03.01.08 15:45 Uhr
 10.298
 

Berlin: Sprit kostete eine Stunde lang nur 49 Cent

Für eine ganze Stunde konnte man an einer Tankstelle im Berliner Stadtteil Zehlendorf steuerfrei tanken. Daraus ergab sich ein Preis von 49 Cent pro Liter. Die Aktion der FDP sollte dazu dienen, den riesigen Steueranteil an den Spritpreisen deutlich zu machen.

Vor der Tankstelle bildeten sich endlose Schlangen. Die Aktion wurde von der FDP und einigen Sponsoren finanziert. Der Spritpreis bestehe inzwischen zu zwei Dritteln aus Steuern, so der FDP-Politiker Hermann Otto Solms.

Weiterhin sagte er, die Mineralölsteuer sei mittlerweile die drittgrößte Einnahmequelle des Staates. Vergangenes Jahr habe der Staat durch die hohen Spritpreise 40 Milliarden Euro eingenommen.


WebReporter: Waffelhaendler
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Stunde, Sprit, Cent
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD fordert wohl im Falle einer neuen GroKo das Finanzministerium
Türkische Regierung will die Botschaft des Landes nach Ost-Jerusalem verlegen
Österreich: Neue Regierung erwägt "Pornofilter"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2008 15:51 Uhr von bounc3
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Tanke: Bei uns in der Nähe an der Tanke is an jeder Zapfsäule ein kleiner Aufkleber. "Beim Tanken eines Liters fallen ca. 79 Cent steuern an".
Wobei ich denk dass man solche Aktionen gut für Wahlkampf verwenden kann ... bzw. verwendet wird. Abschaffen wird wohl niemand die hohen Steuern so schnell ;-)
Kommentar ansehen
03.01.2008 16:05 Uhr von terrordave
 
+24 | -23
 
ANZEIGEN
tja: da sieht man mal wie es steht. aber leider bin ich mir sicher: käme die fdp an die macht und schaffte diese ganzen steuern ab, dann würden die konzerne den preis ganz schnell wieder weit nach oben treiben (vielleicht so 100 cent) und es würde leider niemanden so recht stören, weil der kunde ja weniger zahlt als vorher. die verdienen sich aber weiterhin dumm und dämlich.
Kommentar ansehen
03.01.2008 16:05 Uhr von terrordave
 
+16 | -22
 
ANZEIGEN
tja: da sieht man mal wie es steht. aber leider bin ich mir sicher: käme die fdp an die macht und schaffte diese ganzen steuern ab, dann würden die konzerne den preis ganz schnell wieder weit nach oben treiben (vielleicht so 100 cent) und es würde leider niemanden so recht stören, weil der kunde ja weniger zahlt als vorher. die verdienen sich aber weiterhin dumm und dämlich.
Kommentar ansehen
03.01.2008 16:06 Uhr von Lucky Strike
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
das größte Problem wird sein: wenn die Mineralölsteuer wegfällt bzw gesenkt wird, dann werden sich die Konzerne genau diesen Anteil zusätzlich noch sichern.

Wenn sie jetzt ihren Gewinn um 79 Cent ausbauen würden, würde kaum einer noch tanken fahren, wenn urplötzlich das Benzin 2,20€ kostet.
Wenn jetzt aber der Preis pro Liter auf 49Cent sinkt, dann wird die Preisschraube weitausschneller angezogen und wir sind garantiert schneller wieder bei 1,40 pro Liter als von 1,40 auf 2,20.
Kommentar ansehen
03.01.2008 16:19 Uhr von StoWo
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Volksschädlinge: Wahlkampf oder nicht, dieses Rechenbeispiel kann jeder zu Hause durchführen. Schließlich fallen ja nicht "nur" Mehrwertsteuern an... ;)
Der Staat nimmt es von denen, die nichts haben und schädigt zugleich die Wirtschaft und den Tourismus.
Kommentar ansehen
03.01.2008 16:35 Uhr von Yuggoth
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Die Schaumweinsteuer wurde von Kaiser Wilhelm eingeführt um den Krieg zu finanzieren und sie existiert heute noch, jede Flasche Sekt (0,75L) beinhaltet 1,02€ Schaumweinsteuer...

