04.01.08 12:10 Uhr
 3.652
 

Roland Koch (CDU) legt nach: "Schlachten in der Wohnküche" gehöre in Deutschland nicht in die "Hausordnung"

Angesichts des näher rückenden Wahltermins verschärft sich die Ausländerdebatte in Hessen. Nun hat Koch ein Thesenpapier veröffentlicht, in dem er die Einhaltung traditioneller Werte fordert.

Darin mahnt Koch: "Das Schlachten in der Wohnküche oder in unserem Land ungewohnte Vorstellungen zur Müllentsorgung gehören nicht zu unserer Hausordnung". Weiterhin fordert der Minister die Einhaltung deutscher Sitten und Gesetze, zudem müsse Deutsch die gemeinsame Sprache sein.

Unterdessen bezeichnet die Opposition Kochs jüngste Äußerungen als "Populismus". Sowohl SPD, Richterbund als auch Anwaltsverein lehnen eine Verschärfung des geltenden Jugendstrafrechts ab. Auch aus den eigenen Reihen gibt es Kritik. Schäuble sagte, er ziehe eine konsequentere Anwendung bestehenden Rechts vor.


WebReporter: Nesselsitzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, CDU, Hessen, Schlacht, Roland Koch
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

40 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2008 12:14 Uhr von toffen
 
+27 | -12
 
ANZEIGEN
stimmt: es ist populismus. nur hat der gute mann recht!

leider werden die forderungen aber wohl nach dem wahlkampf wieder in irgendwelchen schreibtischen untergehen *sfz*
Kommentar ansehen
04.01.2008 12:34 Uhr von ghost2005
 
+13 | -10
 
ANZEIGEN
Die problematik der steigenden kriminalität bei Jugendlichen ist seid Jahren bekannt und es wurde nie was unternommen. Und jetzt zu den Wahlen fällt dem Herrn Koch plötzlich auf das "nur" Ausländischen Jugendlichen die schlimmen sind*ähm*

Wer soll das bitte glauben, ausser ein paar Tausend naive Bürger die wählen dürfen.(will hier keine gruppierungen, soll jeder seinen Teil dazu denken)
Und das nur um seine knappe Mehrheit, was immer mehr schwinden zu Retten.

Sorry aber das ist armselig, dann sollten lieber die Politiker (Parteien) sich zusammen setzen und ein Gesamtkonzept (was wahrscheinlich irgendwo auf dem Blatt schon existiert) gegen Jugendkriminalität realisiern.
Kommentar ansehen
04.01.2008 12:40 Uhr von FMarkus
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Integration fängt mit der Sprache an.
Leider fällt es solchen Herren immer nur zu Wahlzeiten ein, schnell sind solche Ansätze nach den Wahlen leider vergessen.

Aber das Thema ist sehr heikel da man mit einem falsch gedeuteten Satz sofort in die rechte Ecke geschossen wird.
Kommentar ansehen
04.01.2008 12:48 Uhr von 42°C ^Kopfwärme
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
integration ist wunschdenken: integration ist ein wunschdenken, so wie der weltfrieden.es gibt kein land in dem integration wirklich funtioniert. ein land in dem integration funkioniert ist ohne religion und ohne reichtum.
Kommentar ansehen
04.01.2008 12:49 Uhr von Superhecht
 
+10 | -11
 
ANZEIGEN
politisch völlig inkorrekte Äußerung: Da wird Pochers Nazometer wohl wieder stark nach rechts ausschlagen. Und die Allianz der PC-Heuchler wird voll dagegenhalten. Everytime the same procedure.

Außer: "Der legitimierte Fürsprecher der schweigenden Mehrheit" gewinnt brutalstmöglich die Wahl. Dann wird´s wirklich spannend.
Kommentar ansehen
04.01.2008 12:52 Uhr von w.sparbier
 
+17 | -18
 
ANZEIGEN
so´n schwachmat: "Das Schlachten in der Wohnküche..... gehören nicht zu unserer Hausordnung"

und was ist mit der traditionellen hausschlachtung, auch schlachtfest genannt?

"Das Gestalten der Hausschlachtung und Verschenken von Metzelsuppe und Würsten an Familienmitglieder und Nachbarn war und ist noch heute im deutschsprachigem Raum allgemein üblich wie z.B. in Schwaben oder in Niedersachsen."
http://de.wikipedia.org/...

http://www.nikolaus-von-myra.de/...

