03.01.08 10:50 Uhr
 8.837
 

U-Bahn-Schläger Serkan A.: Jetzt spricht der Sozialpädagoge

Offenbar schreckte Serkan A. auch nicht davor zurück, ihm vertraute Personen anzugreifen. Diplom-Pädagoge B. Schübel, Leiter einer Einrichtung für betreutes Wohnen, berichtete nun Details aus der "Sozial-Therapie".

So habe der Pädagoge versucht, den Jugendlichen verständnisvoll im Alltag zu unterstützen, schrieb Bewerbungen mit dem jungen Mann. Offenbar konsumierte Serkan A. während dieser Zeit Drogen wie Alkohol und Haschisch, die Folge war eine erste Drogendelikts-Anzeige.

Die zuständigen Behörden handelten offenbar selbst dann nicht, als die Therapie für gescheitert erklärt wurde, nachdem Serkan einen Kollegen Schübels tätlich angriff. Grund: Dieser wollte in einem Streit zwischen Serkan A. und dessen Freundin vermitteln. Fortan lief Serkan A. auf Bewährung herum.


WebReporter: Nesselsitzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bahn, U-Bahn, Schläger, U-Bahn-Schläger
Quelle: www.bild.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Munitionsfund in Tiefgarage Nähe Weihnachtsmarkt und Moschee
Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Berlin: Polizei wird nach Festnahme eines Jugendlichen von Mob attackiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

59 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2008 11:16 Uhr von MiefWolke
 
+35 | -3
 
ANZEIGEN
Schickt in doch auf eine Insel da kann er sicher besser Therapiert werden.

Hat ja schon bei anderen Fällen (nicht) geklappt.

Naja hauptsache Geld zum Fenster rausgeworfen.

Ps. Bitte nicht Abschieben damit wir mehr News von im haben.
Kommentar ansehen
03.01.2008 11:23 Uhr von Hellboy2704
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
dem ist nicht mehr zu helfen
Kommentar ansehen
03.01.2008 11:30 Uhr von One of three
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
Richtig - der kann nur noch bestraft werden. Zeit, den Deckel zu bezahlen.
Hart und nachhaltig.

Allerdings sollte man von so einem verkommenem Subjekt nicht auf alle anderen Straftäter schließen - es gibt genug, die nur Hilfe benötigen.
Auch sollte dieser Fall dazu aufrütteln, schon früher helfend eingreifen zu dürfen - Thema "Elternrechte in Problemfamilien beschränken" ist ein Ansatz.
Kommentar ansehen
03.01.2008 11:40 Uhr von Silenius
 
+9 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.01.2008 11:48 Uhr von ShorTine
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
Keine Überraschung aber sehr bezeichnend, dass selbst ein Sozialarbeiter den Kerl nicht in Schutz nimmt.
Dann steht einer Abschiebung nichts mehr im Wege.

@anilingus
Die Todesstrafe wäre sogar für dieses scheußliche Verbrechen übertrieben. Du hast aber insofern Recht, dass er nicht die Strafe bekommen kann, die er verdient hätte.

Aber ein paar Jahre Haft mit anschließender unbedingter Abschiebung in die Türkei sind doch auch was Feines. :)
Kommentar ansehen
03.01.2008 11:49 Uhr von Raptor667
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
was bringt das abgeschiebe? In einem Europa der offenen Grenzen? Er wird abgeschoben und kommt dann halt wieder Schwarz nach Deutschland...wird er erwischt bekommt er gesagt "böser Junge darfst ja nicht hier sein" und wird dann auf Steuerkosten wieder in sein Land geflogen. Da ist die Idee mit der Insel viel besser...England is doch gross genug und Kameras gibts da auch genug zum überwachen der Straftäter ^^
Kommentar ansehen
03.01.2008 11:52 Uhr von One of three
 
+11 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.01.2008 11:52 Uhr von norge
 
+27 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn so ein Rotzer: schon über 40 einträge bei der polizei hat, gehört er alles andere als auf freien fuß.
Kommentar ansehen
03.01.2008 11:59 Uhr von Artaxx
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
Alternative: es muss ja nicht unbedingt so krass gehandelt werden. Ich hätte da ne viel effektivere Lösung. Mein Vorschlag :
Nen nettes kuscheliges Arbeitslager in Sibirien. Unsre Sowjetischen Freunde haben da Erfahrung mit. Nen Deal mit Putin machen z.B wir schicken die Arbeitskräfte und die Russen dürfen sie z.b in sibirischen Bergwerken verheizen.
Dafür würden wir Rohstoffe zum vergünstigsten Preisen bekommen.
Vorteil : Subjekte diesen Kalibers wären effektiv aus dem Verkehr gezogen.
Sie hätten die möglichkeit ihre Schuld abzuarbeiten.
Deutschland könnte Kohle oder was auch immer günstiger einkaufen.
Und es wäre sicher auch abschreckend.
Also ich finde diese Idee gut, da stehe ich zu.
Ich schätze zwar das es sicher den ein oder anderen Aufschrei geben wird, aber das ist mir ziemlich wumpe.
Schönen Tag noch,
Artaxx
Kommentar ansehen
03.01.2008 12:18 Uhr von shakes05
 
