30.12.07 19:47 Uhr
 928
 

Arsenal London gibt grünes Licht für Wechsel von Lehmann zu Borussia Dortmund

Offensichtlich steht der Bundesliga nun tatsächlich die Rückkehr des deutschen Nationaltorwartes Jens Lehmann bevor. Demnach erhielt Lehmann grünes Licht für einen Wechsel zu seinem Ex-Club Borussia Dortmund.

Ob der 38-jährige Reservist Lehmann zur Rückrunde wieder zwischen den Pfosten bei Borussia Dortmund stehen wird, will dieser noch ein paar Tage überdenken. Für die Spielpraxis, die für die EM 2008 von ihm gefordert wird, sicher eine gute Alternative.

Dem BVB würde Jens Lehmann satte eine Million Euro nur für die Rückrunde der laufenden Saison 2007/2008 kosten, Lehmann hingegen würde ca. 600.000 Euro weniger verdienen als bei Arsenal.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: minimax09
Rubrik:   Sport
Schlagworte: London, Dortmund, Borussia Dortmund, Licht, FC Arsenal, Jens Lehmann, Arsenal London
Quelle: www.do21.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Hartes Los mit Real Madrid für Borussia Dortmund für CL-Gruppenphase
Fußball: Borussia Dortmund setzt in Ousmane-Dembélé-Poker Barcelona Ultimatum
FC Bayern gegen Borussia Dortmund: jetzt geht die Sportwettensaison wieder los

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.12.2007 19:51 Uhr von marshaus
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
nun ja: auf der ersatzbank will erbei arsenal bestimmt nicht.....aber kann sich dortmund ihn ueberhaupt leisten......
Kommentar ansehen
30.12.2007 20:10 Uhr von minimax09
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@marshaus: über 50.000 Dauerkarten - nun ja, wenn er die Leistung bringt, die man von ihm erwartet, sicher ein guter Deal! Weidenfeller sein Nachfolger verletzt, hatte die Misere beim BVB wohl auch eingeleitet. Lehmann sicher auch ein Garant für ein ausverkauftes Stadion zur Rückrunde und da gehen immerhin 83.000 Zuschauer rein.
Kommentar ansehen
30.12.2007 21:18 Uhr von Hellboy2704
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
uiiiiiiiiiiiiiiiii: na da bin ich mal gespannt wie roman weidenfeller reagiert.Dortmund muss ja wieder geld haben sie haben ein super 2 towart der mark ziegler ist auch ein klasse torhüter
Kommentar ansehen
30.12.2007 21:27 Uhr von minimax09
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@hellbboy2704: richtig - Mark Ziegler ist ein Klasse Torwart! Aber Doll hätte ihn weiterspielen lassen sollen nach seinen 3 Siegen ohne Gegentor in Folge! Dann wäre er die Nummer 1 und Weidenfeller würde nicht 3 Monate wegen einer Operation an der Schulter ausfallen. Bleibt nur zu hoffen der Blindfisch Weidenfeller wechselt gleich den Club - dann hat der BVB mit Ziegler den besten Nachfolger gefunden.
Kommentar ansehen
30.12.2007 21:35 Uhr von marshaus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
kann .ich mir nicht vorstellen das er es noch bringt.......bei arsenal ist er auf die ersatzbank verbannt worden wegen seiner groben schnitzer.....und die wird er wohl kaum abgestellt haben....sonst waere er bei arsenal wieder die nummer eins....
Kommentar ansehen
31.12.2007 02:20 Uhr von Fornax
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Dortmund hat genug Geld: Vor ein paar Jahren hatten sie knappe 100 Mille Minus. Jetzt sind die wieder in der Gewinnzone. Da kann man erahnen wie viel Umsatz sie machen.

So oder So möchte ich als Dortmund Fan keine alten Knacker wie Lehmann dort haben. Das wäre eh nur ein Kurzweiliges Ding, er wird ja bald in Rente gehen.

Ich möchte ein Zweikampf Weidenfeller Ziegler sehen.

Da ist mir der Lehmann total egal.

Wenn er sich bei Arsenal nicht durchsetzen kann hat er halt Pech gehabt. Er ist doch freiwillig dort hin gegangen.

Und um die Nationalelf mache ich mir auch keine Sorgen. Wenn Deutschland was nicht hat, dann ist ein Torhüter Problem.
Kommentar ansehen
31.12.2007 19:04 Uhr von Jimyp
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Naja ums Geld sollte es da wirklich nicht mehr gehen! Lehmann hat mehr als Genug Geld und sollte froh sein, dass er zum Ende der Karriere noch mal längere Zeit spielen kann!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Hartes Los mit Real Madrid für Borussia Dortmund für CL-Gruppenphase
Fußball: Borussia Dortmund setzt in Ousmane-Dembélé-Poker Barcelona Ultimatum
FC Bayern gegen Borussia Dortmund: jetzt geht die Sportwettensaison wieder los


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?