03.01.08 21:50 Uhr
 789
 

Münchner U-Bahn: Wird die Prügelei vom Wochenende per Videobeweis aufgeklärt?

Für die Aufklärung der jüngsten Prügeleien am Münchner U-Bahnhof setzt die Polizei offenbar Videos als Beweismittel ein. Samstagnacht wurden zwei 45-jährige Männer von drei jungen Angreifern attackiert, nachdem sie aufgefordert wurden, ihre Musik leiser zu stellen.

Auf einer Pressekonferenz wurden nun Teile eines Videos vorgeführt, auf dem Szenen aus der Schlägerei erkennbar sind. Der Ablauf der Tat sei teilweise verwirrend und daher noch nicht vollständig rekonstruiert. Offenbar handele es sich aber nicht um ein außergewöhnliches Delikt.

Unterdessen plant CSU-Justizministerin Merk den verstärkten Einsatz von Jugendstaatsanwälten für Jungkriminelle, um Intensivtäter besser in Schach zu halten. CSU-Parteikollege Schmid fordert als mögliche Strafen Führerschein- und Handyverbot.


WebReporter: Nesselsitzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Video, Bahn, Woche, U-Bahn, Wochenende, Prügel, Prügelei
Quelle: www.focus.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2008 22:31 Uhr von Nasa01
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Also Herr Schmid: ich schlage jemanden grundlos zusammen und als Strafe erwartet mich ein Handyverbot?

Gigantisch.

Jetz mal eine Frage an die Münchner SN User:
Was ist denn eigentlich mit dem ZSD??
Gibts die nicht mehr in der U-Bahn?
Es gab mal eine Zeit, so in den 80er Jahren, da war die Münchner U-Bahn die sicherste der Welt.
Der Grund dafür war der Zivile Sicherheitsdienst.
Kommentar ansehen
03.01.2008 22:38 Uhr von Waffelhaendler
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
tjo: wie ich immer sage: einsperren oder abschieben.

wenn leute offensichtlich nur aus laune oder ähnlichem handeln, sollte man meiner meinung nach immer die harte schiene fahrn...
Kommentar ansehen
03.01.2008 22:45 Uhr von kimmsen
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
die ultimative lösung ist ein u-bahn verbot für alle ausländer.

und wenn das handyverbot nicht komplett durchsetzbar ist, dann doch wohl mindestens ein sms-verbot.
Kommentar ansehen
03.01.2008 22:47 Uhr von norris2008
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@Waffelhaendler: Ja und wenn es ein Deutscher war, in die Gaskammer, oder was?

Wie viele Leute willste denn bitte abschieben? Du lebst "leider" in der Demokratie, da ist das Abschieben net so leicht :)

An Sicherheitspersonal wird gegeizt ohne Ende, das Resultat lässt sich ja zeigen...
Kommentar ansehen
03.01.2008 23:13 Uhr von Prutus
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
plant CSU: Justizministerin Merkl, das ich nicht lache, die sollten mehr private Security Unternehmen mit der überwachung solcher exponierten Stellen beauftragen, das kommt den Bayern weit billiger als der ganze Politschmarrn, damit ist keinen Bürger geholfen.
Hier werden wieder einmal die Opfer zum Täter gemacht, weil die lieben zuständigen Politiker keinen Tau von Tuten und Blasen haben, ausser noch mehr Psychologen einsetzen und Wochenlang darüber Quasseln, heraus kommt dabei ohnehin nichts.
Kommentar ansehen
04.01.2008 00:19 Uhr von Gunny007
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
ey leute: für was bezahlen wir denn steuern? wieso nach privaten schutzleuten rufen.
wie wäre es mit einer gut ausgebildeten und auch gut bezahlten polizei die wieder, wie es früher üblich war, streife läuft.
und was spricht gegen eine abschiebung? deutschtürken sind in der türkei weit unerwünschter als in deutschland. vielleicht würden sie deutschland dann doch als ihr heimatland anerkennen und sich auch dementsprechend verhalten.
Kommentar ansehen
04.01.2008 02:53 Uhr von G-Nol
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@Gunny007: Naja Rechtsparolen kannse dir auch ersparen.
Ich kenne genau so viele Deutsche dir mehr Rumrandalieren als Ausländer.
Ich kenne auch Deutsche die Laut Musik gehört haben und ein Ausländer sie aufgefordert hatte es leise zu stellen und dieser Durchgelassen wurde.
Ich habe nirgends es Lesen können?

Ich denke die Probleme liegen wo anders und nicht beim Ausländer.

Die Jugend hat halt keine Perspektieve. Anstelle Steuergelder an irgend welche Privaten Polizisten aus zu geben wie in SS zeihten, sollte man Öffentliche räume stellen, wo sich Jugendliche ungestört aufhalten können. Sporthallen zur verfügung stellen und solche Sachen einrichten.

Aber nein:
CSU-Justizministerin Merk will ja noch mehr Gesetze bringen um damit so mehr Gewalt unter den Jugendlichen auszulösen.
Führerschein- und Handyverbot.
Das löst bestimmt nicht das Problem Gewalt. Nicht bei Ausländer und bei den Deutschen genau so.

