02.01.08 18:00 Uhr
 246
 

Hollywood möchte in Bollywood investieren

Einige bekannte Hollywood-Filmstudios planen, in die aufstrebende indische Filmindustrie zu investieren. Sony Pictures, Paramounts Mutter-Konzern Viacom und Walt Disney möchten mit indischen Unternehmen kooperieren, um endlich in die "Bollywood"-Filmbranche einsteigen zu können.

Der Markt hat dort ein hohes Wachstumspotenzial. "Das Geschäft in Indien wird dem im Rest der Welt immer ähnlicher", so Michael Lynton, Leiter von Sony Pictures Entertainment, wörtlich.

Sony arbeitet bereits mit dem indischen Filmstudio Eros International zusammen und möchte vier bis sechs Filme jährlich auf den Markt bringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HammyGirl
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Hollywood, Bollywood
Quelle: www.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr
Rechter Shitstorm gegen Drogeriemarkt Bipa wegen Frau mit Kopftuch in Werbung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2008 16:30 Uhr von HammyGirl
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist sicher keine so schlechte Idee. Das wird den Bollywood Filmen sicher mehr Aufschwung bringen.
Kommentar ansehen
02.01.2008 18:27 Uhr von titlover
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
na hoffentlich: machen die jetzt keine Musikal-Videos mehr, sondern echte Filme.
Kommentar ansehen
02.01.2008 18:43 Uhr von diehard84
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
diese filme sind wirklich nur was für genrefans. ziemlich überzogene schauspielerische darbietungen und dann immer diese musikalischen einlagen..naja ned jedermanns sache.
Kommentar ansehen
02.01.2008 19:10 Uhr von Legendary
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Mann hasst es: oder liebt es.Ich hasse es.Diese quitschbunte Scheiße mit schlechten Schauspielern und Musik bei der die Gehörgänge schmelzen.Nee..muss net sein.
Kommentar ansehen
02.01.2008 20:30 Uhr von normalo78
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn ihr nicht nur den tatsächlich größtenteils quitschtbunten Teil der indischen Filmwelt kennen würdet, wüßtet ihr, daß es dort weit mehr als die hier im TV gezeigten gibt. Auch dort gibt es Filme, die ohne Musikeinlagen auskommen, verschiedene Genres und eine Menge exquisiter Schauspieler. Wenn man allerdings so vorurteilsbehaftet an die Sache rangeht...

Gruß
Kommentar ansehen
03.01.2008 08:17 Uhr von Lucky Strike
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
hollywood investiert doch schon extrem viel: die liefern doch schon die kompletten handlungen für die bollywood filme.
alles was aus indien kommt, wird aus hollywood kopiert. es werden nur lustige schauspieler mit turban und roten punkten auf der stirn genutzt und 2/3 wird getanzt und gesungen.
Kommentar ansehen
08.03.2008 03:11 Uhr von ivi01
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@normalo78: Da gebe ich Ihnen Recht genau so ist es. Und mal so nebenbei wieso ist den ein Shah Rukh Khan mittlerweile bekannter als ein Tom Cruise nicht um sonst.
Kommentar ansehen
08.03.2008 03:26 Uhr von ivi01
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
bevor: jetzt wieder einer Schreibt Umsonst wird zusammen Geschrieben. Ich weiß war ein Tippfehler.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
"Playboy": Erstmals Transsexuelle Playmate des Monats


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?