05.01.08 14:29 Uhr
 883
 

Kenia - Erschreckende Bilder von Kinderleichen in Leichenhäusern veröffentlicht

In dem afrikanischen Land Kenia eskaliert die Gewalt nach den Wahlen. Oppositionspolitiker Raila Odinga spricht sogar von Völkermord. Unterdessen hat der AP-Fotograf Sayyid Azim am vergangenen Donnerstag eine Leichenhalle in der Stadt Nairobi besucht und erschreckende Aufnahmen gemacht.

Der Fotograf machte Bilder von toten Kindern, die wohl zum Opfer des wütenden Mobs auf den Straßen der Slums von Nairobi wurden. Dort bekämpften sich Stammesangehörige der Luo und der Kikuyu und gehen mit Macheten aufeinander los.

Der Fotograf berichtet weiter von vielen Baby-, Kinder- und Frauenleichen, von denen viele keinerlei sichtbare Verletzungen aufwiesen. Zurzeit ist die Lage in Kenia ruhiger und die Gewalt ist weniger geworden.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bild, Kind, Leiche, Kenia
Quelle: www.bild.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Indonesien: Schlange im Zug mit bloßen Händen getötet
Argentinien: Verschwundenes U-Boot - Bericht über Explosion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2008 12:59 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wirklich erschreckend und man kann nur hoffen, dass diese Gewaltexzesse bald ein Ende haben. Leider käme ein solches für die toten Kinder zu spät. Egal wie wütend man wegen wohl manipulierter Wahlen ist, solche Gewalt muss nicht sein, schon gar nicht gegen Kinder. Eine Schande, dass die Welt dabei zusieht.
Kommentar ansehen
05.01.2008 15:50 Uhr von JCR
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wieder mal typisch BILD Dabei entstanden absolut geschmacklose/ erschreckende/ usw. Aufnahmen, die wir ihnen natürlich nicht vorenthalten wollen ;-)
Kommentar ansehen
05.01.2008 16:02 Uhr von kleiner erdbär
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
unfassbar kann mich da borgir nur anschliessen - mord an kindern & babys ist durch absolut nichts & niemanden, auch durch keine ausnahmesituation - zu rechtfertigen!!!

...schade, dass es da kein öl gibt, sonst wären unsere "freunde" von der selbsternannten weltpolizei schon längst dort...!!! >:o(
Kommentar ansehen
05.01.2008 16:19 Uhr von Nuernberger85
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
zusehen: tut die welt ja immer....nur man erkennt schon die unterschiede:

vor der gewalt hat die eu bereits die klappe aufgemacht bzw macht dies immernoch und ist für eine neuauszählung oder neuwahl, da ein betrug ja offensichtlich sei!

das war es bei den wahlen in russland auch, nur da hat man die hosen wieder voll und verkriecht sich!

sowas kotzt mich an!
Kommentar ansehen
05.01.2008 17:22 Uhr von kleiner erdbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ isolde63nbg: natürlich hast du recht, ein mord ist IMMER eine ganz beschissene sache, trotzdem finde ich einen mord an kindern / babys, die ja nun weder in irgendeiner weise an dem konflikt beteiligt sind noch irgendeine chance haben, sich zu wehren oder zu fliehen, ganz besonders (also NOCH MEHR als eh schon...) verwerflich!!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?