01.01.08 14:02 Uhr
 14.288
 

Schweizer Fluggesellschaft verweigert todkrankem Kind den Flug

Der kleine Anton (2), der an einer Fehlbildung des Kehlkopfes leidet, müsste schnellst möglich operiert werden. Seine Eltern, Aneta (32) und Marcin Zajac (30), haben hierfür Ärzte gefunden, die ihn operieren würden.

Doch diese sind in Boston. Hierfür müsste der Junge von Warschau nach Boston fliegen, doch die Fluggesellschaft Swiss verweigert dem Jungen den Flug in einer ihrer Maschinen. Darum wird geprüft, ob dies rechtens ist. Falls nicht, könnte die Swiss eine Strafe erwarten.

Da dem Kind durch eine kleine Maschine regelmäßig Speichel aus der Lunge abgesaugt wird, könnte es die anderen Fluggäste stören, so ein Swiss-Arzt. Es gibt aber noch Fluggesellschaften, die den kleinen Anton fliegen würden, so die polnische Fluggesellschaft LOT oder British Airways.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kind, Schweiz, Flug, Fluggesellschaft
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cosmopolitan" will "Germany’s Next Topmodel"-Siegerin nicht mehr auf Cover
Air-Berlin-Chef bekommt trotz Insolvenz weiter 950.000 Euro Gehalt
Referendum in Katalonien schreckt mehr Touristen ab als Terrorangst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

84 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.01.2008 14:09 Uhr von wixbubi
 
+45 | -22
 
ANZEIGEN
Oh Mann: könnte es die anderen Fluggäste stören
------------------

Alles was "anders" ist, direkt mal aussondern, nur noch blauäugige Blonde ins Flugzeug lassen, die stramm in ihren Sitzen sitzen und nicht den Mund aufmachen!
Kommentar ansehen
01.01.2008 14:16 Uhr von wjo2k
 
+48 | -153
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.01.2008 14:25 Uhr von One of three
 
+25 | -98
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.01.2008 14:38 Uhr von SkRapid
 
+63 | -20
 
ANZEIGEN
Wie bitte? Hallo? Gehts noch? Soll der Junge sterben, weil es hier offenbar einige stört, mit ihm im selben Flieger zu sitzen? Solche Menschen gehören mangels Mitgefühl und Einfühlsamkeit lebenslänglich hinter Gitter.

PS: Ich glaube nicht, dass die Eltern das Geld für eines Sonderrettungsflieger nach Boston hat.
Kommentar ansehen
01.01.2008 14:57 Uhr von aawalex01
 
+40 | -13
 
ANZEIGEN
@wjo2k: Sag mal wie bist du denn drauf.Dich würde es stören wenn du ihn ganze zeit ansehen musst.Zwingt dich einer,das du einen anderen Fluggast anschauen musst.Bestimmt nicht!!!
[edit;anais]

Möchte dich man an stelle des Jungen erleben.Mal schauen ob du immer noch so denkst.

Und zur Fluggesellschafft.Das ist Menschenverachtent und ich hoffe Swiss erhält ne saftige Strafe.Sowas geht nicht an.Abartig.
Kommentar ansehen
01.01.2008 15:03 Uhr von arisolas
 
+32 | -6
 
ANZEIGEN
also echt jetzt. ich selbst bin schweizer und empört darüber, wenn das statement wirklich stimmt, ist das ne schweinerei..

bissl hirn einschalten und überlegen, da würde es mit sicherheit genug alternativen und möglichkeiten geben, das kind mitfliegen zu lassen..

traurig sowas
Kommentar ansehen
01.01.2008 15:19 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+22 | -8
 
ANZEIGEN
Mal abgesehen davon bei Swiss nur Idioten sitzen ist es erschreckend das viele so denken wie diese Klapsbacke wjo..

Wenn ich mir die Bewertungen ansehe na super neues Jahr gleiche Menge Dumpfbacken..

Zum Glück gibts noch Menschen die ein wenig Mitgefühl haben
Kommentar ansehen
01.01.2008 15:31 Uhr von sunshine-live88
 
+23 | -7
 
ANZEIGEN
Schlimm sowas!! Andere machen wer weiß wat im Flugzeug. Wenn man bei manchen nach dem aussehen gehen würde dann müssten die auch die hälfte daheim lassen. Sowas niederträchtiges. Das arme Kind.
Kommentar ansehen
01.01.2008 15:32 Uhr von Burschi86
 
+14 | -42
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.01.2008 15:34 Uhr von honoriscausa
 
+14 | -10
 
ANZEIGEN
also bei manchen Kommentaren kriegt man den Eindruck, daß es nur "schön anzusehende Menschen" auf der Welt geben darf.

alles was von der "Norm" abweicht, darf nicht sein, da es ja andere stören könnte!

Wir krass ist das denn, bitteschön?
Habt ihr heute schon mal in den Spiegel geschaut und genau hingesehen? Dann werdet ihr nämlich feststellen, daß auch ihr von der sogenannten Norm abweicht... Vielleicht ist eure Nase zu groß, vielleicht sind eure Ohren zu breit, vielleicht gefällt einem eure Augenfarbe nicht - und schon passt ihr nicht mehr zu der "Mehrheit".

