04.01.08 16:00 Uhr
 8.548
 

Storm Worm-Botnetz macht Internet unsicher

Das Internet wird zurzeit vom Storm Worm-Botnetz unsicher gemacht, das bereits über 40.000 Teilnehmer hat. Dies geht aus einem Bericht des deutschen Honeynet-Projekts hervor.

Bereits vor Weihnachten hat der Wurm Millionen von Spam-Mails verschickt. Diese beinhalteten Grußkarten die beim Anklicken einen Wurm auf dem Rechner installierten und den PC so zu einem Teil des Botnetzes machte.

Die Malware hat sich sehr schnell ausgebreitet und wurde auch verbessert. Somit ist sie schwerer für Virenscanner zu entdecken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Sicherheit
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter will gegen Sexismus und Hass vorgehen
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2008 15:06 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mehr Infos zum Storm Worm kann man sich bei der Quelle abholen. Ich habe sowas noch nicht bekommen. Davon abgesehen macht man im Normalfall ja keine Grußkarten von Absendern auf, die man nicht kennt.
Kommentar ansehen
04.01.2008 16:36 Uhr von fabianhx
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Immer misstrauisch sein! Solche Würmer nutzen die Leichtgläubigkeit der Nutzer aus. Wenn man zweimal hinschaut, kann man leicht erkennen, dass es sich hierbei um einen Wurm handelt. Ein gesunder Menschenverstand und ein gutes Misstrauen ist in der heutigen Zeit Pflicht, um nicht von den kleinen lästigen Tierchen geplagt zu werden! ;)
Kommentar ansehen
04.01.2008 17:18 Uhr von fail
 
+10 | -17
 
ANZEIGEN
Geil: Und für wie viel kann man sich das Botnetzt die Stunde kaufen? ;-)
Kommentar ansehen
04.01.2008 18:21 Uhr von Jedi-
 
+25 | -14
 
ANZEIGEN
die habens verdient: wer immernoch nicht schnallt, wie viele gefahren es im internet gibt, hat es nicht anders verdient.

und jetzt werd ich wieder schlecht bewertet.
Kommentar ansehen
04.01.2008 18:21 Uhr von DaBecka
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
40.000? bissle wenig: Irgendwie glaube ich die Zahl nicht ganz.

Aufm Heise Ticker stand vor längerem mal was übers Storm Botnet, das es inzwischen über 1.4 Millionen PCs sind.

40.000 sind zwar auch schon ne ganze Menge aber bei Millionen von Mails dürfte die Zahl sehr schnell steigen
Kommentar ansehen
04.01.2008 19:40 Uhr von Borgir
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@urinstein: diese bekloppten schreiben malware für die systeme, die viel genutzt werden. wenn jetzt also viele leute von microsoft zu wechseln zu einem anderen system werden die programme eben für andere systeme geschrieben die auch nicht sicherer sind, als windows
Kommentar ansehen
04.01.2008 20:21 Uhr von eco419
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
an sich is es quatsch: Windows is markt führer. manche mögen es nich manche schon. verschiedene meinungen.sonst wäre es doch langweilig. Frage? woran erkennt man diesen virus?
Kommentar ansehen
04.01.2008 20:48 Uhr von Onkeld
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
selbst schuld: wer sich damit infiziert.
hab mit denen kein mitleid, freu mich eher, hab ich wieder was zu tun und bekomm geld für pc-wehwehchen.
Kommentar ansehen
04.01.2008 21:28 Uhr von TryAgain
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
weils soviele idioten gibt die zwar ihren sat-receiver für premiere flashen und programme cracken können aber wenns drum geht dass sie nicht auf links in emails zu klicken totale versagen.

microsoft muss genau wegen diesen idioten die kritischen sicherheitsupdates auch für gecrackte versionen zugänglich machen, aus schutz den anderen usern gegenüber wenn sicherheitslücken bekannt werden.

könnte mich bei jedem wurm aufregen, eine stunde kursus und jeder würde es begreifen können....nieder mit den link-drückern!

versierte user können ohne firewall und av auskommen, soviel steht fest. (ich sage bewusst nicht versierte surfer)

und nieder mit den "ich hab linux-ihr seid so doof"-quäkern!! ihr dürft euch mit ganz anderen problemchen rumschlagen die ihr in diesen momenten gerne verdrängt. wieviel mac und linux-user hatte ich schon im laden die verzweifelt nach chipsatzbezeichnungen auf verpackungen gesucht haben weil ihr system nicht mit der retail-ware im fachhandel kompatibel ist. mit meinem windows läuft alles was ich kaufe, ich habe keinen virus oder trojaner und kann jede beliebige software installieren die ich so brauche. das kann kaum ein osx oder linux-user sagen.
Kommentar ansehen
04.01.2008 21:40 Uhr von The_free_man
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, nen weiteres IRC Botnetz mit Zombie Clienten auf Computern von Leuten die zu doof sind.

