06.01.08 09:56 Uhr
 2.916
 

Windows Vista hat nun einen Marktanteil von 10,48 Prozent

Das Betriebssystem Windows Vista aus dem Hause Microsoft hat die Zehn-Prozent-Hürde seiner Marktanteile geknackt. Diese liegen nun seit Dezember letzten Jahres bei 10,48 Prozent. Noch im November lag der Wert bei 9,19 Prozent.

Dagegen hat sich die Verbreitung des Systems Windows XP rückläufig entwickelt und der Anteil des Betriebssystems sank von 78,37 Prozent im November auf 76,91 Prozent im Dezember 2007.

Die übrigen auf dem Markt befindlichen Betriebssysteme verloren dagegen alle an Boden. Nur der Anteil von Mac OS stieg von 3,22 auf 3,28 Prozent.


WebReporter: borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Prozent, Markt, Windows, Vista, Marktanteil, Windows Vista
Quelle: www.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab nun ist Windows Vista eine Gefahr für jeden PC
Windows Vista ist am Ende angekommen
Windows Vista wird zu Grabe getragen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2008 10:03 Uhr von Travis1
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Alles eine Harwarefrage: Das spiegelt wohl den Anteil an Vista-fähiger Harware wieder;-)
Kommentar ansehen
06.01.2008 10:42 Uhr von Airstream
 
+14 | -16
 
ANZEIGEN
Normal: Vista wird auch weiter an Boden gewinnen und irgendwann das Marktanteilniveau von XP in den besten Zeiten haben. Praktisch jeder neue Computer oder jedes neue Notebook wird mit Vista ausgeliefert, das macht schon einiges aus.

Im übrigen find ich, das Vista ein würdiger XP Nachfolger ist. Klar, hier und dort gibt es noch einige Macken, aber das war bei XP damals ja genauso ;)
Kommentar ansehen
06.01.2008 10:57 Uhr von Fendracor
 
+12 | -10
 
ANZEIGEN
@ Airstream: Laut Fachzeitschriften wird Vista niemals die Verbreitung von XP erreichen. Chip oder PC Magazin haben in den letzten Ausgaben immer wieder berichtet, dass die kommerziellen Nutzer, also Betriebe und große Firmennetzwerke nur Rechner mit XP bestellen, und nicht auf Vista umsteigen werden.
Da können die neuen privaten Rechner so viel Vista drauf haben wie sie wollen, aber wenn die ganzen Firmenrechner weiterhin mit XP laufen, wird sich am Marktanteil auch nicht viel ändern.

Außerdem hat Microsoft ja schon den Nachfolger zu Vista angekündigt, und räumt ja auch schon ein, dass die Einführung von Vista ziemlich misslungen ist. Es bringt halt nicht sehr viele Vorteile im Gegensatz zu XP.
Früher bei 98 und Me, da war der Unterschied deutlicher zum neuen XP.
Kommentar ansehen
06.01.2008 11:12 Uhr von Airstream
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
@Fendracor: Zum einen würde ich nicht viel auf solche Sprüche von Chip und PC Magazin geben, ich persönlich sehe diese beiden "Fach"Zeitschriften eher als Brigitte oder Neue Post der Computerwelt.

Das Firmen nicht auf Vista umsteigen hat einen guten Grund! Würdest du in deiner Firma kurz nach Einführung eines neuen Systems sofort alle Rechner auf Vista umrüsten? Jetzt, wo Vista noch an Kinderkrankheiten leidet? Erinnere dich mal an damals zur Einführung von XP. Da hat es noch ein wenig gedauert bis auch Firmen drauf umgestiegen sind. Es heisst ja auch so schön: Never touch a running System! Da heisst es abwarten bis Vista wirklichz rundum Stabil läuft und auch weitere Firmen wichtige Programme problemlos Laufen. Der Umstieg wird schon kommen!

Und ansonsten denke ich mal, das der Privatanwender Bereich größer ist als der Gewerbliche und Microsoft hier auch mehr Zahlen erziehlen als anderswo. Wie ich schon geschrieben habe, werden Neusysteme nur mit Vista ausgeliefert (Zumindest Stangenrechner ohne OS Auswahl!). Da dauert es nicht lange und in fast allen Haushalten, wo ein Computer steht, wird Vista zu finden sein. Und schon hat man ähnliche Marktanteile wie bei XP.