Also lasst mal die Rechtsparolen.
Kommentar ansehen
04.01.2008 03:52 Uhr von Sant_Gero
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
G-Nol: Naja aber öffentliche Räume findest abundan schon und auch im näheren Umfeld solcher Einrichtungen wirst du mit Jugendkriminalität konfrontiert.
Ich glaube auch nicht, dass dieses Verhalten hauptsächlich in einer Perspektivlosigkeit gründet.
Vielmehr ist hier ein jugendlicher Gewaltkult ausschlaggebend. Der Stärkere setzt sich in solchen sozialschwachen Cliquen eben durch und über dies herrscht unter dieser Jugend heutzutage eine wahre Glorifizierung grober und brutaler Gewalt. Das hat zugegeben nicht ausschlaggebend etwas mit einem Migrationshintergrund zu tun aber man findet in einer solchen Konstelation, sozalschwacher Migrant aus einem Kulturbereich, in dem *Stärke/Gewalt* einen enormen Stellenwert hat, dies eben überproportional häufig.
Solche Leute muss man, grob gesprochen, an den Nüssen packen und ihnen verdeutlichen, dass das Gwaltmonopol nicht bei ihnen liegt.

MfG
Kommentar ansehen
04.01.2008 04:06 Uhr von topreporter
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
ACHTUNG! FEHLER! ZUNÄCHST MAL: In der Quelle steht rein gar nichts von Türken. In anderen Quellen ist nur die Rede davon, dass es sich bei der zu lauten Musik scheinbar um "türkische Musik" gehandelt haben soll, die 3 also VERMUTLICH Türken seien. Das mag nach Haarspalterei klingen, aber man muss schon bei den Tatsachen bleiben, erst Recht wenn man aus anderen Quellen (in diesem Fall: falsch) zitiert.

>>Ich kenne genau so viele Deutsche dir mehr
>>Rumrandalieren als Ausländer.

"Rumrandalieren" ist aber nett ausgedrückt für Halb-zu-Tode-treten oder Niederschlagen.
Komisch nur, dass sich immer wieder herausstellt, dass solche brutalen Taten sehr oft von Leuten "mit Migrationshintergrund" begangen werden.
Ist es nicht erschreckend, dass es mich (und wohl viele andere auch) schon gar nicht mehr wundert, nein besser gesagt schon eher wundert, wenn´s nicht so ist, wenn irgendwann herauskommt, dass Täter in solchen Fällen welche "mit Migrationshintergrund" waren?
Dass dies nicht nur eine subjektive Einschätzung ist, zeigt regelmäßig die Kriminalstatistik.


>>Anstelle Steuergelder an irgend welche Privaten Polizisten
>>aus zu geben wie in SS zeihten

Du willst aber schon noch ernst genommen werden nach solchen Aussagen? Hast Du eigentlich irgendeine Liste, was es alles im Dritten Reich gab? Hab da noch ein paar Vorschläge für Dich:
"Wie zu Hitlers Zeiten: Deutsche kaufen ihr Brot wieder beim Bäcker."
"Deutschland macht´s dem Führer gleich: Die ??. Olympischen Spiele wieder auf Nazi-Boden"

Wenn Du mit Deinen Aussagen ernst genommen werden willst, spar Dir bitte so lächerliche Sprüche.


>>CSU-Justizministerin Merk will ja noch mehr Gesetze
>>bringen um damit so mehr Gewalt unter den Jugendlichen
>>auszulösen.

Wie löst denn ein Gesetz noch mehr Gewalt aus? Wenn dann ist die Gewalt doch schon da, und durch ein neues Gesetz wird es lediglich unter Strafe gestellt.
Kommentar ansehen
04.01.2008 04:10 Uhr von topreporter
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor: Meine Kritik im obigen Kommentar bezieht sich auf
"zwei 45-jährige Männer von drei jungen Türken attackiert,"

Habe die News nicht an SN gemeldet, nicht, dass die gleich die ganze News sperren. Also lass es bitte selbst korrigieren.
Kommentar ansehen
04.01.2008 08:15 Uhr von ghost2005
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor: Topreporter hat recht in der Quelle steht nichts davon das die 2 Männer von Türken attackiert wurden. Falsch wieder gegeben.

@All
Hier sollten manche erst die Kommentare lesen bevor Sie negativ Bewertung abgeben.
Es ist nicht richtig wenn man news Falsch wieder gibt.
Kommentar ansehen
04.01.2008 11:39 Uhr von VayaConTioz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist Doch So: Meine meinung ist...!
Wenn man sich nicht anpassen kann,egal welche Angehörigkeit man hat,dann sollte die jenigen Abgeschoben werden...!
Fahrt mal in die Türkei,Iran,Pakistan...und klaut da mal,oder haut da jemanden ect,dann wird man mit der vollen härte verdonnert,und hier ???
Wenn man sowas sagt ist man gleich ein Nazi,oder schlimmeres.
Ich kann mich noch errinnern,was da auf den Kiez passiert ist,wegen einer Zigarette,wurde den Jungen,das halbe Gesicht Aufgeschnitzt. Also,wie gesagt,wenn man sich nicht Anpassen kann,egal in welchen Land,sollte da hin geschickt werden,wo man herkommt.
Kommentar ansehen
04.01.2008 11:46 Uhr von ghost2005
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@VayaConTioz: hm wo willst du die Leute abschieben in Deutschland geboren sind? In das jeweilige Bundesland*grübel*?
Kommentar ansehen
04.01.2008 11:59 Uhr von snm
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ VayaConTioz: "Fahrt mal in die Türkei,Iran,Pakistan..."

Und was willst du damit sagen, forderst du hier ähnliche Strafen wie im Iran? Dann kann ich die aber nur sagen "Willkommen in der Steinzeit!" (http://www.heise.de/...).
Kommentar ansehen
04.01.2008 13:16 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und schon wieder ans genöl: wenn dem so ist, dan reiche doch diese nachrichten hier ein. wenn du sie dann auch noch korrigieren läßt werden sie bestimmt veröffentlicht.
was sind rechtsparolen? daß deutschtürken in der türkei der letzte dreck sind hat kaya yana in seiner reportage in der ard gesagt. ich schreibe daß sie sich intergrieren sollen. setze deine brille ab, oder bist du träger der gelben binde mit den drei punkten?

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?