02.01.08 16:49 Uhr
 7.102
 

Sport: Mit Weltrekorden ist bald endgültig Schluss

Wenn Jean-François Toussaint, Chef des renommierten französischen biomedizinischen Instituts "IRMES", Recht behält, wird spätestens 2060 die Jagd auf Welt-Rekorde beendet sein. Für jede zweite Sportart sei dieser Zeitpunkt schon in zwanzig Jahren erreicht.

Der Forscher sagt voraus, dass zuerst in der Leichtathletik Rekordergebnisse ausbleiben werden, gefolgt von Gewichtheben und dann von Disziplinen wie Rudern und Schwimmen.

Seine Aussagen stützt der Wissenschaftler auf Studien zur Entwicklung olympischer Weltrekorde in diversen Sportarten. Schon seit 1970 sei ein Rückgang von Rekorden beobachtbar. "Die Menschheit hat 99 Prozent der Leistungsfähigkeit erreicht", so Toussaint.


WebReporter: Nesselsitzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sport, Weltrekord, Schluss
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dschungelcamp: Dr. Bob ist besorgt wegen Teilnehmerinnen mit Silikon-Busen
Trotz Serientod: Susan Sideropoulos kehrt zu GZSZ zurück
Twilight-Star Kellan Lutz hat geheiratet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2008 16:58 Uhr von Matt200
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
....oder aber man doped seine Sportler...
Kommentar ansehen
02.01.2008 17:09 Uhr von pentam
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@Matt200: Ist doch jetzt schon so, dass einige Rekorde ohne Doping gar nicht möglich wären.
In 50 Jahren ist dann die Genetik soweit, dass sie leistungsfähigere Sportler "hervorbringen" kann und dann gehen die Rekorde in die nächste Runde...
Kommentar ansehen
02.01.2008 17:45 Uhr von proPhiL
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Doping nur ist es dann nicht mehr der Sportler der im Guinnesbuch steht, sondern sein Arzt... Genetiker.. Sponsor? :P
Kommentar ansehen
02.01.2008 18:46 Uhr von LullabyOverdose
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Rekorde: Zwar gehen die gemeldeten Rekorde zurück, aber trotzdem glaub ich nicht, dass "der Mensch 99% seiner Leistungsfähigkeit erreicht hat" Es wird schon weiter Rekorde geben, nur nicht so häufig.
Kommentar ansehen
02.01.2008 18:56 Uhr von landlord
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es wird immer Rekorde geben: es ist klar das die klassischen Sportarten irgendwann ausgereizt sind. Aber wie man sieht entwickeln sich auch immer neue Sportarten was zwangsläufig zu neuen Rekorden führt und wer weis möglicher Weise gibt es 20XX gar keine Sportart mehr in der Form wie wir sie heute kennen.
Kommentar ansehen
02.01.2008 20:25 Uhr von Elessar_CH
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Auch der Mensch, wird sich weiterentwickeln: Und dies führt mit der Zeit wieder zu neuen Rekorden. Evolution findet auch heute noch statt!
Natürlich, es geht nicht sehr schnell, aber es geht schneller, als die meisten denken.