Also wird die Mineralölsteuer auch nicht so schnell abgeschafft.
Kommentar ansehen
03.01.2008 16:52 Uhr von grubenlampe
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Mehrwertsteuer auf Steuer: Steuern sind sinnvoll, da wir damit unsere Gesellschaft finanzieren. Aber Steuer auf eine Steuer zu zahlen ist IMHO einfach nur Abzocke.
Wir zahlen pro Liter Benzin ca. 12 Cent Mehrwertsteuer nur auf die Mineralölsteuer.
Kommentar ansehen
03.01.2008 18:20 Uhr von Pinok
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
das sind: alles unsere zinsschulden, die damit bezahlt werden
Kommentar ansehen
03.01.2008 18:20 Uhr von In extremo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@isolde63nbg: Und was willst du machen, wenn das ganze Geld davon wegfällt. Es werden schließlich nicht nur Diäten von Abgeordneten davon gezahlt.
Kommentar ansehen
03.01.2008 18:28 Uhr von Jimyp
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@ terrordave: Wieso sollten sie das tun? Mineralölunternehmen sind keine nationalen sondern internationale Unternehmen und von daher kann man es sehr gut mit anderen Ländern vergleichen, wo die Steuern nicht so hoch sind und dort drehen die Konzerne auch nicht umgebremst an der Preisschraube.
Kommentar ansehen
03.01.2008 21:38 Uhr von ZenII
 
+6 | -13
 
ANZEIGEN
Steuern sind nicht nur dazu da die Bürger zu ärgern ;) Nein sie haben sogar einen Sinn! Was wäre ohne die Steuer??
Benzin wäre so billig, dass sich NIEMAND aber auch gar kein Mensch um alternative Energien kümmern würde!

Ich könnte mich wirklich aufregen wenn ich dann solche D***** sagen höre, dass der Staat wieder nur abzocken will. Hinter der natürlich vorhandenen "Abzocke" steckt aber auch ein absolut relevanter Hintergedanke. Regulierung durch Steuern wird nicht nur beim Benzin betrieben. Dafür gibt es noch viel Beispiele.

Ach ja ich freue mich auch nicht aufs nächste mal tanken ;) aber dann fällt mir ein dass man ja einfach mal öfter seine Faulheit ablegen sollte und mit dem Fahrrad fahren kann.
Kommentar ansehen
03.01.2008 22:00 Uhr von Asvoria
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Eigentlich lese ich hier nur die News und Kommentare. Aber jetzt muß ich mich auch mal melden.

News: Mal wieder ein netter Versuch der FDP das Volk für Dumm zu vrekaufen. Welche Partei war den an den Koalitionen beteiligt, als die Minerölsteuer erhöht wurde? (Aber nicht für Flugbenzin, so daß ein gewisser Strauß weiter billig fliegen durfte!) Die FDP ist bestimmt nicht die Partei, die dem Klein- oder Mittelverdiener Steuergeschenke machen wird. Erstens kann sie das nicht bezahlen und zweitens wird sie sich eher um die Industrie kümmern. Bitte erinnern: in den 80ern hieß sie ja Flicks Demokratische Partei!

@Isolde63nbg: die Ölkonzerne SIND gierig! Oder warum ist das Barrel Öl in kürzester Zeit von 60 auf 100 Dollar gestiegen? Welche Steuer wurde denn um gut 50% erhöht? Die Ölkonzerne machen einen Rekordgewinn nach dem anderen!
Zur Ökosteuer: diese haben wir unserer Kanzlerin zu verdanken? Oder kann sich keiner mahr daran reinnern, daß wir zum Ende der Kohl-Ära eine Umweltministerin namens Angela Merkel hatten? DIESE hat die Ökosteuer eingeführt - und gewiß nicht für die Umwelt. Und weiol wir schon dabei sind: das oft beschimpfte Einwegpfand kommt auch von ihr! Sie hatte damals mit Kohl ein Gesetz erlasssen, daß einen Zwangspfand vorsah, sobald der Anteil an Mehrweg unter einen gewissen Prozentsatz aller Flaschen fallen sollte. Und das dies ausgerechnet unter Rot/Grün passierte, dafür konnte die Regierung nichts. Das Gesetz mußte umgesetzt werden (sonst hätte es Verfassungsklagen gegeben.

