31.12.07 09:38 Uhr
 594
 

Terrorgefahr in Brüssel: Kein Neujahrsfeuerwerk

Aufgrund der angespannten Sicherheitslage in Belgien wurde das jährlich stattfindende Neujahrsfeuerwerk in der Hauptstadt abgesagt. Ebenso müssen ein Weihnachtsmarkt und eine öffentliche Eisbahn im Stadtzentrum schon um 18 Uhr ihre Pforten schließen.

Die belgische Regierung geht weiterhin von einer erhöhten Terrorgefahr aus, nachdem vor Weihnachten 14 Terrorismus-Verdächtige vorübergehend festgenommen und tags darauf mangels Beweisen wieder auf freien Fuß gesetzt werden mussten.

Polizei und Staatsanwaltschaft glauben, dass die Verdächtigen die Befreiung des in einem belgischen Gefängnis inhaftierten tunesischen Al-Kaida-Anhängers Nizar Trabelsi planten.


WebReporter: Nesselsitzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Terror, Brüssel
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trotz massiver Proteste: Umstrittene Korruptionsreform tritt in Kraft
Union, SPD und FDP einigen sich auf Erhöhung der Bundestagsdiäten
SPD-Politikerin Sawsan Chebli: Muslime in Deutschland sollen Juden unterstützen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.12.2007 10:13 Uhr von Yes-Well
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Damit haben die Terroristen ihr Ziel erreicht. Die Menschen haben Angst. Die Medien unterstützen diese. Alles verläuft genau nach Plan. Das Ziel ist ja nicht irgendetwas in die Luft zu sprengen sondern angst zu verbreiten und feiern zu stören/verhindern. Und das haben die echt geschafft.

Ich glaube mittlerweile nicht mehr daran das es gut ausgehen wird. Irgendwann werden die Menschen das nicht mehr mitmachen. Dann werden Ausländer erschlagen, Moscheen verbrannt und jeder der zum moslemischen Glauben dazugehört wird ob er nun schuld ist oder nicht mit dran glauben müßen. Dann haben die Terroristen ihr endgültiges Ziel erreicht. Bürgerkrieg in friedlichen Ländern.
Kommentar ansehen
31.12.2007 10:37 Uhr von bajtek
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
ist ja klar ich frage mich nur, welcher geheimdienst diese "terroristen" geschickt hat, damit die feinbildung und angstverbreitung funktioniert?

ohne das kann man keine demokratie in ein polizeistaat verwandeln...
Kommentar ansehen
31.12.2007 14:15 Uhr von edi83
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
bürgerkrieg? ich würde es nicht bürgerkrieg nennen, wobei du recht hättest. ich würde es kreuzzüge oder muslimverfolgung nennen. (wusstet ihr, dass es das wort muslimverfolgung garnicht gibt?)

die frage ist nur: worauf will man hinaus? was versucht man zu erreichen?
Kommentar ansehen
31.12.2007 20:11 Uhr von 5734
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wen man: diese Terroristen freilassen musste weil man keine Beweise gegen die hatte woher will man denn dan wissen dass es Terroristen waren?
Kommentar ansehen
31.12.2007 21:14 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
tja: in Brüssel siehts also heute wohl ziemlich düster aus...im doppelten Sinn..^^
Kommentar ansehen
01.01.2008 08:18 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der terror: gewinnt immer mehr die kontrolle...jetzt werden schon feuerwerke abgesagt.....

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Paralympics-Star Oscar Pistorius wurde bei Gefängnisschlägerei verletzt
Moskau: Russischer Geheimdienst vereitelt angeblich Terroranschlag zu Neujahr
Österreich: Gasstation-Explosion fordert einen Toten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?