02.01.08 12:43 Uhr
 637
 

Feuerwerksraketen: Mädchen (5) erleidet schwere Kopfverletzung

Für ein fünfjähriges Mädchen aus Neutraubling begann das neue Jahr mit einem Krankenhausaufenthalt. Das Kind wurde von einem Raketengeschoss am Kopf verletzt, was zu einer Hirnblutung führte.

Ursache für das Unglück war eine umgefallene Feuerwerksbatterie, von der ein Feuerwerkskörper gegen den Kopf der Fünfjährigen prallte.

Das Mädchen wurde im Krankenhaus durch eine Operation am Dienstag außer Lebensgefahr gebracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kashyyk online
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mädchen, Feuer, Feuerwerk
Quelle: nachrichten.aol.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2008 12:01 Uhr von Kashyyk online
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Trotz Warnungen gibt es solche Unfälle in jedem Jahr. Vor allem wenn es eigentlich Unbeteiligte trifft lassen sich solche Zwischenfälle kaum vermeiden.
Kommentar ansehen
02.01.2008 13:25 Uhr von Judgment
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Ja klar: umgefallene Feuerwerksbatterie - wie kann sowas denn bitte umfallen? Hoffe der Typ der das ding absichtlich hingelegt hat bekommt ne Anzeige wegen versuchten Totschlages.


Gibt immer wieder Idioten die meinen Raketen müsste man nicht nach oben sondern horizontal abschießen. Gabs bei mir auch so ein Typ - der hat Glück gehabt, dass ich nicht gesehen habe wer es war!!! Schwachköpfe.


Btw: Knaller sind echt fürn Ar*** aber Effektfeuerwerk ist doch was feines.
Kommentar ansehen
02.01.2008 13:54 Uhr von bounc3
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Quelle: In der Quelle steht ja, dass der Vater die Feuerwerksbatterie auf nen Gartentisch gestellt hat.
Vielleicht wars nur nen kleiner, instabiler Tisch, der dann mitsamt dem Feuerwerk umgekippt is. Gerade kleine Gartentische kippen doch schnell mal um ...
Mit Absicht denk ich wird der Vater das nich horizontal abgeschossen haben O_o
Kommentar ansehen
02.01.2008 14:00 Uhr von DStroya
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
alle jahre wieder liest man in den ersten januartagen solche meldungen. Sie sind zwar immer wieder erschreckend, trotzdem einkalkulierbar. Nicht immer sind es betrunkene, böswillige Jugendliche, die wahllos mit Raketen und Böllern auf Unschuldige schießen und diese so verletzten und Gefährden. Auch eine Unachtsamkeit oder ein einfacher Unfall kann derartige Folgen haben. Allerdings halte ich es für überzogen ein Komplettverbot zu fordern, denn man kann nicht alles abschaffen, was Gefahren birgt. dann dürfen wir in Zukunft nicht mehr Auto fahren und schon gar keinen alkohol mehr trinken oder rauchen. Stattdessen sollte man Aufklären und informieren wie man korrekt damit umgeht um solche vorfälle zukünftig zu vermeiden!
Kommentar ansehen
02.01.2008 14:05 Uhr von Spaßbürger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@bonsaitornado1: Doch, erläutere mir mal was passieren kann. Wahrscheinlich gar nichts. (Trotzdem würde ich jemand die Ohren langziehen wenns an meinem Auto gemacht würde.)

Und das mit den unnützen kosten, da hast Du ja den Lacher des neuen Jahres gelandet, niemand ist verpflichtet das zu kaufen. Was soll also das Geheule wegen der Kosten?

Beschädigungen sind nie besonders erfreulich, es gehört aber zum Lebensrisiko.

Absichtliche Beschädigungen sind aber natürlich unter aller Sau.

Wobei ich sagen muß, das ich noch nie gehört habe, das jemand der Briefkasten gesprengt wurde, der immer nett und freundlich ist. ;-)
Kommentar ansehen
02.01.2008 16:19 Uhr von norris2008
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Waren bestimmt ausländische Raketen etc. also IMPORTVERBOT und alles ZURÜCKSENDEN!
Kommentar ansehen
02.01.2008 18:43 Uhr von kopfnigger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@norrs & @spaßbürger: ich mag euch. :)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wrestling/WWE: erstmalig wird ein Deutscher Champion
Diese Uni bringt den Studenten Caipirinha bei
AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?