ja nicht der erste in München dem sowas geschieht.

Vlt. wird es beim nächsten Trainer ja anders.
Kommentar ansehen
07.01.2008 10:29 Uhr von janinho
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Gorxas: Naja...ab und an verliert auch der grosse FC Bayern mal 5:1...
ich kann mich aber auch erinnern, dass der SC Freiburg mal als schlechteste Mannschaft seit Einführung der 3-Punkte-Regel aus der Bundesliga abgestiegen ist und in der Saison haben sie teilweise übel die Bude voll bekommen (z.B. 6 Stück gegen Bremen). Und unter Robin Dutt siehts ja im Moment mindestens genauso gut aus ;-).
Finke ist meiner Meinung nach gar keine Option für Bayern, Jürgen Klopp war ja wohl auch schon im Gespräch, aber das sind meiner Meinung nach einfach keine Trainer für so Starensembles wie die Bayern. Da kommen wohl nur Leute mit Champions League Erfahrung in Frage...
Kommentar ansehen
07.01.2008 14:01 Uhr von leonie-88
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
trainerdiskussion: da mache ich dann auch mal mit:

Klinsmann:
Wird es nicht, weil er dann nach Deutschland ziehen müsste. Und er ist ein viel zu großer Dickkopf, zu eigensinnig. Passt so überhaupt nicht zum FC B.

Mourinho:
Hat einen zu starken Charakter und hält sich für den größten. Würde die ganze Zeit nur im Konflikt mit Hoeneß und Rummenigge stehen. Kann ich mir nicht vorstellen.

Finke
Ist zu unerfahren mit Weltstars und Topteams. Hatte auch seit mehreren Jahren keinen Kontakt. Bild lügt.

Klopp
Wäre sicherlich ein guter Trainer für Bayern, aber auch bei Ihm fehlt die internationale Erfahrung. Würde es Ihm zutrauen und würde sicherlich frischen Wind mitbringen.

Matthäus/Augenthaler
Matthäus wird es nicht weil er es bei keinem Verein/Frau länger ausgehalten hat als 1,5 Jahre. Und Auge ist schon relativlange weg und kam mit den Stars in Leverkusen nicht klar.

Breitner
Wir sich nicht den täglichen Druck eines Trainers aussetzen. Ist auch sicherlich als Berater viel wertvoller. AUßerdem müsste man unter Umständen dann einen Freund rausschmeißen.

Magath
Wieso nicht? Wird es sich aber nicht nochmal antuen, zumal er in Wolfsburg das uneingeschränkte Sagen hat.

Mein Tipp:
Bayern hat schon einen sehr kleinen Kreis festgelegt und alle Spekulationen in den Medien dienen nur zur Ablenkung.

Am Ende wird es aus meiner Sicht: Heynckes!!!

Er kennt Bayern, hat internationale Erfahrung und kann mit Stars sehr gut umgehen und besitzt eine gute Lobby bei den Fans.

Vielleicht wird es auch ein anderer, aber es wird mit sicherheit jemand, der in der öffentlichkeit nicht/kaum genannt wird.
Kommentar ansehen
07.01.2008 15:48 Uhr von no_name1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Interesse an Finke: Laut sport.ard.de hat Hoeneß gesagt dass er kein Intersse an Finke hat. Erst wenn man sich auf einen Wunschkandidaten geeinigt hat, wird es konkrete Gespräche geben.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Heynckes soll Trainer des FC Bayern München werden
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Frust bei FC Bayern München trotz CL-Sieg gegen Anderlecht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?