Ein Misserfolg würde ich Vista übrigends nicht nennen. Die Zeit wird zeigen wie Erfolgreich es ist!
Kommentar ansehen
06.01.2008 11:15 Uhr von fiver0904
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Autor: In der Quelle steht:

"Einzig Mac OS gewann hinzu und lag im Dezember bei 3,28 Prozent (...) im Dezember 2007 steigern".

Du schreibst:
"Die übrigen auf dem Markt befindlichen Betriebssysteme verloren dagegen alle an Boden. So sank der Anteil von Mac OS auf 3,28 Prozent."


Abgesehen davon ist das sowieso nicht korrekt, da sich die 3,28% auf Mac OS PPC beziehen, und bekannt dürfte mittlerweile auch sein, dass Apple nun Intel verbaut... Der Gesamtmarktanteil des Mac OS rechnet sich wohl kaum aus den PPCs zusammen. 3,28 + 4,02 (Intel) = 7,30%

> http://marketshare.hitslink.com/...
Kommentar ansehen
06.01.2008 11:30 Uhr von premois
 
+9 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.01.2008 12:13 Uhr von ksros
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Kein Wunder: Im Dez. wird auch dem Enkel, Nichte, Sohn der neue PC gekauft, wo man fast immer an das aktuelle Windows geknebelt wird. Mich würde mehr interessieren wie viele das nutzen und nicht gezwungener maßen kaufen.
Würde ich jeden PC eine Debian-CD dabei legen sähe der Linuxanteil auch anders aus, auch wenn 99% die CD gleich ins Feuer werfen.
Kommentar ansehen
06.01.2008 12:35 Uhr von cruelannexy
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
naja: die meisten die ich kenne die mit neuem pc vista scheisse aufgebrockt bekamen haben wieder XP installiert, doch das spiegelt sich in der komischen statistik ja nicht wieder, vielleicht hamnse ja so viele vista lizensen verkauft aber tatsächlich nutzt es wenns gut ist die hälfte aber wahrscheinlich noch viel weniger... habe auch interressenhalber für 3 wochen vista installiert.... MÜLL MÜLL und nochmal MÜLL!!! installiere ich nie wieder... würde allen die ein neuen rechner kaufen einfach bei einem fachhändler ohne Betriebssystem kaufen und dann selbst XP raufspielen... das würde viel geld und nerven sparen! aber naja die meisten otto nutzer kaufen sowieso bei lidl und saturn und meinen die hamn ne gute wahl getroffen....
Kommentar ansehen
06.01.2008 12:54 Uhr von Kingkollo
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
@airstream: was gibts du denn dann zb auf den Verbraucherschutzbund der von Vista abrät?
Ist das eigentlich die Bild Redaktion oder wie?

Vista ist Müll für jeden der sich mit Rechner auskennt.
Ist genau wie AOL und DSL... Wer keine Ahnung hat, findet AOL super.

Aber für die ist es eh egal. Denen reicht auch AOL, bzw Vista.

Ihr solltet euch mal mit der Administration und dem DRM auseinandersetzen.
Das ist bei Vista unter aller Sau! Und DRM ist direkt im Kernel integriert und ein wesentlicher Bestandteil des OS!

Das heißt selbst wenn MS den Rechner nicht direkt sperrt, bekommen die jedesmal eine kurze Message das eine Raubkopie eines z.B. Songs oder Films abgespielt wird. Darauf kannst du einen lassen....

Ist genau wie Autos die piepen wenn man sich nicht anschnallt. Nur das das Auto jetzt auch unter Umständen dich dafür direkt anzeigt.

Wer es braucht....

Grüße
Kommentar ansehen
06.01.2008 13:05 Uhr von ^Apo^
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
@Fendractor: Man soll nicht alles glauben was: Fachzeitschriften so schreiben... Ich bin in der IT tätig und meine Firma wird noch in diesem Halbjahr auf Server 2008 und über 800 Clients auf Vista umstellen. Natürlich werden auch andere Firmen diesen Schritt machen, wenn sie verstehen welche Vorteile Vista bietet. Sobald SP1 (noch diesen Monat) rauskommt, wird Vista XP in allen bereichen überlegen sein. Vista hat so viele Vorteile von denen DU und viele andere "Gegner" nichts wissen. Geh mal auf ein Technet Seminar (die sind kostenlos) und lass dir dort erklären was Sache ist. Man kann mit diesem OS als Firma sehr viel Geld sparen. Sei es Wartung als auch Installation. Nicht zu reden von der Geschwindigkeit und dem Arbeitskomfort.

