30.12.07 20:44 Uhr
 714
 

Bayern: Geisterfahrt auf der A 70 endete mit drei Toten und einigen Verletzten

Am heutigen Sonntagnachmittag wurden auf der A 70 nahe der Stadt Bamberg bei einem Frontalzusammenstoß drei Personen getötet. Die Polizei gab an, dass ein Autofahrer mit großer Geschwindigkeit auf der Überholspur in falscher Richtung mit einem anderen Pkw zusammenstieß.

Bei der Karambolage kam in einem PKW ein junges amerikanisches Ehepaar ums Leben und der Geisterfahrer verbrannte in seinem Pkw bis zur Unkenntlichkeit. Der Ehemann (25) des Paares war als Soldat der US-Streitkräfte in Schweinfurt tätig und seine Frau starb im Alter von 21 Jahren.

Aufgrund der Verletzungen wurde das mitfahrende Kind mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Die Identität des Unfallverursachers konnte noch nicht geklärt werden. Da ein Auto in die Unfallstelle fuhr, kam es auch zu mehreren Verletzten. Man ermittele in alle Richtungen, so die Polizei.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bayern, Bayer, Verletzung, Verletzte, Geist, Geisterfahrt
Quelle: www.br-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.12.2007 20:27 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man das Bild in der Quelle sieht kann man nur vermuten, dass der Falschfahrer mit hoher Geschwindigkeit unterwegs war. Die Polizei kann auch einen Suizid nicht völlig ausschließen, da sowohl die Besitzerin oder der Freund gefahren sein könnten. Letzte Klarheit dürfte eine DNA-Analyse schaffen.
Kommentar ansehen
30.12.2007 20:54 Uhr von Haribo88
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
lösung: Am Besten wäre es, es wie die Engländer tun (oder noch tun wollen?): Diese haiflossenförmigen Bodenkrallen, wo man nur in eine Richtung düber kommt werden an den Ausfahrten der Autobahnen angebracht. Beim Geisterfahren gehen dann die Reifen kaputt, beim normalen Abfahren bleiben sie heil.
Lieber ein Satz neue Reifen kaufen müssen als einen Sachschaden von mehreren 10tausend Euro und Todesfälle zu verursachen
Kommentar ansehen
30.12.2007 21:07 Uhr von kleiner erdbär
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
OMG da bin ich erst gestern abend noch langgefahren... :o( ...

bei sowas bekomm ich immer ne gänsehaut - das is sooo übel, da fährt man einfach so vor sich hin, und irgendsoein gottverdammtes arschloch hat nix besseres zu tun, als einem volle kanne ins auto zu fahren, um sich umzubringen ... echt zum kotzen, solche vollidioten!!!

...mir tut echt das kind leid, eltern sind tot & es liegt schwerverletzt im krankenhaus und hat keine mama & keinen papa mehr, um es zu trösten ... :o(
hoffentlich ist es wenigstens zu jung, um sich da später mal dran zu erinnern!!!
Kommentar ansehen
30.12.2007 22:04 Uhr von cash-gate
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geisterfahrerin: Laut SPON (Auot, 18:22):
http://www.spiegel.de/...
war es eine Geisterfahrerin, die das Unglück verursachte.
Kommentar ansehen
30.12.2007 22:59 Uhr von happycarry2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist mir immer wieder: aufs neue Rätselhaft wie man es nicht bemerken kann als Geiserfahrer unterwegs zu sein. Die einzigste Möglichkeit in der ich mir das noch halbwegs vorstellen könnte wäre nachts, nebel und sehr wenig verkehr...ansonsten muss das einem doch auffallen??
Kommentar ansehen
30.12.2007 23:34 Uhr von Haribo88
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
geisterfahrt= zufall? leider ist es oftmals so, dass das geisterfahren als eine art mutprobe angesehen wird.
klingt komisch, ist aber so.
wie es "aus versehen" passieren kann, ist mir auch schleierhaft
Kommentar ansehen
31.12.2007 00:05 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Absicht?! Also wenn ich auf einer Autobahn unterwegs bin und nicht ein einziges Verkehrsschild aus meiner Richtung sichtbar ist, dann sollte mir das zu denken geben.

Oder auch die Tatsache, dass die Mittelleitplanken rechts vom Auto sind sollte man im Dunkeln erkennen könne.

Ich hab mir das in den 1980ern mal angesehen, als gerade die A31 im Bau war. Da sind wir ab und zu mal mit dem Fahrrad über die fertige, aber noch nicht freigegebene Bahn gefahren. Selbst da merkt man, wenn man falsch fährt.

Von daher liegt für mich die Vermutung nahe, dass hier Absicht im "Spiel" war.

Mein Beileid gilt den Hinterbliebenen und vor allem dem kleinen Kind, dass auf solch schreckliche Art seine Eltern verlieren musste.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?