01.01.08 18:36 Uhr
 258
 

Fast 900 US-Soldaten starben 2007 im Irak

2007 war mit 899 umgebrachten Soldaten das verlustreichste Jahr für die USA seit Beginn des Irakkrieges.

Allerdings sollen die Opferzahlen in den letzten Monaten deutlich zurückgegangen sein. Dies liegt laut Experten vor allem an der angekündigten Feuerpause einer schiitischen Miliz und dem gemeinsamen Kampf von irakischen, sunnitischen und US-Streitkräften gegen Extremisten im westlichen Irak.

Im Vergleich zu den vorherigen Jahren sind auch immer mehr zivile Opfer zu beklagen. So wurden 2007 insgesamt 18.610 Iraker getötet - ca. 5.000 mehr als 2006.


WebReporter: TheDunkin
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Irak, Soldat
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.01.2008 19:57 Uhr von norris2008
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
tja: was haben die denn bitte noch zu suchen? Der Saddam ist schon längst Geschichte! Da kommen wir wieder auf das aktuelle Thema: ABSCHIEBEN!
Kommentar ansehen
01.01.2008 20:36 Uhr von chimera1000
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Super: und diesen Massenmord,können wir alle mit finanzieren durch hohe Spritpreise,davon bin ich voll überzeugt,die Merkel ist doch mit allen Dick ob Putin ob Busch,die geht mir aufn Sack.
Kommentar ansehen
01.01.2008 21:18 Uhr von wixbubi
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Warum: hat man die News nicht aufgemacht mit "Fast 19.000 zivile Opfer bei Anschlägen im Irak"???
Aber sind ja nur ne Randnotiz wert.

http://www.youtube.com/...
Hier nochmal schön zynisch das Musikvideo für den Irakkrieg
Kommentar ansehen
02.01.2008 00:48 Uhr von Bleifuss88
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@itzigoldstein: Das kann man so kaum stehen lassen. Die meisten Amerikaner, die dort sterben, sind Soldaten, die sich selbst nicht aussuchen können, ob sie dort sein wollen oder nicht. Viele von ihnen kommen aus den unteren Schichten der amerikanischen Gesellschaft und wollten sich durch den Dienst in der Army etwas nach oben bringen - eine andere Alternative hätten sie nicht gehabt.

Ich glaube nicht, dass die meisten Soldaten dort den Einsatz befürworten.
Kommentar ansehen
02.01.2008 13:37 Uhr von Dusta
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@norris2008: "was haben die denn bitte noch zu suchen? Der Saddam ist schon längst Geschichte!"

Was denkst du würde passieren wenn die US Truppen jetzt abziehen würden?

Das Amerikanische Militär ist die einzige Authorität im Irak, die zumindestens gewillt ist für die Erhaltung gewisser zivilisatorischer Standarts einzutreten.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?