+11 | -12
 
ANZEIGEN
Therapie: Schickt ihn doch mal zu mir, anstatt meinem Boxsack würde ich dem Türken mal zeigen, wie belastbar seine Gesichtshaut doch ist. Sicherlich würde er uns Deutsche noch mehr hassen nach der Behandlung, allerdings sollten wir dem Ausländerpack endlich mal zeigen, in wessen Land sie eigentlich leben. Ein Wort:
Mehr Respekt vor den Deutschen!
Kommentar ansehen
03.01.2008 12:22 Uhr von Nuernberger85
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
was is: eigtl mit dem griechen?über den hört man ja gar nichts..!
Kommentar ansehen
03.01.2008 12:25 Uhr von Nuernberger85
 
+9 | -15
 
ANZEIGEN
@shakes05: uuuuhhhh du bist ja sowas von hart!was für ein männlicher deutscher du doch bist!wow!
Kommentar ansehen
03.01.2008 12:27 Uhr von Nuernberger85
 
+9 | -11
 
ANZEIGEN
nochmal @shakes05: "ein wort: mehr respekt vor den deutschen!"

ein wort?is klar...nix grundschule gegangen?
Kommentar ansehen
03.01.2008 12:44 Uhr von Elessar_CH
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@shakes05: Ein Wort != 1 Wort !!!

Du bist wohl nur zur Grundschule gegangen.

@ Topic

Einige Jahre Knast und dann abschieben. Obwohl die Variante mit m Arbeitslager is auch ganz interessant.

mfg.
Kommentar ansehen
03.01.2008 12:44 Uhr von MauriceVIP
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Einsame Insel gute Idee: So ein Gesocks auf Lebzeit auf eine einsame Insel verbannen. Ihnen die Möglichkeiten geben, ihr Leben zu gestalten und ansonsten ihrem Schicksal überlassen.
Von mir aus können Sie sich dort gegenseitig die Köppe einschlagen.
Kommentar ansehen
03.01.2008 12:50 Uhr von anilingus
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
@One of three: zuerst lesen, dann schreien...

ich habe nicht lauthals für die todesstrafe plädiert (bitte jetzt meinen 1. post nochmals lesen).

mir sind die 3 punkte wichtig

im übrigen lässt deine direkte unangebrachte wortwahl zu wünschen übrig. zeugt nicht gerade von obejektivität.

und was das mit meiner mutter zu tun hat (hier komischerweise deine grossgeschrieben? beim du gibts die höflichkeitsform nicht...) weiss ich auch nicht, resp. was das mit meinen windeln zu tun hat.

in amerika würde ich jetzt vermuten, dass ein nacher verwandter opfer der todesstrafe geworden ist so wie du reagiert. vielleicht bist du auch einfach ein philantrop, ich weiss es nicht und ehrlichgesagt ist es mir wurst...

aber nenn mich ruhig "ringförmiger muskel" - das tut mir nicht weh, es unterhaltet mich eher...

und noch zum schluss... hoffentlich kommt so einer nicht dank dir nach 5 jahren frei - denn du könntest der nächste sein ;)
Kommentar ansehen
03.01.2008 12:56 Uhr von oneWhiteStripe
 
+11 | -14
 
ANZEIGEN
@Euthanasie_Befürworter: Ihr spinnt doch komplett. da hat der user recht der euch ein saftiges "A****loch" zuruft!

sorry, aber ich denke nicht dass ihr ne ahnung habt was im namen der euthanasie schon passiert ist!

denkt ihr auch manchmal nach was ihr schreibt? einen menschen der unbequem ist töten? oder einschläfern?

armes deutschland, dass sich mit solchen subjekten wie euch herumschlagen muss.

der typ muss weg von der strasse...

ich warte nur noch auf die geistige unterschicht die sich für das "Vergasen" ausspricht.

idioten. und die admins lassen dieses abartige geposte auch noch zu...
Kommentar ansehen
03.01.2008 13:06 Uhr von anilingus
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
@oneWhiteStripe: deine ausdrucksweise bzw. meinung bezüglich der unterschicht und deiner wortwahl zeigt ja wohl in welcher schicht du schwimmst...

