02.01.08 20:46 Uhr
 88
 

Sri Lanka: Durch Anschlag auf Bus vier Menschen getötet

In Colombo, Sri Lankas Hauptstadt, detonierte eine Bombe, die vier Menschen das Leben kostete und 24 verletzte. Die Bombe explodierte kurz nach der morgendlichen Rush-Hour auf einer viel befahrenen Straße. Unter den Todesopfern befinden sich ein Soldat sowie drei Zivilisten.

Der Sprengsatz war gegenüber einem Hotel am Straßenrand platziert und wurde als der Militärbus vorbeifuhr gezündet. Das Fahrzeug diente zum Transport von Soldaten, die im Kampf gegen die Rebellen verwundet wurden und war auf dem Weg zu einem Krankenhaus.

Das örtliche Militär vermutet die "Tamil Tiger"-Rebellen hinter dem Anschlag, die diesen Vorwurf allerdings zurückwiesen. Die Rebellen sollen schon für Hunderte Anschläge verantwortlich sein, doch sie bestreiten dies beharrlich.


WebReporter: Waffelhaendler
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Mensch, Anschlag, Bus
Quelle: www.newsweek.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zwei Tote bei Hotelbrand in Prag
Münchner Amoklauf: Waffenhändler zu sieben Jahren Haft verurteilt
Bonn: Mann nach Messerstich in den Bauch in Lebensgefahr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Für 2 Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?