05.01.08 11:30 Uhr
 1.536
 

Passagierflugzeuge sollen mit Raketenabwehrsystemen bestückt werden

Wie dem CNN zu entnehmen ist, sollen lasergestützte Raketenabwehrsysteme an Flugzeuge der American Airlines angebracht werden, um sie vor terroristischen Attacken zu schützen.

Taliban hätten bereits erfolgreich Flugabwehrraketen gegen russische Hubschrauber eingesetzt. Weiter werden ein nicht geglückter Raketenangriff von Terroristen gegen ein israelisches Passagierflugzeug sowie von Aufständischen in Baghdad - ebenfalls missglückt - als Gründe für die Technik angeführt.

Am 21. Dezember wurde der Vertrag über einen Auftragsvolumen von 29 Millionen Dollar zwischen dem Rüstungskonzern BAE und dem Department of Homeland Security unterzeichnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DerKenner
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Rakete, Passagier, Raketenabwehr, Passagierflugzeug
Quelle: edition.cnn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Rassist": Türkischer Europaminister wütet auf Twitter gegen Sigmar Gabriel
Willst Du mit mir wählen? Russische Regierung bietet Dating-App zur Wahl an
"Lauter Einzelfälle?": Mauthausen Komitee listet Entgleisungen der FPÖ auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2008 22:52 Uhr von DerKenner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Drei Vorfälle in den letzten 6 Jahren, welche sich noch nicht einmal national ereigneten und zwei der Vorfälle darüber hinaus auch noch missglückt sind, muss man sich über das Zustandekommen eines solchen Auftragsvolumens und Vertrages schon Gedanken machen. Homeland Security trägt immerhin die Handschrift G. Bushs sowie dem Großteil der Regierung und die meisten haben neben direkten Verbindungen in die Ölindustrie auch starke Verbindungen in die Rüstungsindustrie.
Kommentar ansehen
05.01.2008 11:47 Uhr von Mav_erick
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Paranoia hoch 10: mehr braucht man dazu eigentlich nicht mehr sagen...auf der anderen Seite auch ganz lustig...jetzt wird so ein ausgerüsteter Flieger von den bösen Terroristen übernommen (ich weiß, das hört sich unglaublich an, soll aber schon vorgekommen sein) und die AirForce erhält den Befehl das Ding vom Himmel zu fegen...wie machen die das dann?
Kommentar ansehen
05.01.2008 11:52 Uhr von DerFeger
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
hier: wird halt die wirtschaft mit aufrüstung angekurbelt ohne rücksicht auf verluste
den wie mein vorredner schon sagte wenn ,, die falchen das in den händen haben , ist das geschrei groß ,,




denn sie wissen nicht was sie tuhen
Kommentar ansehen
05.01.2008 11:52 Uhr von 0815m.m
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Israel: Israel hat es schon Lange , Leider oder zum Glück da Fliegen auf alle Linen immer Sichernsteams mit Waffen mit.
Sonst würden Jede Woche welche Abgeschossen oder Entführt so ist ruhe.
Kommentar ansehen
05.01.2008 11:56 Uhr von vostei
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Mav_erick: damit:
http://de.wikipedia.org/...

sowas gibt es übrigens auch auf Lafetten - um vom Boden aus zu feuern...
Kommentar ansehen
05.01.2008 12:29 Uhr von Bleifuss88
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Mav_erik, vostei: Vom Boden aus zu schießen dürfte eher unwahrscheinlich sein, weil man ja so eine Lafette erstmal mal richtig platzieren muss. Und Terroristen sind nicht bekannt dafür sich an internationale Luftstraßen zu halten.

Ich denke die Air Force wird so einen Fall schon mit einberechnet haben. Die werden schon eine Antwort haben - irgendwo in den Hangars der Area 51.
Kommentar ansehen
05.01.2008 12:40 Uhr von DerFreed
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hubschrauber != Jet: Einen Hubschrauber abzuschiessen ist was ganz anderes als einen Jet.

