04.01.08 09:49 Uhr
 3.109
 

Gebärmutterhalskrebs: Impfung kann eventuell Schmerzen und Ohnmacht verursachen

Die 2007 auf den Markt gekommene Impfung mit dem Medikament "Gardasil" gegen Gebärmutterhalskrebs ist eventuell Ursache von Schmerzen sowie Ohnmacht. Viele geimpfte Mädchen in den USA beklagen sich nach der Impfung über länger andauernde Schmerzen.

In der Regel tut eine Spritze nur im Moment des Einstichs weh, bei der Impfung mit Gardasil sei dies aber anders, so der Report. Es fühle sich sogar noch einen Tag nach der Impfung unangenehm an, besonders beim Autofahren oder Daraufliegen, sagten viele Mädchen.

In den Jahren von 2002 bis 2004 wurden laut offiziellen Angaben 50 Mädchen medikamentenbedingt ohnmächtig. Seit Einführung der neuen Impfung seien es in anderthalb Jahren 230 gewesen, davon 180 nach einer Gardasil-Impfung. Ein Zusammenhang ist bisher aber noch nicht bewiesen.


WebReporter: Waffelhaendler
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schmerz, Impfung, Gebärmutter, Ohnmacht
Quelle: hosted.ap.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar
Künstliche Intelligenz in der Lage, Alzheimer neun Jahre im Voraus zu berechnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2008 02:06 Uhr von Waffelhaendler
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also irgendwie scheint das Medikament so seine Tücken zu haben..hier in Deutschland sind ja sogar zwei Mädchen dran gestorben, wenn ich richtig informiert bin. Naja alle, die diese Impfungen hatten und mir bekannt sind, leben Gott sei Dank noch. Leute reagieren halt immer unterschiedlich auf Medikamente. In der Quelle steht weiterhin, dass ein Medikament mit der gleichen Wirkung derweil noch im Teststadium ist und eventuell in den USA noch 2008 auf den Markt kommt.
Kommentar ansehen
04.01.2008 10:46 Uhr von sn_krieger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ärgerlich, aber ich erinnere mich noch gut an meine Kindheit, wenn ich da ne Spritze gekriegt hab, dann hat auch der Arm erstmal 2 Tage wehgetan. Entweder hatte ich da n schlechten Arzt oder ich habe generell ein Problem mit Spritzen, weiß ja nicht, wie es anderen Leuten so geht.
Mit der Ohnmacht is das aber so ne Sache, kann ja durchaus sein, dass das davon kommt...
Ist jedenfalls unschön das Ganze.

MfG
Kommentar ansehen
04.01.2008 11:05 Uhr von Lucky Strike
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nebenwirkung halt: als ich mit 6 jahren meine erste tetanusimpfung bekommen hab, war der arm sogar für mehrere stunden "gelähmt" (war taub und konnte ohne weiteres nicht bewegt werden)
ne bekannte hatte sogar ne allergische reaktion auf die impfung, anschwellen und großflächig bläuliche verfärbung der injektionsstelle.

ich denke es wird hier auch einfach ne kleine neben wirkung sein bzw ne allergische reaktion.
fragt sich nur was besser ist.

gebärmutterhalskrebs oder 2 bis 3 tage ein unwohles gefühl
Kommentar ansehen
04.01.2008 11:16 Uhr von lilalinux
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Muskeln: Bei meiner jaehrlichen Grippeimpfung habe ich festgestellt, dass ich, wenn ich den Arm eine halbe Stunde nach der Impfung voellig entspannt "haengen lasse", keinerlei Schmerzen bekomme.
Wenn ich allerdings sofort nach der Impfung die Oberarmmuskulatur wieder anspanne, bekomme ich am naechsten Tag Schmerzen.
Kommentar ansehen
04.01.2008 16:30 Uhr von chimera1000
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
HPV16 müsste es sein,wenn nicht bringt es sowieso nichts,es gibt 160 bekannte Stämme,sie verursachen im harmlosen Fall Warzen.
Kommentar ansehen
05.01.2008 21:44 Uhr von Hier kommt die M...
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
och jo: die schlimmsten Schmerzen nach einer Impfung hatte ich vor ein paar Jahren bei einer Diphterieauffrischung..das war echt heftig.
2 Wochen Schmerzen im Arm und noch länger eine unangenehme Schwellung.
Kommentar ansehen
05.01.2008 22:40 Uhr von lilalinux
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Hier kommt die Maus: Da hat der Arzt wohl einen Nerv getroffen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?