@Zenll: gebe Dir vollkommen Recht.
Kommentar ansehen
03.01.2008 22:18 Uhr von Denis_the_menace
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
FDP: Boa, diese Partei regt mich wirklich auf:

Sie will die gehobene Mittelschicht vertreten und meint mit solchen Aktionen diese erreichen zu können. Fakt ist aber, dass das lediglich eine populistische Masche war um Stimmen zu bekommen.
Außerdem die dadurch erhaltenen Steuern fließen in Staatskasse und würden bei wegbleiben schlichtweg fehlen. Einen konkreten Vorschlag, dieses Steuerloch zu schließen ,hat die ach so gute FDP aber nicht!

Zudem ist die FDP doch gerade einer der Parteien gewesen, die für eine Erhöhung der Abgeordneten Gehälter ist und sich diese natürlich durch Steuern auszahlen lässt!
Kommentar ansehen
03.01.2008 22:21 Uhr von Denis_the_menace
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Nur schwind gesagt Schwind etwas zur Ökosteuer: Die knapp 5 Cent Ökosteuer fließen in die Rentenkassen und hilft dort die Löcher zu stopfen! Außerdem ist nicht diese an den jüngsten Preisanstiegen schuld, sondern vor allem die Mega-Ölkonzerne mit ihren geldgierigen Managern und Großaktionären!!!
Kommentar ansehen
03.01.2008 23:16 Uhr von MasterM
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Steuern: Man sollte auch nicht vergessen, dass die 79 ct Steuern eigentlich immer gleich sind, was heißt, dass die an der Preistreiberei nicht schuld sind.

79 ct + 49 ct = 1,28 €, hmm also ich kann hier nicht für 1,28 € tanken. Gilt das jetzt nur für Diesel, oder was ist das für ne Tankstelle (nicht zu vergessen, dass Diesel zwischendurch sogar teurer war als Normalbenzin)

Richtig kriminell ist eigentlich, dass Normalbenzin mittlerweile genauso viel kostet als Super. Das Benzin wird dann in der nächsten Zeit abgeschafft und schwupps haben wir die nächste versteckte Preiserhöhung, weil man jetzt minimum Super tanken muss.

Aber Steuer auf Steuer muss wirklich nicht sein. Ist bei dem Strom auch, da bezahlt man schon Stromsteuer und dann darauf nochmal Mehrwertsteuer. Was soll das!?
Kommentar ansehen
03.01.2008 23:30 Uhr von MasterM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
proportional: proportional,echt, wusste ich nicht.

Ich dachte die Steuer liegt immer bei 79ct (MwSt mal nicht mitgerechnet) Den Aufkleber an der Tanke "bei jedem Liter Benzin zahlen sie .... Steuern" hab ich auch schon gesehen.
Kommentar ansehen
04.01.2008 00:17 Uhr von In extremo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MasterM: Naja, das Problem mit dem Normal Benzin ist, dass es inder Herstellung bzw. in der Beschaffung, schon genauso teuer wie Super ist. Von daher schon etwas fraglich, das Benzin künstlich billiger anzubieten.
Kommentar ansehen
04.01.2008 00:36 Uhr von httpkiller
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das schlimmste ist allerdings nicht die Mineralölsteuer sondern das auf diese Steuer noch einmal Steuer kommt, nämlich die Mehrwertsteuer. Also eine Doppelbesteuerung.
Kommentar ansehen
04.01.2008 00:52 Uhr von oollii
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
armes Deutschland: scheiß auf alle Politiker, die machen sich selber nur die Taschen dick und das normale Volk verhungert. So soll es ja auch sein in einem Sozialstaat .....wir müßen ja Sorge dafür tragen daß die Politiker ja nach ein paar Jahren weiterleben können. Wäre ja schlimm wenn das Volk was für sich hätte.
Kommentar ansehen
04.01.2008 01:42 Uhr von greekchimera
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
30-40$: der grund das der rohstoff öl so teuer geworden ist,ist das leute wie du und ich zertifikate an der börse kaufen können, die einem eine bestimmte Menge an öl gewähren, je nachdem wieviel man halt ausgeben möchte, natürlich spielen aber auch sinkende rohöl-vorkommen eine wichtige rolle.