Ein Hubschrauber ist meist nichtmal 1/3 so schnell - und das bei maximaler Geschwindigkeit. Auch erreichen die nie eine so hohe Flughöhe.
Wenn natürlich 50 Meter von dir ein Hubschrauber in der Luft steht kann man den auch relativ einfach abschiessen.

Ein Flugzeug, daß mit 900Km/h aber in x tausend Metern Höhe fliegt ist was ganz anderes. Problembereich ist also wenn dann Start- und Landung und dann wird man auch schwer was machen können.

Zu Israel: Na so ein Skymarshall hält doch kein Selbstmordkommando auf, bzw. denen ist das vollkommen egal. Wenn es da so viele Anschläge geben würde, würde man davon auch hören. Es ist viel einfacher so eine Autobombe etc. zu plazieren als sich ein Flugzeug vorzunehmen, wobei der "Nutzen" kaum größer ist.

Zu "dann ist so ein Jet in den falschen Händen":
Man kann nicht nur mit Rakten ein Flugzeug abschiessen.
Es gibt hier wie in den USA Abfangjänger, die praktisch immer startbereit sind. Diese verfügen auch über andere Mittel, um Flugzeuge vom Himmel zu holen. Die F4-E z.B. über 20mm-Gatling-Kanone mit 639 Schuss.
Kommentar ansehen
05.01.2008 12:59 Uhr von Python44
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist aber schon eine ganze Weile her: ,daß Taliban in Afghanistan auf russische Hubschrauber schießen konnten - am 15.Februar 1989 verließ General Alexej Gromow als letzter sowjetischer Soldat Afghanistan...
Kommentar ansehen
05.01.2008 13:29 Uhr von Peter321
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Naja, ich glaube die größte Gefahr: Naja, ich glaube die größte Gefahr geht immer noch von den Flugverhältnissen in Amiland aus. Schlecht ausgebildetet und vor allem zu wenige Fluglotzen, die technik auf den Flughafen überaltet, die Flüghäfen völlig überlastet. Piloten wegen Überstudenen total übermüdet... -> siehe Flugsicherheitsstudie der USA

Das Risiko eines Unfalles ist dabei deutlich größer als ein terroristischer Anschlag!!!
Kommentar ansehen
05.01.2008 13:41 Uhr von LullabyOverdose
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ vostei: Ich glaube eher weniger, dass die Passagierflugzeuge mit einer 20mm M61 ausgestattet werden. Vielmehr mit der kleineren M134 von Dillon Aero. Ein e neue Version der Waffe unter Flugzeugen als lasergesteuerte Abwehrwaffe kann man unter

http://www.dillonaero.com

anschauen. Dillon Aero hat die Produktion der M134 übernommen, seitdem General Electrics die Produktion eingestellt hat
Kommentar ansehen
05.01.2008 13:42 Uhr von gehirntumor001
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Willkommen in den Freien Welt: Also diese paranoia ist langsam laecherlich ... Ich komme gerade zurueck von einem langem USA aufenthalt. Was mir aufgefallen ist, das es in den USA fuer die meisten nur um das gefuehl der sicherheit geht und sich viele nicht um die effektive sicherheit kuemmern oder wirkliche gedanken machen. Teilweise muss man in vielen flughaefen durch drei security checkpoints, die koffer extra screenen lassen und und und. Dabei kommt mir vor dass, das sicherheitspersonal vom TSA ihren job entweder nicht ernst nehmen oder sehr schlecht ausgebildet sind. Dies hat meistens zu chaos, sehr langen warteschlangen und frust gefuehrt. Es macht speziell in den USA keinen spass mehr zu fliegen.
Hingegen wenn ich gestern die security in frankfurt vergleiche, hat man gemerkt das es eine besondere aufmerksamkeit durch gut ausgebildetes personal gab, aber trotzdem musste ich nicht lang warten und war schnell durch und es kam mir nicht wie eine tortur vor.
Naja, wahrscheinlich alles ein wenig subjektiv :) ... aber es ist schon deutlicher unterschied.