Ich kann dieses Schwachsinnige AntiVista und AntiMicrosoft gelabere nicht mehr hören. Ihr habe alle soviel Ahnung wie eine Sau vom Weitspringen oder ne Kuh vom Schwimmen.

OMG wo ließt du bitte das Microsoft eingeräumt hat, das die Einführung von Vista misslungen ist?? So einen Blödsinn habe ich lange nicht gehört... Vista hat die BESTEN Absatzzahlen die Microsoft je mit einem Betriebssystem hatte!

@cruelannexy

Ich nutze Vista seit über einem Jahr, war auch schon Aktiv an den Betatests beteiligt und es läuft ohne Probleme... Müll weil dich als User die Account Control Funktion stört oder warum? Begründe doch deine Aussagen! Oder weißt du nicht warum es "Müll" ist? Weil du dich in der Systemsteuerung nicht mehr auskennst? Oder wolltest du es auf deinem 486er installieren?
Kommentar ansehen
06.01.2008 13:25 Uhr von cruelannexy
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
lol: nuja erstmal hab ich ein sony vaio dual core. drauf habe ich auch vista installiert... 5x langsamer als XP, von daten kopieren ganz zu schweigen da war die geschwindigkeit total im eimer im gegensatz zu xp. Zweitens, für mich war das verschlüsselungsprogramm von vista interresant, aufgesetzt! zum großen bewundern konnte man nur C verschlüsseln, andere laufwerke blieben auf der strecke ( was ist denn das für ein schwachsinn ). Das große überraschen gabs aber beim entschlüsseln! es ging nicht mehr rechner hat sich einfach aufgehangen! ( sowas hab ich bei keinem verschlüsselungsprogramm erlebt unter XP )! Dann kamen dauernd irgendwelche fehler die nach dem ausklicken wiederkamen. obwohl noch nichtmal irgendwelche programme gestartet waren... und und und... Und das findeste alles OK? sowas habe ich unter keinem OS ausser vista erlebt sei es 98, 2000 oder XP!!! als nächstes kaufe ich mir einfach ein apple und tschüss an vista sowas muss ich mir nicht bieten, ich will als kunde einfach ein system das funktioniert dafür bezahle ich schließlich mein geld! und die ganze system steuerung gut war ungewöhnlich kann man aber damit klarkommen wobei ich die bei XP oder linux sowieso besser finde! und das schutzdinge naja gleich ausgemacht ist wohl für komplette idioten gedacht... aja und das ganze design glamour scheisse, brauche ich auch nicht frisst ressourcen und ist praktisch sinnlos da hole ich mir lieber original von dem MS es kopiert hat sprich apple... oder unter Linux Beryl, 10x überlegen und kostenlos...

naa dann sage mir mal was so toll an vista ist? der neue IE7 der nedmal mit älteren MS eigenen produkten klarkommt? dann versuche mal zb mit access 2003 eine webseite zu erstellen gebunden mit einer datenbank und öffne die mal? was kriegste ? genau ein speicherfehler haben wir unter xp sowie vista mit IE7 ausprobiert auf verschiedenen rechnern, und erkläre mir mal wie eine solche firma sich sowas leisten kann? das war nur ein beispiel von vielen...

zumal unter vista haufen programme nicht mehr funktionieren. deine firma tippt vlt nur texte ab aber versuche mal mit professionellen audio software unter vista zu arbeiten, oder videobearbeitung, die meiste meiner alter software lief nicht unter vista und meine cam wurde auch nicht erkannt obwohl die noch nichtmal 2 jahre alt ist und nicht gerade billig war...

sage mir jetz ein grund warum ich vista einsetzen soll?
Kommentar ansehen
06.01.2008 13:29 Uhr von Dragonix712
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@ ^Apo^: >Begründe doch deine Aussagen!
Sry, aber bevor ich das zu anderen sage, würd ich damit halt einmal selber anfangen...
Aber klar, Vista ist wie jedes neue Windows toll, und jeder ders schlechtredet hat unrecht und deswegen muss man seine eigenen Argumente auch garnicht ausformulieren...
Kommentar ansehen
06.01.2008 13:31 Uhr von Kingkollo
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
hehe, nochmal Vista ist das AOL der Betriebsysteme.

Natürlich kann Vista auch Vorteile gerade für eine Firma mit sich bringen. Denn wenn der Nutzer der an Vista arbeitet absolut nichts mehr verstellen kann, kann er halt nix mehr verstellen. ;)

Nein aber mal ehrlich ich denke das z.B. Apo halt genau die Gegenseite darstellen und Vista schön reden. Genauso wie ich Vista vielelicht schlecht rede. Aber bis jetzt habe ich nur negatives erlebt.