"Weiterhin fordert der Minister die Einhaltung deutscher Sitten und Gesetze.."

welche sitten und gesetze meint den der herr koch damit?
das erfinden von "jüdischen vermächnissen" zum verschleieren von (schwarz-) geldern bzw. parteispenden?

"Der Landtagswahlkampf 1999 des amtierenden Ministerpräsidenten Roland Koch ist zum Teil mit solchen Schwarzgeldern finanziert worden."
http://www.spiegel.de/...

wer im glashaus sitzt sollte halt nicht mit steinen werfen!
Kommentar ansehen
04.01.2008 12:59 Uhr von kimmsen
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
sein gutes recht: wenn er damit eine mehrheit findet, dann ist das eben volkes wille.

ich finde koch ist ein richtiger unsympath.
wegschauen finde ich aber genauso schlimm, wie das übertreiben von koch.
man kann aber die probleme auch nicht einfach totschweigen und man kann nicht arrogant die ängste und sorgen der bürger nicht berücksichtigen.
Kommentar ansehen
04.01.2008 13:15 Uhr von Yuggoth
 
+7 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.01.2008 13:20 Uhr von Superhecht
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
sparbier: "traditionelle" schlachtungen finden nicht in der badewanne (schächtung) oder in der wohnküche eines mietshauses statt.

Fleischbeschau - wozu? - BSE&Co (Traberkrankheit beim Schaf) lassen grüßen.

wenn man keine ahnung hat ...
Kommentar ansehen
04.01.2008 13:51 Uhr von murcielago
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ isolde63nbg: so siehts aus isolde63nbg.

je nach vorteil wird derjenige pass gezeigt.

das problem dabei ist, dass wenn einer hier die deutsche staatsbürgerschaft bekommt, nicht überprüft wird, dass die andere abgegeben wurde. alleine 2004 wurden 100000 türken hier eingebürgert. das andere kannst du dir jetzt selber denken.

les mal hier was unter den vierten punkt steht.
Kommentar ansehen
04.01.2008 13:52 Uhr von murcielago
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ups: hab den link vergessen.

http://www.isoplan.de/...
Kommentar ansehen
04.01.2008 13:57 Uhr von Borgir
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
der mann: macht halt schon wahlkampf und will sich präsentieren...auf der anderen seite hat er vollkommen recht.
Kommentar ansehen
04.01.2008 14:12 Uhr von w.sparbier
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
superhecht: "traditionelle" schlachtungen finden nicht in der badewanne (schächtung) oder in der wohnküche eines mietshauses statt."

hast du jemals gesehen, dass in einem mietshaus nen rind oder nen hammel geschlachtet wurde? ich nicht!

ich kann mir auch nicht vorstellen, das z.b. in berlin-neuköln jemand mit nem rind durch die straße läuft, geschweige das vieh mit in den 20. stock nimmt.

geschlachtet wird direkt beim bauern - und der wird sich mit sicherheit an die amtlichen verordnungten halten.
http://www.zdf.de/...

aber egal - der roland wirds schon wissen
http://www.spiegelfechter.com/...


ps.
"wenn man keine ahnung hat ..."
Kommentar ansehen
04.01.2008 14:13 Uhr von LordKazzak
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Staatsangehörigkeiten unso Zitat:
"Aber sich einen deutschen Pass zu holen um hier vom Sozialsystem zu profitieren und gleichzeitig den türkischen Pass in der Hand zu halten und zu behaupten man sei Türke ist ein Witz."

also ich als türke mit türkischer Staatsbürgerschaft kann auch ohne den deutschen Pass vom Sozialsystem profitieren wenn ich es denn nötig hätte. Immerhin zahlen ja auch die nichtdeutschen Berufstätigen Ihre Steuern und Abgaben.

Die einzigen relevanten Punkte für einen deutschen Pass sind:
1. Wahlberechtigung (jaaaaaaaaa schlechter Witz wen von den Betrügern soll man schon wählen)

2. einfacheres Verreisen (der Visaantrag für viele Länder fällt weg)

3. Wehrpflicht umgehen

mehr fällt mir jetzt spontan nicht ein.

Zum sogenanntem Schächten in der Badewanne das vor 20 Jahren mal ziemlich aktuell war (heute sicher noch in vereinzelten Fällen in der BRD stattfindet was ich nicht abstreiten möchte) kann ich nur sagen das es mittlerweile ausreichend Schlachtereien (sowohl deutsche als auch türkische und evtl. noch mehr) gibt, die an den Festen ihre Betriebsräume zur Verfügung stellen wo gemäß den Gesundheitsverordnungen geschächtet werden kann. Ich habe ausreichend Schächtungen mitgemacht und auch ausreichend lange auf Veterinäre (!) warten müssen um sagen zu können das ich kein Fleisch gegessen haben das evtl. verseucht war.

