03.01.08 10:18 Uhr
 111
 

Sri Lanka: Waffenstillstand zwischen Regierung und Rebellen beendet

Im Jahre 2002 hatte die srilankische Regierung einen Waffenstillstand mit den Rebellen aushandeln können. Dieser wurde nun seitens der Regierung offiziell beendet.

Somit wäre es dem Militär nun möglich, die von tamilischen Rebellen besetzten nördlichen Landesteile zu attackieren und wieder einzunehmen. Diese Entscheidung ist jedoch nicht verwunderlich, denn schon länger vermutete man, der Vertrag würde bald aufgehoben werden.

Die Rebellen kämpfen seit circa 25 Jahren um einen autonomen tamilischen Staat im Norden und Osten. Bisher starben bei den Kämpfen mehr als 70.000 Menschen, während Tausende auf der Flucht sind. Bevor die Entscheidung getroffen wurde, erschütterte ein Bombenanschlag (sn berichtete) die Hauptstadt.


WebReporter: Waffelhaendler
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Regierung, Waffe, Regie, Rebell
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Tochter, die aus Horrorhaus entkommen konnte, plante Flucht jahrelang
Für Vergewaltigungen verkaufter Junge: Bereits 2016 wurde gegen Täter ermittelt
Frankreich: Frau muss 22 Jahre ins Gefängnis, weil sie Männer vergiftet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Murnau: Sture Autofahrer blockieren 50 Minuten lang Straße
USA: Tochter, die aus Horrorhaus entkommen konnte, plante Flucht jahrelang
GroKo: Martin Schulz appelliert in Brief an SPD-Mitglieder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?