Was macht ihr dann?

Ihr werdet es schon aushalten, ein paar Stunden lang mal einen kranken Menschen anschauen zu müssen! ich betonen nochmal: einen MENSCHEN!
Kommentar ansehen
01.01.2008 15:43 Uhr von mrorange83
 
+13 | -12
 
ANZEIGEN
Dann wär das doch auch verständlich: Wir müssen uns als Bundesbürger der BRD zwangsläufig unseren behinderten Innenminister im Rollstuhl anschauen.

Das stört uns doch ungemein, kann der nicht in einem anderen Land Innenminister sein.
Wenn ich den in seinem Rollstuhl sehe, bin ich immer neidisch, das er die ganze Zeit sitzen darf, während ich stehen muss. Und außerdem wird mir schlecht bei dem Gedanken, das er nicht mitkriegt, wenn er Wasser unter sich lässt oder Kot ausscheidet, evt. noch in einer Bundestagssitzung. Widerlich...

Nene, manche Leute haben echt einen an der Klatsche. Kann mich honoriscausa nur anschließen, bzw ist die Sache eigentlich noch schlimmer: Es ist ein KIND!!!
Kommentar ansehen
01.01.2008 16:02 Uhr von steve5501
 
+11 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.01.2008 16:18 Uhr von rudelq2007
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
meine Meinung: Es könnte uns jeden Treffen, mal in so eine lage zu kommen. Da ist jeder froh, wenn gehlfen wird.
Die Leute Spenden Millionen,sehen aber das Elend nicht oder distanzieren sich davon. (ich nenne es freikaufen)
Kommentar ansehen
01.01.2008 16:22 Uhr von steve5501
 
+13 | -20
 
ANZEIGEN
Pech: Jeden kann alles treffen ...so ist halt das Leben.
Aber niemand hat versprochen dass das Leben gerecht ist.
Wozu also das heuchlerische Gezeter.
Die, sie meinen wie ungerecht das doch alles ist....bitte Geldbörse aufmachen und selber was an dem Elend der Welt ändern.
Aber 99% dieser Weltverbesserer können das nur mit ihrem Mundwerk.
Kommentar ansehen
01.01.2008 16:24 Uhr von api
 
+6 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.01.2008 16:27 Uhr von steve5501
 
+5 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.01.2008 16:31 Uhr von finalcp
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
Nicht zu glauben aber leider wahr: Wenn es schon so weit ist, das kleine Kinder, die nun wirklich nichts für ihre Krankheit können, dermaßen diskriminiert werden, dann macht mich das sprachlos und unglaublich wütend.
Den Fluggesellschaften geht es viel zu gut, unser Klima mit tonnenweise CO2 vergiften und sich dazu noch seit Jahrzehnten erfolgreich um eine Flugbenzinsteuer drücken, der Autofahrer wird abkassiert und die Fluggesellschaften wehren sich erfolgreich gegen jede Besteuerung. Da wird es höchste Zeit, das sich etwas ändert. Wenigstens soll es ja jetzt, ähnlich wie bei den Stromerzeugern, Verschmutzungszertifikate geben.
Davon abgesehen, ist das Handeln von Swiss unentschuldbar und inhuman, das grenzt ja schon an Selektion. Kinder sind doch das Schönste und Wertvollste in unserer verdrehten Welt. Hoffentlich bekommen die Schweizer eine ordentliche Strafe. Ich würde sie obendrein verpflichten, den Jungen zu befördern, dies ist moralisch gesehen viel wirksamer als eine lapidare Geldstrafe.
Kommentar ansehen
01.01.2008 16:41 Uhr von vanni727
 
+12 | -11
 
ANZEIGEN
problem? wo is das problem? erstens gibts für krankentransporte bestimmte absperrungen, die um die sitze aufgebaut werden können, sodass eine kleine extra-kabine entsteht. da würden andere passagiere auch nix mitbekommen! dann gibts entweder noch die adac-maschinen, wie schon gesagt wurde. und wenn die swiss halt net fliegen will, dann nimmt man ne andere maschine! irgendwie ist der text komisch formuliert.
Kommentar ansehen
01.01.2008 17:03 Uhr von DerKenner
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Warum überhaupt in die USA? Seit wann haben wir hier keine Spezialisten mehr? Gibt es keinen einzigen Arzt in diesem verfluchten Europa, der bereit ist ohne Entgelt den Kleinen zu operieren? Das darf ja nicht wahr sein ...

