05.01.08 17:17 Uhr
 809
 

Zwei US-Soldaten von irakischen Verbündeten erschossen

Wie die "New York Times" am heutigen Samstag berichtet, wurden am 26. Dezember zwei amerikanische Soldaten von einem irakischen Soldaten ihrer eigenen Patrouille erschossen.

Die Patrouille geriet in ein Gefecht, währenddessen der Iraker das Feuer auf die eigene Gruppe eröffnete. Dabei wurden drei weitere Soldaten und ein Übersetzer verletzt.

Erste Untersuchungen auf irakischer Seite haben ergeben, dass der Schütze Kontakte zu militanten Gruppen in der Region unterhielt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mark29
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Soldat
Quelle: www.nytimes.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachricht, dass Polizei Straftaten von Flüchtlingen vertuschen soll, ist fake
Österreich: 17-jährige Mutter lässt Zweijährigen bei Hitze im Auto - Sohn stirbt
Manchester-Attentat: Obdachloser "Held" soll verletzte Opfer bestohlen haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2008 17:13 Uhr von mark29
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Teil der Befriedungsstrategie im Irak ist die Integration der sunnitischen Minderheit, die vormals die herrschende Klasse unter Hussein war. Es verwundert, dass derartige Vorfälle nicht öfters auftreten.
Bericht auf deutsch aufgelesen unter http://www.algore2008.de/...
Kommentar ansehen
05.01.2008 19:26 Uhr von Hugo Tobler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Da kann ich mich Ihrer Meinung nur anschliessen!
Kommentar ansehen
05.01.2008 19:38 Uhr von landlord
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: oder einfach nicht publik werden.
Kommentar ansehen
05.01.2008 20:12 Uhr von norris2008
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
[edit;vronig]: jetzt müssen die Amis aber endlich mal raus dort. Sonst kommt Bin Laden angerannt ^^
Kommentar ansehen
05.01.2008 20:50 Uhr von Nasa01
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@norris: Lieber gar keinen Kommentar abgeben als so was wie deiner.
Wärst du ein Ami, und wär einer der Getöteten dein Sohn, oder dein Bruder (keine Ahnung, wie alt du bist), hätte wohl kein LOL in der Titelzeile gestanden.
Kommentar ansehen
05.01.2008 20:53 Uhr von usambara
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Integration? anfangs der Besatzung sollte die Bevölkerung entwaffnet
werden, heute bewaffnet die USA große Teile der
Bevölkerung.
Das Gewaltmonopol von irakischer Armee und Polizei
wird von den USA systematisch untergraben und in die Hände von Bürgerwehren gelegt, die vorher von Al Kaida bezahlt
wurden.
Wundert dann auch nicht, wenn der Iran seine irakischen
Hilfstruppen aufrüstet. Stellvertreter-Krieg.
Kommentar ansehen
05.01.2008 21:34 Uhr von BossT
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Nasa01: Wär ich Ami würd ich
1. Nicht sinnlos in ein Krieg ziehen
2. Meinen Sohn würd ich ebenfalls nciht schicken und
3. Meinen Bruder auch nicht.

Ich würd meine Familie aufklären, das dieser Krieg keinen Sinn hat und die USA schon längst verloren hat.

Weswegen begann es nochmal? Ach ja wegen Bin Laden.
Aber aufeinmla wird Saddam und seine Cousengs erhängt. Sunniten kämpfen gegen Schiiten. Nordirak heisst aufeinmal "Kurdistan"... Hier gehts längst nicht mehr um Terroristen.
Kommentar ansehen
05.01.2008 22:11 Uhr von Nasa01
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@BossT: Keiner sagte was von hinschicken.
Mich nervt nur die Tatsache, dass in der News von 2 Toten berichtet wird, und im Kommentar liest man "LOL"
Ich weiß nicht was es dabei zu lachen gibt.
Kommentar ansehen
05.01.2008 23:25 Uhr von gerndrin
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@BossT: Was Du nicht so alles würdest?

Ich glaube, Du bist mein persönlicher Held!!!
Kommentar ansehen
06.01.2008 00:40 Uhr von norris2008
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Nasa01: Deine Antwort verstehe ich. Nur, die schweinischen, unmenschlichen und perversen Aktionen, die die Amis bisher dort gemacht haben, rechtfertigen kein Mitleid, sondern ein LOL oder *g*.

Außerdem wird es Zeit, abzurücken, nur sind alle Länder still :(
Kommentar ansehen
06.01.2008 15:49 Uhr von Dusta
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@norris2008: Amerika zieht ab..und dann?

Gegen das, was in so einem Fall da unten loswäre ist der jetzige Zustand Ponyhof. Kein Mensch kann behaupten ein Truppenabzug wäre zum jetzigen Zeitpunkt das richtige. Wie gesagt, die Amerikaner sind doch die einzigen die für die aufrechterhaltung zivlisatorischer Standarts im Irak sorgen.

Wer verhindert denn den Aufbau der Demokratie? die Amis? Oder die "Freiheitskämpfer"die ganze Wohngebite in Schutt und Asche legen und hunderte von Zivlisten
massakrieren?
Kommentar ansehen
07.01.2008 17:31 Uhr von *Flip*
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Amerika zieht ab..und dann? wird die islamische Republik Irak ausgerufen. Zumindest was den Süden des Iraks betrifft mit schiitischer Mehrheitsbevölkerung.

Dies wird wohl oder übel auch unter den Amerikanern passieren, nur wird in dem Fall nicht die iranische islamische Revolutionsverfassung Chomeini´s eins zu eins übernommen.

Der Norden Iraks wird zu Kurdistan werden -offiziell- dieser Streifen hatte schon unter Saddam und seitdem 1. Golfkrieg eine Quasiautonomie.

Was aus dem Zentral-Irak wird, dort wo die Sunniten die Mehrheit bilden, weiß ich nicht.

Zumindest aber wird der Irak in seine Konfessionen / Völker auseinanderfallen - ähnlich wie das ehemalige Jugoslawien.

Der Kit- in dem Fall der Diktator - der mit eiserner Knute die Konfessionen und versch. Völker zusammengehalten hat - ist nun mal nicht mehr da.

Adios

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Supermarkt will demnächst Insekten-Burger verkaufen
Nachricht, dass Polizei Straftaten von Flüchtlingen vertuschen soll, ist fake
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?