01.01.08 15:05 Uhr
 514
 

Autofahrer fährt in eine Gruppe Menschen - eine Frau starb

Am Neujahrsmorgen raste in Troisdorf ein alkoholisierter Autofahrer in eine Menschengruppe. Eine 21-Jährige starb dabei. Einige Begleiter der Frau standen unter schweren Schocks. Der Unfall ereignete sich in einer Fußgängerzone.

Der Unfallfahrer und seine Mitfahrerin wurden verletzt und in eine Klinik eingeliefert. Die Polizei vermutet, dass der 31 Jahre alte Fahrer des Autos Drogen konsumiert hatte.

Bereits vor dem schweren Unfall verursachte der Mann einen Unfall in Siegburg. Dabei blieb es bei einem Sachschaden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Mensch, Autofahrer, Gruppe
Quelle: www.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer
Niedersachsen: Polizei stellt 5.000 Ecstasy-Pillen mit Trump-Konterfei sicher
Europa bleibt weiter im Visier des IS

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.01.2008 10:32 Uhr von E-WOMAN
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und das noch in einer Fußgängerzone. Wollte er seiner Freundin etwas beweisen? Dann ist ihm das ja gründlich gelungen.
Kommentar ansehen
01.01.2008 15:51 Uhr von wixbubi
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Großer Gott: Wir sollten jetzt alle Angehörigen des Opfers vergessen und zu spenden für den Unfallfahrer aufrufen. Wollen wir nur hoffen, dass er einen vernünftigen Richter bekommt, der ihn von aller Schuld freispricht und mit ihm im Gerichtssaal Walzer tanzt.
Kommentar ansehen
01.01.2008 16:00 Uhr von Dingeling
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.01.2008 18:41 Uhr von jsbach
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Reicht schon Alkohol und dann: vermutlich noch Drogen. Haben den die Leute ihr Hirn zu Hause vergessen?
Jeder weiß, (sollte) doch wissen, das Suff und Drogen nichts am Steuer eines Pkw zu suchen haben. Hoffenlich hat er keinen schlauen "Rechtsverdreher" und bekommt die enstprechende Strafe.
Kommentar ansehen
01.01.2008 19:33 Uhr von Dingeling
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
war klar das kein deutscher hier schreibt wo dieser araber den rentner umgefahren hat gab es 200 beiträge...aber jetzt!? lol nur weils ein deutscher war....und diser stand noch unter alkoholeinfluss....wo bleibt ihr denn? :)
Kommentar ansehen
01.01.2008 20:55 Uhr von Superhecht
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Dingeling: wo steht, dass es ein Deutscher war?
Kommentar ansehen
02.01.2008 08:13 Uhr von ferrari2k
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ob es ein deutscher war: oder nicht, tut doch wirklich nichts zur Sache.
Als ich das im Radio gehört hab musste ich schon schlucken, dass so ein totales Arschloch ein Leben einfach so beendet, so ein Idiot...
Kommentar ansehen
02.01.2008 09:12 Uhr von heinolds
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschland, ist das Land in der EU mit den meisten Alkoholfahrten im Strassenverkehr.
Das ergaben Europaweite Verkehrskontrollen in den ersten zwei Dezemberwochen 2007.

In Deutschland hatten von 96.190 überprüften Fahrern 10.647 zu viel getrunken. Das macht 11 %

Quelle z.B. : http://www.n-tv.de/...

Ich als Richter würde Euch 10.647 Gehirnallergiker nicht zu Knast, sondern z.B. zu 10000 Stunden gemeinnütziger Arbeit in einer Unfallklinik verknacken.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer
Niedersachsen: Polizei stellt 5.000 Ecstasy-Pillen mit Trump-Konterfei sicher
Alzheimer kann 20 Jahre bevor die ersten Symptomen auftreten feststellt werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?