Und falls die Geräusche, die von der am Jungen angebrachten Apparatur die noblen Passagiere stören, sollen sie sich dann halt mal Köpfhörer aufsetzen und das Maul mal für 10 Stunden halten oder vielleicht mal sich mit dem kleinen unterhalten bzw. spielen. Elende Fluggesellschaft, wenn es eure Kinder wären hättet ihr das anders entschieden, ihr egoistischen Pappnasen. Euch sollte man das Geld wegnehmen und den Urwald schmeissen.
Kommentar ansehen
01.01.2008 17:12 Uhr von cookies
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
moderner Darwinismus: Es ist schon weit gekommen in unserer "zivilisierten" Welt.Alte und kranke Menschen sollen uns beim Leben ja nicht stören. Nur bei Völkern mit dieser einstellung kann es dazu kommen, dass bei hellichtem Tag Kinder im See ertrinken und zig Menschen schauen untätig zu!

Jedem Menschen , der so denkt, sollte Hilfelistung verwehrt werden!
Kommentar ansehen
01.01.2008 18:16 Uhr von LoneZealot
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Frage: Müsste es nicht "Schweizerische Fluggesellschaft" statt "Schweizer Fluggesellschaft" heissen?
Kommentar ansehen
01.01.2008 18:36 Uhr von Rekommandeur
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Eigener Bereich: Sollte es wirklich Fluggäste geben, die so etwas stört, dann könnte man dem kleinen Patienten doch 6 Sitze freimachen, diese ausbauen und den gewonnenen Platz mit Vorhängen abhängen, so das es keiner sieht.
Sind die Fluggesellschaften nichtmal im Stande etwas zu improvisieren ?
Kommentar ansehen
01.01.2008 18:39 Uhr von Fumpi
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Au man: Also wenn ich die Beiträge hier so lese, kann ich nur mit dem Kopf schütteln. In welcher Welt lebt ihr denn? In eine Traumwelt?

Geht doch mal auf die Strasse und beobachtet die Menschen. Da wird jeder schief angeschaut, der nur etwas "anders" ist. Rohlstuhlfahrer, Blinde, Menschen mit Krücken werden gerade noch so akzeptiert. Aber ein krankes Kind in einem Spezialrollstuhl wird schon angestarrt. Besonders wenn das Kind sehr stark behindert ist, künstlich beatmet wird, ihm Speichel aus dem Mund läuft.
Menschen mit geistiger Behinderung? Da wird sich drüber lustig gemacht, die Menschen noch vera....
Bei uns läuft regelmässig eine Gruppe mit geistig behinderten Kindern und Jugendlichen rum. Die Reaktionen der "gesunden" Menschen ist eindeutig.

Aber hier wird ja sooooo heroische geredet, das so ein krankes Kind ja im Flieger nicht stören würde. Ja hallo? Echt Traumwelt.

Es geht auch nicht um die Krankheit an sich, sondern um dieses Gerät, welches den Speichel aus der Lunge pumpt.

Wie ich reagieren würde, wenn meinem Sitznachbarn in regelmässigen Abständen was aus der Lunge abgepumpt wird, weiss ich nicht. Angenehm wäre es mir aber ganz ehrlich gesagt nicht.

Naja, ich bin wenigstens ehrlich, schlagt mich dafür :D
Kommentar ansehen
01.01.2008 18:47 Uhr von LoneZealot
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ Fumpi: "Da wird jeder schief angeschaut, der nur etwas "anders" ist. Rohlstuhlfahrer, Blinde, Menschen mit Krücken werden gerade noch so akzeptiert. Aber ein krankes Kind in einem Spezialrollstuhl wird schon angestarrt."

Absolut richtig. Tun hier viele so tolerant und sind die ersten die anfangen zu lästern wenn sie aus dem Flugzeug aussteigen.

"Menschen mit geistiger Behinderung? Da wird sich drüber lustig gemacht, die Menschen noch vera.... "

Kann man nicht besser sagen.

"Es geht auch nicht um die Krankheit an sich, sondern um dieses Gerät, welches den Speichel aus der Lunge pumpt."

Klar, und so ein Teil macht Krach wie Bohrmaschine um 3 Uhr Nachts. Das ist nunmal laut und kann auch stören.

"Wie ich reagieren würde, wenn meinem Sitznachbarn in regelmässigen Abständen was aus der Lunge abgepumpt wird, weiss ich nicht. Angenehm wäre es mir aber ganz ehrlich gesagt nicht."

Mich würde das auch stören, aber ich würde es durchhalten weil es eben ein Notfall ist.

Jeden stört es , die Frage ist nur wie man damit umgeht.
Kommentar ansehen
01.01.2008 19:50 Uhr von KingPiKe
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
verständlich: ich würde auch nciht damit fliegen wollen.
will mich ja nicht anstecken bei sowas widerlichen...
[/ironie]

Also ich frag mich in welcher zeit wir leben?!
solch Methoden sind doch echt krank.
Ich hoff die bekommen die dicke strafe und können gleich mal als mahnmal dienen, die deppen!

Refresh |<-- <-   1-25/84   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cosmopolitan" will "Germany’s Next Topmodel"-Siegerin nicht mehr auf Cover
Auch "Game of Thrones"-Star Lena Headey wirft Harvey Weinstein Missbrauch vor
Kanzleramt möchte Last-minute-Beförderungen in neuem Parlament verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?