04.01.08 15:44 Uhr
 81
 

Kartellamt rüstet Personell auf - Mehr Kontrolle von Energiepreisen

Seit dem 2. Januar hat das Bundeskartellamt eine neue Beschlussabteilung für die Missbrauchsaufsicht von Strom, Fernwärme und Gas ins Leben gerufen, die in Zusammenarbeit mit den Landeskartellbehörden prüfen soll, ob Strom- und Gaspreise angemessen sind.

Zum Jahresbeginn haben mehr als 300 Versorger die Preise um durchschnittlich zehn Prozent angehoben, so Verbraucherschützer. Grund dafür seien höhere Beschaffungs- und Rohstoffkosten. Laut einem Gesetz vom 22.12.2007 müssen die Versorger beweisen, dass Preissteigerungen nötig sind.

Bernhard Heitzer, Präsident des Kartellamts, sagte, dass der Wettbewerb noch ausbaufähig sei und man müsse im Sinne der Kunden entscheiden, ob die Preise wettbewerbsgerecht seien. Maßnahmen wie Verhinderung von Marktabschottung hätten den Wettbewerb bereits vergrößert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Energie, Karte, Kontrolle, Person, Kartell
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen
Trotz Insolvenz ist Gehalt von Air-Berlin-Chef durch Bankgarantie sicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2008 18:23 Uhr von racepig55
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wettbewerb: Den einzigen Wettbewerb den die Energieversorger kennen ist:
Wie ziehe ich den Menschen noch mehr Geld aus der Tasche!
Milliardengewinne sind zu wenig !!
Ein bischen Murren und Knurren, aber egal,wir zahlen die Zeche.
Und wenn das Bundeskartellamt sagt die Preise sind unangemessen. Was dann?
EON und Konsorten sagen: egal wir haben die Macht und brauchen das Geld.
Kommentar ansehen
05.01.2008 11:03 Uhr von DerFeger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum: wird jetzt erst reagiert der staat weis das doch schon eine ganze weile die sitzen ja mit in den vorständen und wollen ihr stück kuchen bestimmt nicht verkleinern

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?