03.01.08 12:55 Uhr
 176
 

Israelische Armee tötet fünf Palästinenser im Gazastreifen

Am heutigen Donnerstag kam es im südlichen Gazastreifen zu einem Vorfall, bei dem mehrere Zivilisten ums Leben kamen. Es ist von fünf Opfern die Rede. Ein Krankenhaus bestätigte vier davon, die einer Panzergranate zum Opfer fielen. Weiter östlich kam außerdem ein Kämpfer der militanten Hamas ums Leben.

Einwohnern zufolge wurden in der Nacht Panzer, die in die Außenbereiche des Dorfes Chan Junis gerollt waren, von bewaffneten Dorfbewohnern angegriffen. Ein Panzer erwiderte das Feuer und traf das Haus, in dem die vier Zivilisten starben.

Eine Armeesprecherin Israels bestätigte den Einsatz israelischer Soldaten. Ihr Ziel seien militante Palästinenser, die den Süden Israels immer wieder mit Kassam-Raketen angreifen.


WebReporter: bounc3
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Israel, Armee, Palästinenser, Gazastreifen
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Vater tötet Baby - Mutter muss nun auch ins Gefängnis
New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2008 12:46 Uhr von bounc3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle steht der genaue Hergang. Außerdem eine genauere Beschreibung der Opfer, welche in der News leider keinen Platz mehr hatte.
Kommentar ansehen
03.01.2008 13:13 Uhr von terrordave
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
naja: wenn die kämpfe in wohngebieten stattfinden dann muss sich niemand wundern oder aufregen wenn zivilisten sterben. und sowas wird dann wieder für irgendwelche racheakte benutzt.
Kommentar ansehen
03.01.2008 13:40 Uhr von Schiebedach
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Staatsterrorismus: anders kann ich das nicht einordnen.
Offenbar steht den Zionisten das zu, denn sonste hätten unsere amerikanischen Freunde schon längst dieses Land, das bekanntermaßen über Massenvernichtungsmittel verfügt, in Schutt und Asche gelegt.
Wie wäre das zu verstehen, wenn die Italiener den westlichen Teil Deutschlands besetzen würden; die derzeitigen Bewohner aus ihrem Eigentum ersatzlos vertreiben würden und die Bevölkerung zu Menschen 2.Klasse erklären täten, denn schließlich war dieses Gebiet vor 2000 Jahren auch Römisches Reich.
Kommentar ansehen
03.01.2008 14:37 Uhr von DerKenner
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Installation des Landes Israel in mitten der arabischen Länder war der größte Fehler. Die Juden haben da einst vor ... tausenden Jahren ... mal gelebt, aber seit Mitte des 1. Jahrtausends waren das ausnahmslos arabische Ländereien, wo übrigens auch Juden friedlich lebten.

Theoretisch könnten Kreuzberger Türken heute analog zu Israels Entstehungsgeschichte einen eigenen Staat ausrufen. Aber auch ein bayrisches Land, abgetrennt von Deutschland, ganz für sich alleine, wäre denkbar.
Hat irgendjemand was dagegen? :)
Kommentar ansehen
03.01.2008 14:40 Uhr von StoWo
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Zynismus Ist doch Klasse, der Völkermord geht weiter und die Welt sieht zu. Wann liefern wir mal wieder Atom U-Boote an die Israelis, die scheinen Angriffswaffen nötiger zu haben als wir dachten... natürlich zum halben Preis, schließlich können wir als Tätervolk nicht den vollen Preis für den Völkermord verlangen... *Zynismus aus
Kommentar ansehen
03.01.2008 21:24 Uhr von blub
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist eigentlich keine Nachricht Wert: Am Gazastreifen werden täglich irgendwelche Leute umgebracht, also ist es eigentlich nicht nötig darüber eine Nachricht zu schreiben, das ist Alltag geworden.
Kommentar ansehen
03.01.2008 21:24 Uhr von blub
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Das ist eigentlich keine Nachricht Wert: Am Gazastreifen werden täglich irgendwelche Leute umgebracht, also ist es eigentlich nicht nötig darüber eine Nachricht zu schreiben, das ist Alltag geworden.
Kommentar ansehen
03.01.2008 23:56 Uhr von tamara77
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Palästinenser: sollen die Raketenangriffe lassen dann haben die ISraelis gar keinen Grund mehr anzugreifen. So wären sie einem palästinensischen Staat näher als jetzt.
Kommentar ansehen
04.01.2008 10:10 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ StoWo: "Ist doch Klasse, der Völkermord geht weiter und die Welt sieht zu."

Völkermord bei dem die Bevölkerung seit Jahrzehnten konsequent ansteigt, das hat die Welt noch nicht gesehen!

"Wann liefern wir mal wieder Atom U-Boote an die Israelis, die scheinen Angriffswaffen nötiger zu haben als wir dachten... natürlich zum halben Preis, schließlich können wir als Tätervolk nicht den vollen Preis für den Völkermord verlangen... *Zynismus aus"

Ach, was will man mit U-Booten in Gaza?

Komm ich zeig dir mal was:

„Nicht etwa die Türken als kopfstärkste Migrantengruppe stellen die relativ meisten Täter, sondern die Araber, die an der Berliner Bevölkerung nur einen verschwindend geringen Anteil haben.

Diese wiederum setzen sich überwiegend aus (...) Palästinensern sowie Angehörigen hochkrimineller Großfamilien mit türkisch-kurdisch-libanesischen Wurzeln zusammen, die arabische Muttersprachler sind und in Berlin weite Bereiche des organisierten Verbrechens beherrschen.“
http://www.bild.t-online.de/...

Jetzt kannst du dir vielleicht mal die Mentalität dieser friedlichen Leute vorstellen.
Kommentar ansehen
04.01.2008 19:14 Uhr von Dusta
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und warum sterben Zivilisten? Nicht nur weil Israelische Soldaten Amok laufen.

Die herzensgute Hamas ist so nett ihre Bunker, Waffenlager, Raketenabschussvorrichtungen, usw. in Wohngebieten, in Grundschulen und neben Krankenhäusern einzurichten. Da bleibt den IDF kaum eine Wahl als auch anscheinend Zivile Ziele zu Feuern.

Und außerdem sollte man vorsichtig sein, wenn die Hamas entscheidet wer Zivilist ist und wer nicht.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?