04.01.08 21:28 Uhr
 213
 

GDL und Bahn trennen sich "optimistisch"

Die heutigen Gespräche zwischen der Deutschen Bahn und der Gewerkschaft der Lokomotivführer wurden ergebnislos beendet. Dennoch zeigten sich beide Seiten nach mehrstündigen Gesprächen optimistisch.

Die Verhandlungen sollen kommenden Samstag fortgesetzt werden. Kommt es erneut zu keiner Einigung, könnten ab Montag wieder Streiks drohen.

GDL-Chef Schell befand, dass sich beide Seiten in einigen wichtigen Punkten angenähert hätten. Dennoch würde man in einigen Punkten noch hart diskutieren müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: robertmey
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bahn
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Gericht stellt Missbrauchsverfahren gegen Roman Polanski nicht ein
Seyran Ates - Solche Attentate haben durchaus mit dem Islam zu tun
US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2008 22:10 Uhr von robertmey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann dauern: es kann dauern bis sich der konflikt im tarikstreit endgültig löst.ich glaub an kein schnelles ende.
Kommentar ansehen
04.01.2008 22:48 Uhr von Legendary
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
GDLer sollen hart bleiben: Die sollen sich nicht wieder von der DB weichklopfen lassen.Hier gehstum mehr als nur um ein wenig mehr Geld.Es geht einfach auch mal darum den Wirtschaftsbossen einen Denkzettel zu verpassen.Den Leuten zu zeigen das auch die Arbeiterschaft rechte hat.Ich für meinen teil würde lieber Streiks sehen als ein Nachgeben der GDL.Das kann aber natürlich jeder für sich selber ausmachen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?