04.01.08 12:59 Uhr
 339
 

FDP-Generalsekretär Niebel vergleicht Merkels Führungsstil mit dem der DDR

"Es mufft bei der Großen Koalition wie einst bei der Nationalen Front der DDR", so Dirk Niebel in seiner Kolumne im Berliner "Tagesspiegel".

Der FDP-Politiker geht sogar noch weiter und sieht die Gründe für den Regierungsstil der Bundeskanzlerin in ihrer DDR-Vergangenheit. "Nicht regen bringt Segen. Kein Wort zu viel. Nur nicht anecken. Gardinen zu."

Gleichzeitig griff der FDP-Generalsekretär noch Wirtschaftsverbände und Gewerkschaften an. Tarifverhandlungen fänden nur noch im Kanzleramt statt. Das Gesundheitswesen verglich Niebel mit der Planwirtschaft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: robertmey
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angela Merkel, FDP, General, DDR, Führung, Generalsekretär
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel gibt jungen YouTubern Live-Interviews
Angela Merkel hält einen Militäreinsatz in Nordkorea für "nicht für geboten"
Sophia Thomalla ist CDU-Mitglied: Angela Merkel ist "absolut skandalfrei"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2008 13:40 Uhr von Laub
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
jaja reden können sie alle und was machen?
Kommentar ansehen
04.01.2008 13:50 Uhr von Borgir
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
egal: wer in der opposition sitzt alle haben was zu stänkern. und sollten sie dann selbst dran sein bekommen sie auch nicht viel auf die reihe weil jeder nur für sich alleine kämpft und macht erhalten will.....für das volk setzt sich doch keiner dieser hanswüste/innen ein
Kommentar ansehen
04.01.2008 14:15 Uhr von DerFeger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
etwas recht: hat er schon aber seine vergleiche lassen zu wünschen übrig
er selbst hat ja erst nach seinen desaster bei dem arbeitsamt seine karriere in der fdp angefangen , scheinbar hat er dort das richtige verarschen des volkes gelernt.
Kommentar ansehen
04.01.2008 14:45 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hat die FDP: eigentlich schon eine Antwort darauf gefunden, wenn sie darauf hingewiesen werden, dass nach ihrer Argumentation GB und USA kommunistische Ausgeburten der Hölle sein müssten, weil sie z.B. den Mindestlohn haben.
Kommentar ansehen
04.01.2008 14:56 Uhr von snm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gelernt ist halt gelernt: Der Ton in der Politik sollte ruhig mal etwas rauher werden. Aber was hat man von der FDP in letzter Zeit gehört? Die Opposition ist mir viel zu leise. Allerdings sollten sie eher mit Konzepten und Argumenten kommen und nicht mit der DDR-Vergangenheit von Merkel. Der Schuß kann nach hinten losgehen.
Kommentar ansehen
04.01.2008 17:39 Uhr von Enny
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Welchen "Führungsstil" ? Merkel ist nie da und wenn dann redet sie über Sachen die keinen interessieren. Das ist aber typisch westdeutsch und hat mit der DDR nix zu tun.
Und überhaupt. Was will der denn ? Er ist geboren am 29. März 1963 in Hamburg. Er hat von der DDR überhaupt keine Ahnung.
Denn so schlecht wie es den Menschen heutzutage in der BRD geht ging es den Menschen in der DDR nicht. Und es wird immer schlimmer werden. Trotzdem wird weiterhin alles Schön geredet.
Kommentar ansehen
05.01.2008 04:42 Uhr von z3us-TM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Enny: kann dem nur zustimmen !

Is wie mit den jahren 1932 - 45 die generation die das erlebt hat ist so gut wie unter der erde und nun wird propagandiert was das zeug hält.

auf nach australien ! die halten sich aus allem raus ..
is schon Clever von denen und leben tun die da auch..

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel gibt jungen YouTubern Live-Interviews
Angela Merkel hält einen Militäreinsatz in Nordkorea für "nicht für geboten"
Sophia Thomalla ist CDU-Mitglied: Angela Merkel ist "absolut skandalfrei"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?