04.01.08 16:10 Uhr
 231
 

Anwälte: RAF-Terroristen werden auch bei Beugehaft nicht aussagen

Die ehemaligen RAF-Terroristen Brigitte Mohnhaupt, Christian Klar und Knut Folkerts teilten über ihre Anwälte mit, dass sie selbst in der Beugehaft nichts über den Mord an Siegfried Buback sagen würden.

Außerdem wollen sie beim Bundesgerichtshof eine Beschwerde gegen eine Aussage durch die Beugehaft einlegen. Das kann das ganze Verfahren Monate in die Länge ziehen.

Der Anwalt von Klar lies mitteilen, dass Klar bisher noch nichts über den Mord gesagt habe und es auch in Zukunft nicht machen wird.


WebReporter: thedunkin
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Terror, Terrorist, Anwalt, RAF
Quelle: magazine.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2008 16:21 Uhr von kleiner erdbär
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
na klar werden sie das nicht die waren z.t. jahrzehnte lang im knast, da werden sie jetzt wegen den 6 monaten beugehaft sicher nich weich werden!

davon abgesehen find ich das schwachsinn, die bundesbirne hat damals auch einfach gesagt "nee, ich sag nix, hab schliesslich mein ehrenwort gegeben" - und dann haben alle gasagt "ach sooo, na dann eben nich, helmut..." ... >:o(
pah, sollen sie den kohl doch erstmal einsperren...
Kommentar ansehen
04.01.2008 16:43 Uhr von Carry-
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
drinnlassen: dann lasst sie einfach drinnen - lebenslang. die gehören sowieso in den knast.
Kommentar ansehen
04.01.2008 17:01 Uhr von Vampire666
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
ich HOFFE das sie nicht aussagen, und somit den rest ihrer mehrfachen lebenslangen haftstrafen nun auf DIESEM weg absitzen müssen!
ich hoffe inständig!
...
V.
Kommentar ansehen
04.01.2008 17:31 Uhr von udo1402
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Aber hallo, die gefährlichsten Terroristen, die Deutschland jemals unsicher machten ,Angst und Schrecken verbreiteten !!!

Man höre, die legen (( BESCHWERDE )) ein .. UND..lassen über Ihren Anwalt mitteilen!!

Wir machen keine Aussagen uber den Mord den wir begangen haben,,gebt uns endlich unsere Freiheit** wieder !!!

Na ja,warten wirs ab...
Kommentar ansehen
04.01.2008 17:33 Uhr von Spaßbürger
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Beugehaft: So lange bis sie auspacken. Wenn sie es nicht tun ist es ihre eigene Schuld.

Keine Gnade!
Kommentar ansehen
04.01.2008 17:41 Uhr von Vandemar
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
In einem Prozess muss man nicht aussagen, wenn man sich dadurch selbst belasten könnte.
Beugehaft kann nur bis zu einer Länge von sechs Monaten angeordnet werden. Eine Verlängerung oder erneute Verhängung von Beugehaft im selben Verfahren oder einem anderen Verfahren, in dem es um die selbe Tat geht, ist nicht möglich.
Kommentar ansehen
04.01.2008 18:32 Uhr von One of three
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo? Wieso bis an ihr Lebensende "drinnenlassen" ??

Mohnhaupt und Folkerts laufen doch schon wieder frei herum!

Mohnhaupt seit März 2007, Folkerts weiß ich nicht genau. Er lebt jetzt in Hamburg. Nicht schlecht für jemanden, der für Mord zu einer lebenslangen Haft verzurteilt wurde.
Buback ist bestimmt auch vorzeitig wieder auferstanden ...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?