Ist doch nichts besonderes.
Kommentar ansehen
04.01.2008 22:23 Uhr von BossT
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jedi- und Onkeld: Wisst ihr wie leicht es ist Malware gegen Antiviren unsichtbar zu machen?
Die meisten Antiviren scannen nach den bestimmten Offsets. Ich hatte immer auf Kaspersky vertraut weil er dies ebend nicht tat und nach was anderem scannte (was genau weiss ich nicht mehr).
Doch auch gegen Kaspersky wurd eine möglichkeit gefunden. z.B bei Antivir, bei einem Virus ändert man paar zahlen im Offset und schon erkennt Antivir nix mehr.

Ich würde nicht sagen selbst schuld.
Kommentar ansehen
05.01.2008 00:50 Uhr von fabianhx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht schon wieder bitte! Microsoft kann auch nichts dafür, dass ihr Betriebssystem das meistgenutzte ist. Man muss halt aufmerksam sein. Ich könnte auch Linux benutzen, dann hätte ich das Problem vielleicht nicht, aber dann würden meine ganzen Programme, Spiele etc nicht mehr laufen. Außerdem ist es für Laien viel zu schwierig beide Systeme parallel laufen zu lassen.
Kommentar ansehen
05.01.2008 02:50 Uhr von Celtics
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ohne firewall? öhm nurmal so, es gibt Sicherheits von windows, da musste nix anklicken etc. und da hilft nur eines gegen... RICHTIG ne Firewall...

Beispiel dafür wäre der msblast, wobei die Sicherheitslücke ja mittlerweile gefixt ist.

Und auch n Router ist im Grunde genommen ne Firewall, da es eine Network Address Translation zw. den lokalen und der externen IP gibt, die kommt aber lediglich durch reines "Unwissen" des Routers zustande.
Kommentar ansehen
05.01.2008 04:27 Uhr von Cactus2535
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Gleiche Meinung: Bin deiner Meinung urinstein.
Es gibt weitaus sicherere Betriebssysteme und wer ohne so eins im Internet surft und kein gesundes Misstrauen mitsich führt, der ist selbst schuld.
Kommentar ansehen
05.01.2008 10:31 Uhr von Goofy2666
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
windows was motzen hier eigentlich manche gegen windows? wer damit umzugehen versteht kann ohne probs alles machen was er will.
ich selbst habe nach meinen C64/C128-zeiten mit windows begonnen, habe heute 2 PCs und 2 Laps die alle mit windows (vom 3er bis vista) bestückt sind. ich hatte noch nie einen virus, wurm oder sonst nen reinfall damit. das sind nun pi mal auge 20 jahre virenfrei mit windows unterwegs, würd mal meinen das reicht als referenz *löl*
Kommentar ansehen
05.01.2008 11:06 Uhr von DerFeger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Viren: wird es immer wieder geben sonst bräuchte man ja auch kein aktuelles virenprogramm
dasselbe gilt für mailware das haben sich welche zum beruf gemacht scheinbar haben die spass andere leute zu ärgern.
Kommentar ansehen
05.01.2008 23:57 Uhr von LenoX.Parker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Windows vs Linux: An alle die sich hier über Windows aufregen.

Sagen wir mal alle würden zu Linux & Co wechseln. Was meint ihr wie lange es dauern würde, bis alle Sicherheitlücken von Linux & co gefunden sind oder besser bis sie behoben sind. Woher wollt ihr wissen das Linux so sicher ist. Auf dieses Betriebssystem gab noch keinen großen Angriff, also kann man nur vermuten, das es sicher sein könnte. Mag ja sein das Linux vieles besser macht als Windows. Aber wenn man solche Aussagen lesen muss wie "Wer mit Windows ins Internet geht, dem kann man sowieso nicht mehr helfen", also jeder kann denke ich selber entscheiden mit was er ins Internet geht. Ich denke wenn Linux und Windows ungefähr ein Gleichgewicht halten sprich Viren, Trojanern und Co kann man erst entscheiden welches Betriebssystem sicherer ist.
Kommentar ansehen
06.01.2008 12:14 Uhr von Tuvok_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@the_free_man: Guten Morgen,
Klassenziehl verfehlt 6 setzen. Daran sieht man das du von Bot Netzen nicht viel Ahnung hast. Das Storm Worm Botnetz zeichnet sich dadurch aus das es eben KEINEN Zentralen IRC Server hat sondern über P2P Techniken die Clients miteinander Verbindet. Man kann der Schlange also im gegensatz zu anderen Botnetzen nicht einfach dne Kopf abschlagen. Das Storm Worm Netz ist wie eine Hydra... Findest du einen Control Server und Schaltest ihn ab gibt es noch ein par andere Relays die das Netz immer noch funktionsfähig halten.

mfg
tuvok_

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?