Die spekulationen der börsianer verursachen eine verteuerung von knapp 30-40$, wobei das argument krieg sehr stark ist, schließlich verhindert dies das weitere anhäufen von quasi sogenannten privaten reserven der börsianer.
Daher sollte man den handel mit ressourcen staatlich kontrolliern und nur den verarbeitenden industrien erlauben.

aber was weiß ich denn schon, bin ja nur ein dummer wähler
Kommentar ansehen
04.01.2008 02:26 Uhr von stephen44
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Benzin bald unbezahlbar??? Wenn es so weiter geht können Geringverdiener kein Auto mehr fahren. Was soll dieses Preishochtreiben. Mit Merkel wurde für Geringverdiener alles schlechter. Man spricht von einem Boom, weil Unternehmen viel verdienen und Leute feuern oder was??? Man kann sich zwar über mehr Gehalt für Bundestagsabgeordnete einigen, aber nicht über Mindestlohn. Außerdem weiss auch jeder, dass das Elterngeld reichere Familien begünstigt. Also sollte jeder bei den Wahlen abrechnen und genau überlegen wer die Stimme kriegt.
Kommentar ansehen
04.01.2008 07:31 Uhr von Philippba
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Vielleicht ne Möglichkeit um Deutschland zu retten: denn wenn Benzin z.B. um 50% billiger wird, wirkt sich die auf die Wirtschaft aus. Unternehmen haben weniger Kosten, müssen keine Mitarbeiter entlassen. Preise müssen nicht unbedingt erhöht werden und es kommt doch nicht zum Crash, den ich in den kommenden 2 Jahren erwarte, wo alles zusammenbricht. Die ersten Banken gingen ja schon Pleite!
Kommentar ansehen
04.01.2008 10:54 Uhr von MasterM
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
50% billiger machen bringt garnichts. Sofort würde der Nachlass von jemand anderem wieder aufgefüllt werden. Ob nun die Ölkonzerne, Tankstellenpächter oder wer auch immer. Und selbst wenn für normale Unternehmen die Kosten dadurch sinken, werden sie sich hüten die Preise zu senken. Warum auf den Extragewinn verzichten. Es geht nunmal nur um die Kohle.

War doch wie bei der Euro Einführung. Anstatt jeden Preis mal 1,95584 zu nehmen wurden doch die meisten Preise gleichmal nach oben gedrückt.

Auf die Politik kann man sich einfach nicht verlassen, die sind zu sehr damit beschäftigt die eigenen Zahlen zu fälschen. Bsp. Momentan haben wir angeblich 3,7 Mil Arbeitslose, aber ganze 7,4 Harz IV Empfänger. Denkt mal drüber nacht

Zurück zum Thema. Eigentlich müsste man es wie in Frankreich machen. Eine ganze Woche deutschlandweit nicht tanken. Nur doof das da nicht jeder mitmachen will bzw. kann.
Kommentar ansehen
04.01.2008 11:04 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@isolde63nbg , um mal auf eine deiner Einwände einzugehen.
Wenn es die Ökosteuer nicht gebe, dann wären die Lohnnebenkosten höher.
Das ist nun mal so.
Und nichts anderes sollte damit erreichen werden.

Ah ja,
und zum Thema Steuerverschwendung.
Wieviel Prozent des Gesamtumsatzes ist es denn?
Bei grossen Betrieben, ob privat oder staatlich, kommt es zu Fehlern. Das kann man bekämpfen doch ganz abstellen kann man das leider nicht.
Und somit müsste man das fehlende Geld anderswo beschaffen.
Kommentar ansehen
04.01.2008 11:17 Uhr von BluesMike
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sag nur ..... Montagsdemo: Hier wird nur geredet und gelabert, aber kein Mensch geht deswegen auf die Strasse!
Tanken wir doch einfach mal einen Monat nur bei Shell, dann werden die anderen die Preise schon runterschrauben und die überbezahlten Heuchler in der Politik haben auch Handlungsbedarf.

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: BVBs neuer Trainer träumt nach zwei Siegen bereits von Pokaltitel
Berliner Linksextreme machen Fotos von Polizisten öffentlich
SPD fordert wohl im Falle einer neuen GroKo das Finanzministerium


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?