mfg.
Kommentar ansehen
02.01.2008 21:09 Uhr von fir3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das geht in die andere Richtung. Die Menschen werden eher immer träger (im Durchschnitt). Trotzdem wird es immer neue Rekorde geben, da durch Forschung immer besser werdende Sportausüstung hergestellt werden kann.
Kommentar ansehen
02.01.2008 21:17 Uhr von WordBearer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Toll: Und will der Typ für seine Erkenntnis jetzt den Nobelpreis kriegen? Es ist jawohl klar, dass irgendwann der menschliche Körper rein physikalisch einfach nicht mehr besser kann, denn wenn die Maxime "Einer ist immer stärker/schneller/besser" wirklich wahr sein würde, dann müssten ja in ferner Zukunft 100-Meter-Sprints in 0 Sekunden gelaufen werden und die Gewichtheber unendliche Tonnen Stahl stemmen. Und für die Erkenntnis das der Tag, an dem in bestimmten "klassischen" Sportarten einfach das Maximum erreicht ist, nicht mehr allzu fern ist, dazu braucht man nicht Chef eines renommierten Sportinstituts zu sein. Ist jawohl klar dass in Zeiten, wo Atlethen hochgezüchtete Maschinen sind, die quasi nur noch für ihre Sportart leben und trainieren und von einem ganzen Rattenschwanz von Trainern, Sportmedizinern, Physiotherapeuten und ähnlichem betreut werden, die Grenze irgendwann erreicht ist. Insbesondere natürlich bei Sportarten, die schon ewig und drei Tage ausgeübt und mit ausreichend Geld gefördert werden, wie Sprinten, ist das Maximum natürlich früher erreicht als in neueren und nicht ganz so beliebten Nischensportarten. Aber wie landlord geschrieben hat, der Mensch ist ein kreatives Wesen und wird sich immer neue Sportarten ausdenken, in denen man sich dann messen kann, selbst wenn der schnellste Sprinter aller Zeiten schon lange wieder unter der Erde sein wird.
Kommentar ansehen
02.01.2008 22:25 Uhr von H.O.L.Z.I.
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
der mensch ist niemals ausgereizt: einmal wegen doping jeglichert art, verbesserung der ausrüstung (guckt euch mal die fussballschuhe- und bälle von vor 30-40 jahren an...) oder durch die bereits erwähnte (langsame) evolution des menschen...


im jahr 2060 stehen viele weltrekorde von heute vielleicht noch, aber im jahr 4000-5000 bestimmt nicht mehr ;) die lachen dann über uns... ;)
Kommentar ansehen
02.01.2008 23:41 Uhr von DerKenner
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@HOLZI ... Lachen in 4000 - 5000 Jahren? Bis dahin haben wir uns evolutionstechnisch auch des Lachens entledigt. Da wird nur noch telephatisch geschmunzelt bzw. ein :D rübergbeamt. xD
Kommentar ansehen
03.01.2008 00:09 Uhr von guenxmurfl
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Klar sind noch Rekorde möglich! Man muss sich nur neue Sportarten ausdenken...
100 Meter Dummgucken, zum Beispiel
Kommentar ansehen
03.01.2008 00:32 Uhr von sysl0rd
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Mit Weltrekorden ist bald Schluss: da Chuck Norris bei den Olympischen Spielen in China mitmacht ;)
Kommentar ansehen
03.01.2008 02:21 Uhr von Nagra3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oder man zockt nur noch Virtuell Olympische Spiele nur noch auf Speilekonsole oder PC, man steht dann nur noch zum kacken auf.
Kommentar ansehen
03.01.2008 07:33 Uhr von z3us-TM
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wenn wie: bei gestern bei galileo ( pro7 ) die 3 astronomen recht haben und uns am 13.April 2029 ein meteorit auf´s dach fällt, hat sich das sowieso erledigt..
Kommentar ansehen
03.01.2008 07:54 Uhr von ledeni
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der Mensch enwickelt: sich immer weiter, ok es gibt ausnahmen.
Bei manchen scheint es genau umgekehrt.
Denke es geht immer weiter es steckt noch vieles in uns - in jedem von uns.
Kommentar ansehen
03.01.2008 11:43 Uhr von porsche911
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Doping oder Genetik: Der Mensch muß nur aufpassen ,das er sich nicht ein Strich durch die Rechnung macht!
Auch wenn man eine Mensch genetisch verändert,wird die Grenze des möglichen erreicht werden !
Der Tot könnte die Folge sein!
MFG
Kommentar ansehen
08.01.2008 18:23 Uhr von MTB-Pedal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Evolution des Homo Sapiers & Zeiten gehen weiter: Man beachte, das sich der menschliche Körper weiterentwickelt in Größe und Leistungsfähigkeit, ein Ende ist also nicht abzusehen. Voraussetzung ist der Sportler kann ungestört trainieren, hat also Sponsoren!

siehe auch:
http://www.stern.de/...
http://de.wikipedia.org/...
http://www.getsponsor.de

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge
Dschungelcamp: Dr. Bob ist besorgt wegen Teilnehmerinnen mit Silikon-Busen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?