Zu dem Herrn Koch kann ich nur sagen das dem anscheinend der Arsch soweit auf Grundeis geht das er solche Sprüche bringen muss.
Natürlich hat er Recht das hier deutsch gesprochen werden muss. Natürlich hat er Recht das man sich an Recht und Ordnung halten muss. Aber das sind Dinge die muss ich in meiner Heimat(?) auch machen.
Sitten.....hmmm......also ich muss ehrlich Zugeben bis auf Berliner futtern und extrem Einkaufen vor den Feiertagen habe ich nicht unbedingt viel an Sitten mitbekommen, liegt aber eventuell daran das meine deutschen Freunde nicht unbedingt viel Wert auf sowas legen.
Kommentar ansehen
04.01.2008 14:14 Uhr von Mi-Ka
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ein kleiner Tipp an Herrn Koch: Das Hausschlachten ist verboten.
Und wenn Kläuschen sieht, dass Ali ein süsses unschuldiges Lamm brutal in seiner Badewann die Kehle durchschneidet, dann kann er das bei der Polizei anzeigen.

Ob das nun wirklich passiert, steht aber auch noch zur Diskussion.
Ich weiss, wie kompliziert das ist, ein lebendiges Vieh zu kaufen. Einmal haben wir ein Ferkelchen gekauft aber es musste gleich zum Schlachthof gebracht werden und ein Tierarzt bestellt werden. Seitdem wird nur noch ein fertig geschlachtes Ferkelchen gekauft.

Und Gesetze einhalten?
Ja, geht ja nicht anders, da sonst die Polizei vor der Tür stehen sollte.
Sitten?
Was soll das sein? Kann mir da einer Helfen?
Kant war doch Deutscher? Langt es schon, wenn ich nach dem Kantschen Imperativ lebe?


Ah ja,
das ist einmal sogar Schäuble recht geben muss.
"Wendet zuerst einmal die bestehenden Möglichkeiten konsequent an, bevor man nach mehr schreit!"
Kommentar ansehen
04.01.2008 14:36 Uhr von Nuernberger85
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@murcielago: warum wird es nicht überprüft?
der türk pass muss beim annehmen der deutschen staatsbürgerschaft abgegeben werden (nicht immer, es gibt ausnahmen). wenn danach jemand sich den türkischen pass jedoch wieder besorgt, wird ihm der deutsche aberkannt und er bekommt ihn auch nicht wieder.
Kommentar ansehen
04.01.2008 14:57 Uhr von Deniz1008
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
wieso gehen die el-turkos nich auf die barrikaden? solange cdu-koch in seinen propagandareden das wort muslim oder islam nicht aufgreift bleiben die ausländer brav ....

wie erbämlich von unseren el-turkos... :(
Kommentar ansehen
04.01.2008 15:06 Uhr von Holla.die.Waldfee
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich seh das so: die bundesregierung nimmt euch die grundlage weg sich selbst zu versorgen.....

deshalb sind wir alle so abhängig vom system, ekelhaft...
Kommentar ansehen
04.01.2008 15:13 Uhr von mrorange83
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Koch: ist ein ekelhafter Faschist und bedient sich durchaus reichlich und gern bei seinen Begriffen im rechten Spektrum.

dem sollte man die deutsche Staatsbürgerschaft entziehen und abschieben, was der für eine verbale Gewalt ausübt ist unter aller Kanone.

Und dann seinen Dummquatsch auch noch als Intelligente Erkenntnis hinzustellen, hinter dem eine "schweigende Mehrheit" steht, schlägt dem Faß die Krone ins Gesicht. Hoffentlich ist der bald weg von der politischen Bühne, einfach nicht mehr tragbar der Mann.

