03.01.08 16:20 Uhr
 247
 

Clinton verliert laut Umfragen weiter an Boden im Vorwahlkampf

Langsam wird es eng für die demokratische Senatorin Hillary Clinton. Laut einer aktuellen Umfrage von Reuters, C-Span und Zogby käme die Gattin des ehemaligen Präsidenten Bill Clinton bei den Vorwahlen in Iowa nur noch auf Platz drei.

Ihr schärfster innerparteilicher Gegner Barack Obama liegt mit 31 Prozent vor John Edwards mit 27 Prozent. Clinton kommt dagegen nur noch auf 24 Prozentpunkte in der Wählergunst.

Der Agralbundesstaat Iowa ist der erste Termin bei den Vorwahlen in den USA und gilt daher als wichtiger Indikator für kommende Wahlkämpfe in den anderen Staaten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: robertmey
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Umfrage, Boden
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Deutscher Autor auf Veranlassung der Türkei festgenommen
Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2008 16:14 Uhr von robertmey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immer nur Clinton und Obama.Eigentlich sollte Edwards den Job bekommen, denn er hat das beste Programm von allen und setzt auf starke linke Themen.
Kommentar ansehen
03.01.2008 16:31 Uhr von DerFreed
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
schwarz != automatisch besser: Ich hab mir zwar das Programm von Obama nicht angesehen aber das muss gar nicht´s heissen, daß dieser schwarz ist.

Es gibt ja auch genug rechtsradikale die sich die "guten alten Zeiten" zurück wünschen, die aber dann wegen ihrer Herkunft direkt in Arbeitslager oder schlimmeres kommen würden.

Dummheit und Rassismus gibt es nicht nur unter Weißen oder Deutschen.
Kommentar ansehen
03.01.2008 16:33 Uhr von HunterS.
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Sagt ja auch keiner: Aber Schwarz = Lustiger, wenn man an die USA denkt - in meinen Augen. Es passiert so viel schlechtes auf der Welt, wenigstens wähle kann man mit Humor ;-)
Kommentar ansehen
03.01.2008 16:48 Uhr von maflodder
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Nur mal so Obama würde gern Pakistan plätten und faselt von einem Angriff auf die Heiligen Stätten der Muslime, Mekka zB.

So einer ist das...deswegen wohl wird der gepuscht.

Genau so ein Verbrecher wie fast alle amerikanischen Präsidenten.

Einfach mal überlegen warum immer wieder solche Menschen da sind wo sie sind.

Marionetten, allesamt...willfährige Puppets on the String, die Executive des Kapitals, Handlanger von Mördern, Lügnern, Gierhälsen und Kriegstreibern.

Sagt der König zum Bischof..."Halt du sie dumm, ich halt sie arm."
Kommentar ansehen
03.01.2008 17:37 Uhr von hIdd3N
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
oh ja toll... SEHR repräsentativ und wenn schon, in iowa leben weniger menschen als in berlin.. das ist sehr repräsentativ für die gesamte usa. bleibt mal auf dem boden der tatsachen! in den südstaaten wird obama sowieso "nichts zu lachen haben"
Kommentar ansehen
03.01.2008 22:18 Uhr von Waffelhaendler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: finds immer traurig, dass sich kaum einer mal das Wahlprogramm von Ron Paul anguckt.
Wer weiß wie scheinheilig der ist, aber das Programm sieht auf den ersten Blick nicht schlecht aus.
Kommentar ansehen
03.01.2008 23:21 Uhr von robertmey
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
andere parteien: schade eigentlich das andere kleinen parteien hier so unbekannt ist.auch in den usa gibt es eine green party oder die kommunistische partei mit guten leuten.wer kennt alles in europa noch ralph nader?
Kommentar ansehen
04.01.2008 03:21 Uhr von Sentinel2150
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ich: ich kenn ihn :)
Kommentar ansehen
04.01.2008 05:38 Uhr von gekide
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenigstens: hat diesmal, soweit ich weiß, keiner der Kandidaten einen Gouverneur als Bruder, der ihm noch schnell ein paar Stimmen zuschustern läßt, wenn´s eng wird.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?