02.01.08 13:07 Uhr
 2.020
 

Fußball/FC Bayern: Ze Roberto kritisiert Kahn

Beim deutschen Fußball-Rekordmeister FC Bayern München kritisieren sich weiterhin einige Spieler öffentlich. Diesmal war es der Brasilianer Ze Roberto, dem Äußerungen von Mannschaftskapitän Oliver Kahn nicht gefielen.

In einem Interview mit der "Sport Bild" sagte Ze Roberto: "Kritik an Mitspielern geht einfach nicht. Nicht einmal vom Kapitän. Was wir für die Rückrunde brauchen, ist Zusammenhalt." Er findet es gut, dass Trainer Hitzfeld einen Verhaltenskatalog einführen wird.

Nur die "zwischenmenschlichen Fehler" können nach Meinung des Brasilianers den FC Bayern vom Meistertitel abhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: urxl
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bayern, FC Bayern München, Bayer
Quelle: www.sportbild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München gewinnt 3:0 in CL-Spiel gegen Celtic Glasgow
Fußball: Heynckes soll Trainer des FC Bayern München werden
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2008 12:41 Uhr von urxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erstaunlich, wie die Stars es immer wieder schaffen, in der Öffentlichkeit über Mitspieler zu reden.
Kommentar ansehen
02.01.2008 13:17 Uhr von Belzebuebchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nix für ungut: aber mit der Aussage: "Kritik an Mitspielern geht einfach nicht. Nicht einmal vom Kapitän. Was wir für die Rückrunde brauchen, ist Zusammenhalt."
kritisiert er in keinster Weise Oliver Kahn. Dann würde er ja alle Spieler kritisieren.

Ich würd eher sagen ZeRoberto stellt mit der Aussage klar, dass Kritik untereinander das Team nicht weiter bringt, sondern nur wenn alle an einem Strang ziehen, wo er ja grundsätzlich Recht hat. Wo ist da Kritik an Kahn???
Kommentar ansehen
02.01.2008 13:37 Uhr von marshaus
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
aendert: sich nie....aber wenn das team untereinander probleme hat ....dann haben sie ein problem....mal abwarten wie sie es loesen werden
Kommentar ansehen
02.01.2008 14:59 Uhr von Sunbeam666
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Solange: ich es nicht in Bild und Ton sehe glaube ich den Medien eh nix mehr. Gerade in Bezug auf die Bayern, es kotzt mich echt an was da als dazugedichtet wird! Die sind doch froh wenn sie sich daran aufgeilen können. Da platzt mir als echt der Sack (sorry für die Ausdrucksweise, aber muss als mal sein :-))
Kommentar ansehen
02.01.2008 15:06 Uhr von marshaus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
es wird: ueberall dazugedichtet...das konnen wir nicht aendern...aber solange die quelle bild ist ....muss man vorsichtig sein......ist dasselbe hier mit der mirror und sun
Kommentar ansehen
02.01.2008 18:19 Uhr von GermanDream
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ein team wie bayern kriegt niemand klein. Bayern ist und bleibt groß egal was da los ist. Untereinander gibt es überall Probleme. Es sind die deutschen Medien die Schuld sind.
Kommentar ansehen
02.01.2008 19:09 Uhr von deathtroyer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
bayern ist einfach zu reich: das ist das problem, wenn man einfach nur große namen einkauft. man bekommt dadurch keine teamfähigkeit dazu.
das ist der vorteil von werder, die kennen sich schon lange und spielen auch schon teilweise jahre zusammen...
Kommentar ansehen
03.01.2008 21:01 Uhr von F-2-K
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: das is aba wirklich keine richtige kritik...sondern nur eine art warnung...bzw tipp
Kommentar ansehen
05.01.2008 23:51 Uhr von Naddel1408
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kritik: Irgendwie kritisienren jetzt alle Kahn, werden die jetzt auch für ein Spiel gesperrt??

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München gewinnt 3:0 in CL-Spiel gegen Celtic Glasgow
Fußball: Heynckes soll Trainer des FC Bayern München werden
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?