Zur News: Kann ich auch nur sagen ... LAECHERLICH ... so wie ich die amis kenne, wird american airlines dies als verkaufsargument (marketing) fuer deren produkt in einem sehr hart umkaempften markt nehmen.
So etwa: "Feel safer onboard our aircraft equipped with missile defense" bla bla bla

Was mich besonders mistrauisch macht ist das auftragsvolumen von nur 29 millionen dollar. Das kommt mir verdammt wenig vor, bei einer flotte von insgesamt 701 flieger. Das waeren gerade mal etwas mehr als 40.000 dollar pro flieger und das ist verdammt wenig. Wenn man bedenkt das gerade die luftfahrt keine guenstige industrie ist, kann da etwas nicht stimmen. Und nur einen teil der flotte hiermit auszuruesten macht auch wenig sinn, man kann doch relativ schnell rausfinden welcher flieger ueber solch ein system verfuegt. Und wenn schon, es geht doch letztendlich nur um das gefuehl von sicherheit, ich denke es wird letztendlich eine art placebo fuer AA kunden. Und wie schon gesagt wurde, ist ein raketenangriff auf eine passagiermaschine in den USA noch nicht vorgekommen.
Dabei muss man auch sagen, sowas hat terroristen auch frueher nicht aufgehalten, sie wurden nur kreativer und dadurch gefaehrlicher.

@DerFreed
Du hast recht aber auch unrecht, solch eine rakete kann auch relativ einfach einen jet bei start und landung abschiessen.
Es koennte theoretisch auch bei reiseflughoehe (10.000m+) klappen, aber da gibt es zwei probleme. Der flieger ist zu weit weg, die rakete wuerde die waermesignatur des fliegers nicht erfassen, da sie vom boden aus viel zu klein ist und sich die rakete ein anderes ziel suchen wuerde. Zweites problem ist das die stinger rakete nicht genuegend treibstoff haette um den flieger zu erreichen.
Und kleine korrektur, die amis gebrauchen keine F4 mehr :) ... zurzeit machen F15 und F16 diese art von arbeit und in zukunft die F22. Aber richtig erkannt, die bordkanone ist vollkommen ausreichend um den flieger vom himmel zu schiessen.
Kommentar ansehen
05.01.2008 13:52 Uhr von gehirntumor001
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Vostei, LullabyOverdose: Ich glaub da habt ihr was falsch verstanden. Es wird keine gatling artige waffe an bord eines fliegers geben! So ein waffensystem ist viel zu schwer und zu teuer.
Lasergesteuert ist gemeint, das man durch einen laser den waerme suchkopf der stinger rakete stoert und den so vom flieger ablenkt. Nur wie ich schon in meinem ersten comment sagte, irgendwas stimmt da nicht, weil da kommt man mit 29 millionen dollar nicht weit. Es schaetze man koennte hoechstens 10 bis 15 flieger mit diesem system ausstatten und was bringt das bei einer flotte 701 flieger?