tut mir leid dass du traumatisiert bist

mich traumatisieren solche verbrecher die die quelle von solchen nachrichten sind

und nochmals, ich hab gesagt er muss weg von der strasse - du kannst ihn gerne in deine obhut nehmen, ist mir auch recht!

und ja... von wegen nach admin schreien - ich glaube an meinen posts ist nichts illegales zu finden - höchstens eine meinung die dir und ein paar andern nicht gefällt. tut mir leid für dich dass wir in einer demokratie leben, ich darf meine meinung (wenn auch nicht ganz frei) noch äussern.

p.s. ich hab niemanden als "ringmuskel" betitelt - im gegensatz zu dir
Kommentar ansehen
03.01.2008 13:16 Uhr von oneWhiteStripe
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
@anil: hehe, getroffene hunde bellen...netter kommentar und ein äusserst durchdachtes statement in punkto "schicht" :)

naja suum cuique.

euthanasie zu fordern ist krank.

und wenn dir der Admin recht gibt. okay. aber der wird sich den post sicher mal zu gemüte führen!

ich bleib dabei...euthanasie zu fordern ist das wohl erbärmlichste was man in solchen fällen tun kann. meiner meinung nach sollte er schon "bestraft" werden, so dass er es merkt. einfach hinrichten und schluss ist mir persönlich zu einfach. und sicher nicht wirkungsvoll.

kannst ja den "Anilingus Lebensborn" gründen..ich glaube die grundidee wäre genau das richtige für dich...
Kommentar ansehen
03.01.2008 13:23 Uhr von kahmoon
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Billige Ausreden: Klar....letzte Rettung ist die Mitleidstour...
Kommentar ansehen
03.01.2008 13:28 Uhr von oneWhiteStripe
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@kamoon. yep. so ist es. mir ist es ja auch egal wie seine kindheit war. glaube kaum dass der renter dafür die schuld trägt!

klar muss man sowas wegsperren. und zwar lang!

aber das "einschläfern" ist nunmal keine alternative. wer das fordert sollte überlegen ob er in einem land leben will wo man "unliebsame" mitbürger (egal wer, wann, wo) einfach "um die ecke bringt"....
Kommentar ansehen
03.01.2008 13:35 Uhr von anilingus
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@ows: ah guck an - der herr hat doch geist!

ein respektabler post, danke dir. deshalb hab ich dich auch mit +1 bewertet

ich bin nicht unbedingt ein beführworter der eut. aber ich bin ein beführworter von sicheren strassen (und das kosteneffizient)

nun gut, meine mittagspause ist fertig und ich sollte heute noch produktiv sein und was für das bsp tun

bis zum nächsten beitrag ;)
Kommentar ansehen
03.01.2008 13:38 Uhr von helldog666
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Wetten Typen wie der trauen sich: das in ihrem eigenen Land nicht mehr , weil es sonst heißt, Knast !? Die Gesetze und dieser verhätschelnde Umgang mit solchen Subjekten ist viel zu lasch in Deutschland, und solche deren Akte dicker als das Telefonbuch ist sollte man sowieso abschieben, da besteht doch keinerlei Hoffnung das diejenigen irgendwann zur Vernunft kommen, sowas brauchen wir hier nicht.

Und für die deutschen Mehmet-Verschnitte die genauso drauf sind sollte man den Steinbruch wieder einführen, ein paar Monate Steineklopfen wirkt Wunder, was denkt ihr wie schnell die nach Mama schreien.

Wieso ist es eigentlich keine "rassistisch motivierte" Tat wenn jemand als scheiß Deutscher betitelt und dann zusammengeschlagen wird?
Kommentar ansehen
03.01.2008 13:43 Uhr von GermanDream
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
jeder: spricht vom Türken. Türken hier Türken da. In dem Fall waren 2 Leute beteiligt, das ist doch egal, es war ein Türke und fertig. Der Grieche ist doch Europäer. Über ihn braucht man nicht diskutieren.
Kommentar ansehen
03.01.2008 14:04 Uhr von Jedi-
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
Artaxx: Super Idee!


Ich finde, man sollte ihn einfach abschieben, und vorher noch 1-2 Jahre Knast ohne Freigang oder Bewährung! Und wer dann protestiert, wird auch abgeschoben, weil derjenige nicht weiß, was gerecht und ungerecht ist.

Refresh |<-- <-   1-25/59   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Munitionsfund in Tiefgarage Nähe Weihnachtsmarkt und Moschee
Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?