02.01.08 15:33 Uhr
 291
 

Studie: Religiöse Aktivitäten sind gesund für die Seele

Laut einer US-Studie sollen religiöse Aktivitäten maßgeblichen Einfluss auf das seelische Befinden haben. An der Studie haben insgesamt 718 Erwachsene teilgenommen. Einige von ihnen haben im Laufe ihres Leben ihr religiöses Verhalten verändert.

So stellte man fest, dass bei Frauen, die nicht mehr religiös aktiv waren, das Risiko, an psychischen Krankheiten wie zum Beispiel Depressionen oder Alkoholismus zu erkranken, um bis zu drei Mal größer war, als bei denjenigen, die permanent religiös aktiv waren.

Bei den Männern hingegen sieht das Ergebnis genau umgekehrt aus. Das Risiko, an einer psychischen Krankheit zu erkranken, war erhöht bei denjenigen, welche durchgehend religiös tätig waren. Man begründet diesen Gegensatz damit, dass Frauen eher in die Gemeinschaften ihrer Religion eingebunden sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HammyGirl
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Seele, Aktivität
Quelle: science.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Anzahl der Schmetterlinge in Deutschland sinkt
Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt
Bald sollen Mikrosatelliten mit Dampfantrieb in den Erdorbit geschossen werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2008 14:12 Uhr von HammyGirl
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant zu sehen, dass Männer welche religiös aktiv sind, eher an Depressionen leiden. Hätte ich nicht gedacht.
Kommentar ansehen
02.01.2008 15:42 Uhr von DerFeger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das heist: frauen in die kirche und Männer tretet so schnell wie nur möglich aus
Kommentar ansehen
02.01.2008 16:09 Uhr von exekutive
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: glaube das hat mit der religion an sich nichts zu tun, sondern mit dem zu anfang erwähntem wort.. also dem -glauben-

denn es gibt viele menschen die auch an gott bzw. einer höheren gerechtigkeit glauben, ohne sich irgendeiner zerdogmatisierten religion anzuschließen, welche größtenteils irgendwelche "geistesknechtende/verwirrende/verrückende" botschaften subtil in den köpfen ihrer anhänger projezieren..

und wenn man dann doch etwas von diesem "religiösen" glämmer haben möchte, kann man sich auch einzelne zeremonien bedienen z.b. im sinne von taufe, welche ja als metapher für einen "spirituellen" neuanfang gilt

aber das der glaube an sich, wirklich balsam für die seele sein kann, daran gibt es m.e. nach keine einwände
Kommentar ansehen
02.01.2008 16:11 Uhr von exekutive
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
arg: also im bezug auf die überschrift.. der inhalt der news gleitet davon ja einwenig ab, so das ich mich darauf nicht beziehe..

also nur so jetzt zu besseren verständnis ^^
Kommentar ansehen
02.01.2008 16:18 Uhr von BK
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
738 die magische Zahl ! Eine US Studie mit 738 Beteiligten ? Wieivel Prozent der Bevölkerung von Amerika sind das ? Die Zahl ist so klein, das sie ein Normaler Taschenrechner nicht mehr ausgeben kann !

Diese Studie ist für mich einfach nur Lachhaft !
Kommentar ansehen
02.01.2008 23:18 Uhr von Artemis500
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich ist es so, dass die Frauen sich zusammensetzen und Socken für arme Kinder stricken, während die Männer sich über Ungläubige ereifern und mit Schaum vor dem Mund Diskussionen führen was der rechte Glaube sei...was gesünder ist liegt auf der Hand.

Allerdings kann es sich hierbei nur um Tendenzen handeln, es gibt sicher auch Frauen die sich andauernd über andere aufregen und Männer die sich einfach für Arme einsetzen statt auf anderen herumzuhacken.

Wahrscheinlich werden die Ergebnisse sehr verallgemeinernd dargestellt.
Kommentar ansehen
03.01.2008 02:00 Uhr von Big-Sid
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
tze, religiöse Aktiviäten: sind einfach dämlich und überflüssig. So siehts mann aus.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Experten warnen vor Heinz Ketchup
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch
Anzahl der Schmetterlinge in Deutschland sinkt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?