Und warum denkt der Verbraucherschutzbund negativ über Windows?

Verkaufsknüller Vista. Das ich nicht lache!
Jeder MUSS Vista kaufen da ein aktueller Rechner in den meisten Fällen nur noch damit ausgeliefert wird.
Ich selbst habe bei meinem 2 Mon alten Lappi drauf geachtet das es eine XP-Treiberunterstützung gibt.

Und ich kenne mehrere Leute die Ihren Vista Rechner wieder umgetauscht haben weil es eben keine XP-Treiberunterstützung dafür gab.

Du hast gesagt ihr rüstet erst noch um, apo?
Dann warte doch erstmal ab und erzähle wie denn der Wechsel so abläuft.
Aber ehrlich gesagt, vorrasugesetzt ihr habt ein gutes Systemhaus, denke ich wird das problemlos laufen.

das Problem sind eher kleinere Firmen mit sagen wir mal 20 Computer. Die können sich es in den seltesten Fällen leisten eine Firma damit zu beschäftigen Installationsroutinen zu schreiben damit Vista direkt nach der Installation direkt so konfiguriert ist wie es für das Netzwerk nötig ist.

Also wenn eine Firma nihct gerade Millionen gewinne macht und mal eben auf ein paar tausend Euro "verzichten" kann wird es auch nicht umstellen.

Und wie gesagt, der Nachfolger ist in Arbeit. Ich denke Vista ist jetzt so "erfolgreich" weil den Menschen alle Alternativen gnommen werden! DirectX10 als nur kleines aber tragendes Beispiel.

Ich rate jedem der wirklich aktiv am Computer arbeitet und auch öfter mal administrativen Aufgaben nachgeht bei XP zu bleiben.
Menschen die einen Computer nur anmachen um Emails zu lesen oder Word zu benutzen, können mit Vista nicht so viel verkehrt machen. Deswegen ja auch der "günstige Firmeneinsatz". Wenn man nichts an den Rechner verstellen soll ist Vista super.
Denn man kann ja nichts mehr "so einfach" verstellen. xD

Aber wie gesagt... wenn man auf Werbeveranstaltungen geht brauch man keine kritische Beobachtung erwarten. Aber auf jeden Fall danke wegen Technet oder wie das heißt. Da muss ich echt mal schauen. Man muss seinen "Feind" ja genau kennen. ;)

Grüße
Kommentar ansehen
06.01.2008 13:36 Uhr von Kingkollo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@dragon: du nimmst mir die Worte aus dem Mund. xD
Kommentar ansehen
06.01.2008 13:39 Uhr von Y4nnick
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich selbst bin ohne Voruteile zum ersten mal mit Vista zusammengestossen, zwar nicht an meinem eigenen PC sondern bei nem Kollegen. Anfangs fands ich super, schöner Style, die Suche 1A dann gings aber weiter, spielen war unmöglich, Spiele die unter XP ~50FPS hatten, haben unter Vista bei selber Hardware und gleichen Einstellungen nur noch ~20-30FPS. Und alleine das ist Grund genug für mich mir kein Vista anzuschaffen, ob es sich mit dem SP1 ändern wird wird man sehen. Vorerst bin ich vollkommen mit XP zufrieden.
Kommentar ansehen
06.01.2008 13:54 Uhr von Jimyp
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Ich habe Vista als Zweitsystem drauf. Zum Spielen ist es wirklich noch etwas zu langsam, aber für alle anderen Sachen ist es ein sehr angenehmes System.
Kommentar ansehen
06.01.2008 14:13 Uhr von sokar1
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
ja ja Vista: Hab mir auch einen neuen Laptop gekauft auf dem von Haus aus Vista drauf war. Mein erste Aktion: Ubuntu installiert.