@Peter321
Wie du schon sagtest, ich glaube die groesste gefahr kommt von luftfahrt infrastruktur in sich selbst. Ich glaub da sollten mal leute geld reinstecken. Viele flughaefen sehen aus wie ueberbleibsel aus den 70er jahren
Kommentar ansehen
05.01.2008 14:02 Uhr von DerKenner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Paranoia ist das denke ich nicht mehr ich sage nur Alex Jones, der sich der ganzen Geschichte seiner Regierung aufgrund seiner Skepsis gegenüber der jetzigen und alten Regierungen angenommen hat. Er hat Michael Moore in Punkto kritischen Frage um Lichtjahre übertroffen so dass Moore neben Jones wie ein irreführender Strohmann wirkt, der nicht die richtigen Fragen an die betreffenden Leute stellt. Zum Beispiel, warum die Verteidigung fast 2 Stunden am Boden blieb, obwohl es eine automatische Abfolge gibt, die bei Flugzeugen, welche vom Kurs abkommen, es zu einer befehlsfreien Abarbeitung einer Prozedur kommt. Diverse ernstzunehmende Fachleute kommen alls zum gleichen Schluss: Es gab einen Befehl von oben NICHT einzugreifen. Damit ist die Regierung im Boot, was das WTC angeht und alles was da passiert in Richtung Militär und Öl ist von daher immer und jederzeit zu hinterfragen und schon lange kriminell. Aber irgendwie passiert da nix, genauso wie in D nix gegen die Auflösung der Grundrechte (von der EU aus gesteuert) nichts passiert. Wir schlafen und zusehenst werden wir entrechtet. Zur Zeit wird eine amerikanische Union gebildet mit USA, Canada und Mexiko. Ebenso gibt es Pläne für eine asiatische Union, aber Japan stellte sich bisher noch quer. Wenn die Aussagen von diversen Leuten stimmen, wird es in etwa 10 bis 15 Jahren dazu kommen, dass es 3 oder 4 Unione auf der Welt gibt, die alle einer UN-Regierung unterstehen sollen. UN-Truppen gibt es schon und ebenso Resolutionen werden dort schon lange gemacht. Es deutet alles auf die neue, von Bush senior oft erwähnte neue Weltordnung hin und wenn Leute wie BUSH dahinarbeiten, sollten grundsätzlich alle Alarmglocken angehen. Leute wacht auf bevor es zu spät ist. Informiert euch über Alex Jones. Der hat die ganze Story der US-Regierungen von damals bis heute als einziger von a biz z unter die Lupe genommen und es stinkt, weltweit. Die Mächtigen haben wieder etwas vor und wir werden es ausbaden. Die Bevölkerung Europas wollte zu einem sehr großen Teil keinen Euro und auch kein Europa, aber wir sind trotzdem drin. Es stinkt gewaltig Leute und ich glaube deshalb, dass Alex Jones am Puls des Geschehens liegt ...

Falls sich noch wer dafür interessiert, http://www.infowars.com ist die Seite von Alex Jones, sowie infokrieg.tv der deutsche Ablege davon. Jones´ englischen Videos gibt es auch zum größten Teil auf deutsch übersetzt oder mit Untertiteln auf googel video. Informiert euch, es geht u.U. um eure Grundrechte wie zu Zeiten des Mittelalters ...
Kommentar ansehen
05.01.2008 14:30 Uhr von snm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wann werden die Piloten: zu Kampfpiloten ausgebildet?
Ob diese Systeme in der Start- oder Landephase, wo sie sicher am leichtesten abzuschießen sind, hilfreich sind?
Schöne neue Welt :-(
Kommentar ansehen
05.01.2008 15:24 Uhr von outis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sicherheitswahn Naja, die ganze Zeit werden Terroristen als großes Feindbild hingemalt. Wo? In den Staaten, die zu Ueberwachungsstaaten werden wollen. Es ist krank, wenn jetzt sogar noch auf Passagierflugzeugen Raketenabwehrsysteme installiert werden. Da koennen wir es gleich wie in einer bestimmten Zukunftsvision machen: Jeder hat eine Pistole. Das Fruehstueck verlaeuft so, dass jeder seine Pistole an den Kopf des naechsten haelt. Man traut niemandem. Der Protagonist spielt ein Spiel, in dem es darum geht, niemanden zu toeten; er schafft das nach einer Weile. Dann geht er zu seiner Mutter, will sie umarmen und sagt: "Ich liebe dich." Tja, was passiert dann? Die Mutter erschießt ihn, da sie vermutete, dass er nur an sie herankommen wollte. Tolle Welt.
Kommentar ansehen
06.01.2008 09:45 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mir ging es darum, die frage mavericks zu beantworten, womit, außer mit einer rakete eine F18 zb noch feuern kann...

außerdem geht es bei dem system an bord des passagierflugzeugs um raketenabwehr - raketen, die von geschulterten feuersystemen verschossen werden, wenn die flieger zb im endanflug sind - und ein solches abwehrsystem funtioniert aber nicht bei einer art von flak...

und wenn sie schon so angst haben, wären flares etc billiger (aber auch feuergefährlich)

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Rückreise-Tsunami": Hier gibt´s am Wochenende Stau
Rockstar Tommy Lee wird beim Sex auf Flugzeugtoilette erwischt
Terrormiliz IS ruft zu Anschlag auf Frauenkirche in Dresden auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?