06.01.08 14:33 Uhr
 259
 

Wien: Mann sprang wegen Feuers aus dem dritten Stock in den Tod

Wegen eines Wohnungsbrandes in Wien-Alsergrund ist ein Mann aus dem dritten Stock gesprungen.

Der Mann konnte nicht mehr reanimiert werden und verstarb. Um wen es sich bei dem Toten handelt, ist noch nicht bekannt.

Warum das Feuer in der Clusiusgasse in der österreichischen Hauptstadt ausgebrochen ist, steht noch nicht fest. Wahrscheinlich sei jedoch, dass das Feuer im Bett ausgebrochen ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Tod, Feuer, Wien, Sprung, Stock
Quelle: www.vol.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2008 14:44 Uhr von auf-Epo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
primitive Triebe: Es ist erschreckend was der Mensch alles macht, wenn er in Panik gerät. Ich schätze die Überlebenschancen wären in der Wohnung um ein vielfaches höher gewesen.
Kommentar ansehen
06.01.2008 14:48 Uhr von Jimyp
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kommt drauf an wie stark das Feuer bzw. die Rauchentwicklung schon war. Wahrscheinlich wird er auf harten Boden/Beton gesprungen sein, ansonsten stehen die Chancen, dass man mit leichteren Verletzungen davon kommt, bei einem Sprung aus dem 3. Stock noch recht gut!
Kommentar ansehen
06.01.2008 21:53 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei dieser News sehe: ich immer die Bilder vor Augen, wo Leute aus hunderten von Metern Höhe aus dem brennenden WTC in New York in die Tiefe gestürzt sind. Verzweiflung, Ausweglosigkeit oder der Meinung das sie aufgefangen werden?
Keiner weiss es.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?