Obwohl, der Schäuble rollt ja auch immer noch übers politische Parkett, obwohl schon bei Amtsantritt klar war, dass der gute Mann schnellstens in die Geschlossene gehört. Naja, als CDU/CSU - Mann kann man sich heutzutage wieder alles erlauben. Schöne neue Welt. Und vielen Dank an all die Schafe, die CDU/CSU gewählt haben!
Kommentar ansehen
04.01.2008 15:35 Uhr von ThomasHambrecht
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Was viele hier gar nicht bemerken ist, dass ab den 70ern in Deutschland ein extremer Werteverfall stattfindet. Dinge auf die sich jeder verlassen konnte wurden plötzlich anders gemacht. Dies fiel natürlich als erstes bei Ausländern auf, die andere Regeln und Sitten mitbrachten.
Mit dem Aufkommen der Ausländer wurde auch das Geld weniger, Arbeitsplätze wurden weniger. Manch einer hat gemerkt, dass er auf dem Arbeitsamt zwischen Ausländern steht - und dass sein Job ein Ausländer macht.
Was jedem schon 1990 auffiel:
Plötzlich riecht der Weihnachtsmarkt nicht mehr nach Zimt - sondern nach Döner. Wenn ein Ausländer im Wohnhaus einzieht, hört man dessen unbekannte Musik im ganzen Treppenhaus. Oma Müllers Volksmusik im Treppenhaus hatte keinen gestärt - da deutsches Liedgut.
In manchen Gegenden sucht man vergeblich ein deutsches Lokal.

Ich habe keine Ahnung wie man sowas auf die Reihe kriegt - aber ich traue es den Politikern am allerwenigsten zu, hier gute Arbeit zu leisten - leider bekommen die aber sehr viel Geld für ihr Nichtskönnen.
Kommentar ansehen
04.01.2008 15:57 Uhr von kimmsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ mrorange83: hatten doch damals genug an den cdu-ständen unterschrieben. gewählt haben ihn auch einige.
also scheint er ja nicht ganz alleine mit seiner meinung zu sein.

je länger sich aber die anderen parteien nicht mit den ängsten und sorgen der bürger in den ausländerfragen beschäftigt, umso mehr driftet die bevölkerung nach rechts.

das merke ich zum einen an mir selber, aber auch an den menschen in meinem umfeld.
sobald man im gespräch mal von den politischen phrasen weggeht, und über die persönlichen erfahrungen und wahrnehmungen der leute redet, dann zeichnet sich meistens das gleiche bild ab.
egal ob linker, liberaler oder konservativer, keiner ist mit der derzeitigen situation zufrieden.
Kommentar ansehen
04.01.2008 16:05 Uhr von Sven_
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
koch: hat jahrelang bei Bildung und co das Budget gekürzt und liegt nun in den Scherben seines Sparwahns. Nicht umsonst zeigen Städte wie Hannover, das bessere Bildung die Kriminalitätsrate bei jugendlichen senkt.

Roland Koch gehört zu den unfähigsten Personen in diesem Land, aber womöglich wird dieser Popuplismus ihm tatsächlich die wiederwahl retten. Hoffen wir, dass nicht.
Kommentar ansehen
04.01.2008 16:17 Uhr von Nuernberger85
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Sven_: nichts anderes kann ihn retten!
und wenn einige der wähler so kurzsichtig sind, wie der ein oder andere kommentar hier, dann wird er wohl wiedergewählt.
Kommentar ansehen
04.01.2008 16:40 Uhr von Superhecht
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
sparbier: dann solltest du dich mal mit nem Klempner aus der Großstadt unterhalten...verstopfte Badewannenabflüsse in Mietshäusern, weil im Abflussrohr Blut verklumpt war. Und großes Geschrei, weil der Vermieter die Kosten nicht tragen wollte. Rate mal, wer da wohnte?
Kommentar ansehen
04.01.2008 16:48 Uhr von ferry73
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
untere soziale schicht: ihr preist ja jeden hoch der gegen ausländer hetzt.
ich würde deutschland gerne nur solche leute wie den koch und schäuble wünschen vielleicht noch die dvu und npd als opposition und natürlich keinen ausländer in deutschland.......das wäre mein geschenk.

koch wollte damals eine rein deutsche staatsangehörigkeit bei der einbürgerung und somit kann man diese eingebürgerten, auch wenn sie gewalttätig sind nicht irgendwohin ausweisen.....das hat der man davon, ginge es nach der spd und grüne hätte man ohne weiteres eine ausweisung veranlassen können, ich kann mich auch irren.

diese bootcamps die von koch gefordert werden.........habt ihr mal gesehen wie dort unterrichtet wird.
die bekommen boxunterricht, paradox, einen gewalttäter mit boxunterricht zu strafen.

nach koch und schäuble werden in einigen jahren sehr viele ausländische jugendlich semi professionelle boxer sein und dann werden diese jugendlichen wirklich nicht mehr treten weil sie im camp einen mörderischen punsch drauf haben.........viel spass, alles wird besser

Refresh |<-- <-   1-25/40   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?