01.01.08 15:50 Uhr
 1.350
 

Chinesisches Jahr der Ratte sorgt für starke Rattennachfrage in Moskau

In China gilt ab Anfang Februar das Jahr der Ratte. Das hat dazu geführt, dass in Moskau zum Jahreswechsel eine sehr starke Nachfrage nach diesen Nagetieren zu vermelden war. Speziell Ratten mit der Farbe Champagner und bläuliche Tiere waren als Neujahrsgabe sehr gefragt.

Da den Tiergeschäften der Nachschub an Ratten fehlte, kauften die Kunden stattdessen auch Mäuse und Hamster. Dazu wurde sehr viel Zubehör (u.a, Käfige, Häuschen, Nahrungsmittel und Bekleidung) für die Nagetiere erworben.

Die Russen sind sehr an chinesischer Astrologie interessiert. Kurz vor dem Jahresende gab es in den Zeitungen sehr viele Berichte über dieses Thema. Darüber hinaus war auch nachzulesen, wie man mit den Ratten umgeht, auch Wissenschaftler kamen zu Wort.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Jahr, Moskau, Ratte
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung verbietet Seuchenbehörde Wörter wie "wissenschaftliche Grundlage"
2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit acht Planeten gefunden
Forscher haben lebende Lampen entwickelt - Lesen mit Brunnenkresse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.01.2008 16:49 Uhr von fir3
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die Zukunft: ´09: Jahr des Rindes
´10: Jahr des Tigers

Am besten jetzt mit dem Aufstocken der Vorräte beginnen, um keinen Engpass zu riskieren.
Kommentar ansehen
01.01.2008 23:49 Uhr von blub
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ratten sind ekelig: Bevor ich mir eine Ratte zulege und zu Hause im Käfig halte müsste sich erstmal der Papst beschneiden lassen. Es sind für mich die unsinnigsten und dreckigsten Tiere die es auf der Welt gibt. Nicht einmal anfassen würde ich diese Viecher.

Die Russen haben wohl vergessen, dass gerade die Ratten früher im Mittelalter Schuld an vielen Krankheiten z.B. der Pest waren.
Kommentar ansehen
02.01.2008 01:04 Uhr von CroNeo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ratten schuld an der Pest? Nur bedingt. Hauptverursacher waren die Menschen selbst die ihren Dreck offen auf die Straße warfen. Die Ratten haben das Zeug dann aber auch gefressen.
Kommentar ansehen
02.01.2008 01:05 Uhr von CroNeo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag: Und somit die Übertragung der Krankheit gefördert.
Kommentar ansehen
02.01.2008 04:55 Uhr von Enryu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@blub: ratten sind keineswegs unsinnig nur anfassen möchte ich die auch nicht ;)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?