Vistas Zeit wird schon noch kommen. Nur diese ganze hochpusherei indem Neuerung wie DirectX 10 nur noch für Vista und nicht mehr für XP angeboten werden ist ne ganz schöne Sauerei die viele dazu bringt richtigerweise erst recht abstand von Vista zu nehmen.
Kommentar ansehen
06.01.2008 14:26 Uhr von Enny
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
gut so: Vista ist zwar noch lange nicht ausgereift, aber dennoch wird es immer beliebter.
Und der Marktanteil wird auch in diesem Jahr noch stetig steigen.
Zu was ?
Zu Recht.
Kommentar ansehen
06.01.2008 15:17 Uhr von RRache
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Vista gehört in den Müll! Das neue Betriebssystem ist einfach eine schlechte und nicht zuendegebrachte Kopie von Funktionen aus Mac OS und Linux.
Es ist wirklich dreist was MS macht! Vor allem man ist gezwungen den Schrott mit jedem neuen PC oder Laptop zu kaufen. Und der Müll kostet noch bis zu 500 Euros, wo die neuste und beste Betriebssystem: OSX Leopard von Apple 130 Euro für alle, und 80 Euro für Studenten kostet!Bin selber auf Apple umgestiegen und werd da wohl mein ganzes Leben, bleiben. Übrigens, alle die das bei mir oder sonstwo gesehen haben, haben sich sofort entschlossen das nächste PC von Apple zu kaufen. Nutze das seit 1 Jahr und hab nicht mal ein Antivirus drauf, da es keine Viren gibt., kein einziges Absturz, keine Fehlermeldung, und alle Programme die in Win. gibt, gibt es dort auch, nur in besseren ausführung.
Microsoft geht eh den Bach runter, mit dem Schrott was die produzieren...
Kommentar ansehen
06.01.2008 15:38 Uhr von Falkone
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Seit es Vista gibt, hab ich nur eins verkauft. Soweit das Resümee (eines Computerfachhändlers) ...

Mag es sein wie es will, es ist mir einfach unsympatisch....

Desweiteren stellt es Anforderungen an die Hardware und an den User, die der "Sache" nicht unbedingt nützlich erscheinen.

Und wer Vista mag, der soll sich doch gern damit plagen.

Ich stelle einen meiner "Durchschnittlichen" PC´s daneben, und Du wirst mit Sicherheit (zur Zeit) viel mehr Freude an dem Gerät haben.

Wenn ich dann noch ausgewählte Komponenten verwende, kommt das Vista wirklich nicht mit, das ist der derzeitige Stand...
Kommentar ansehen
06.01.2008 17:40 Uhr von Pinok
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Vista ist eine genau so missratene totgeburt wie wie "windows me"

da braucht man nix schön zu reden, hoffen wir mal das Windows 7 uns schafft zu retten, mit neuen dateisystem und modularer bauweise, wie bei linux...
Kommentar ansehen
06.01.2008 21:30 Uhr von HammyGirl
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Ich selber: nutze noch WinXP, werde aber demnächst auf Vista umsteigen. Wenn das erste Service Pack erscheint, wird es sicher stabiler laufen.

Es wird jedoch noch ein paar Jahre dauern, bis Vista sich gegen seinen Vorgänger durchsetzen kann
Kommentar ansehen
06.01.2008 21:52 Uhr von medimorph
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
WINDOWS vs. APPLE: Ich habe auf meinem MAC auch XP installiert, nutze aber nur Leopard.
Ist VISTA wirklich so schlecht wie sein Ruf?
Kommentar ansehen
07.01.2008 00:32 Uhr von djtwingo
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
die Headleiste: sollte wohl lauten:

Windows Vista hat NUR einen Marktanteil von 10,48 Prozent
Kommentar ansehen
07.01.2008 06:46 Uhr von ferrari2k
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hatte es mal installiert: Und zwar die normale Retail Version.
Der Platzbedarf des Systems war atemberaubend, Vista braucht ca 12GB Platz.
Mein komplett eingerichtetes XP mit allen Programmen die ich brauche braucht 13GB.
Bei Vista kämen also nochmal ~10GB an Programmen dazu, tut mir leid, aber der Platz auf meinem Laptop ist beschränkt, eine 15GB Partition für das Betriebssystem muss einfach reichen.
Dann dieses Generve von wegen wollen sie dies, und sind sie sicher etc. pp.
Ich hab auch keine Ahnung gehabt, wo man das abstellen kann und was das ist, außerdem habe ich mich unter Vista nicht zurechtgefunden, bestimmte Einstellungen konnte ich überhaupt nicht verändern, weil sie nicht angeboten wurden und so weiter.
Tut mir leid, aber ICH möchte die Kontrolle über meinen Rechner haben und dass das OS mich dieser Kontrolle entzieht geht meiner Meinung nach zu weit.
Zum Spielen bin ich garnicht mehr gekommen, das System ist ganz schnell wieder runtergeflogen und war für mich in dem Stand einfach unbrauchbar.

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab nun ist Windows Vista eine Gefahr für jeden PC
Windows Vista ist am Ende angekommen
Windows Vista wird zu Grabe getragen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?