30.12.07 18:54 Uhr
 6.648
 

Zwickau: 25-Jähriger sprengt sich unabsichtlich in die Luft

In Zwickau/Sachsen kam es einen Tag vor Silvester zu einem tragischen Unfall: Ein 25 Jahre alter Mann sprengte sich selbst in die Luft, als er mit Sprengstoff hantierte und dieser plötzlich detonierte.

Der Vorfall ereignete sich in der Garage des 25-Jährigen. Dort verstarb der Mann auch wenige Zeit nach dem Unfall.

Nun muss geklärt werden, welchen Sprengstoff der Mann benutzte und wie genau es zur Explosion kam.


WebReporter: german_freak
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Luft
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.12.2007 18:41 Uhr von german_freak
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie jedes Jahr zu Silvester wird es auch dieser Jahr wieder zahlreiche Tote geben, die aufgrund selbst gebastelter Feuerwerkskörper ihr Leben verlieren.
Kommentar ansehen
30.12.2007 19:14 Uhr von ShorTine
 
+7 | -13
 
ANZEIGEN
Berufsunfall? Vielleicht arbeitet er als Feuerwerker und hat eine Sylvester-Show vorbereitet. So dämlich, sich als Amateur mit gewissen Sprengstoffen zu beschäftigen, ist ja niemand, der halbwegs alle Tassen im Schrank hat.

Hoffentlich hat der Mann nicht lange leiden müssen. Durch sowas können furchtbare Fleischwunden verursacht werden, die erst nach einiger Zeit zum Tod führen.

Der erste, der die Garage nach der Detonation betreten hat, muss einen Schock fürs Leben bekommen haben.
Kommentar ansehen
30.12.2007 19:32 Uhr von Jimyp
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@ShorTine: Also ein Profi-Feuerwerker war es mit mit ziemlicher Sicherheit nicht. Es gibt genug Idioten, die mit Sprengstoff rumbasteln und sich dabei in die Luft jagen!
Kommentar ansehen
30.12.2007 20:14 Uhr von CrazyWolf1981
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Naja Berufsunfall sicher nicht, so jemand wird wohl net in ner Garage arbeiten. Und ob Feuerwerker mit Sprengstoff hantieren, weiß ich auch net.
Wenns wirklich nur einer is, der das zum Spaß gemacht hat, kann ich nur sagen: Zum Glück nur sich selbst und niemand anderen verletzt oder getötet.
Wenn jemand fachlich mit sowas arbeitet, wird er es aber wohl auch nicht direkt in Haus und Menschennähe tun.
Kommentar ansehen
30.12.2007 21:11 Uhr von Hellboy2704
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
immer wieder: jedes jahr aufsneue von einem 25 jährigen mann könnte man mehr überlegung zutrauen
Kommentar ansehen
30.12.2007 21:18 Uhr von Sonnflora
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Solche Idioten wird es zu Silvester immer wieder geben. Und solange die sich nur selbst gefährden und evtl. in die Luft jagen und keine Unbeteiligten mit reinziehen, ist mir das auch egal. Viel schlimmer finde ich die Spinner, die andere mit irgendwelchen Böllern bewerfen.
Kommentar ansehen
30.12.2007 22:22 Uhr von DaMaster ofDesaster
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ Ji myp: ja die berufsfeuerwerker kennen auch gewissen sicherheits vorschriften im gegensatz zu den normalen "laien"
Kommentar ansehen
30.12.2007 23:41 Uhr von pippin
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Darwin: Schlagt mich, aber mein erster Gedanke war: "Wieder ein Anwärter, der sich auf den letzten Drücker für die Darwin-Awards 2007" qualifiziert hat.

Man soll ja keine Scherze über Tote machen, aber wer es bis jetzt noch nicht begriffen hat, dass Sprengstoff selbst in den Händen von geschulten Experten ein hohes Risiko birgt, der hat es selbst herausgefordert.

Mein Mit- bzw. Beileid gilt den Angehörigen, aber ihm nicht wirklich.
Kommentar ansehen
31.12.2007 00:33 Uhr von kopfnigger
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
[edit, spooky vibes]: ihr wisst doch garnich genau warum das genau in die luft gegangen ist und ob er wirklich zu dumm war. bissle feuerwerk zu sylvester ist doch lustig und wer spass am rumbasteln hat, kann sich doch auch selbst was bauen.
gut, vllt war es etwas unachtsam so eine menge sprengstoff an einem ort zu wahren, und ein bisschen ungeschick war sicher auch mit im spiel, aber deswegen so über ihn abzulabern find ich nich ok. ich stell mir grad vor, wie ein familienmitglied eure kommis liest.
Kommentar ansehen
31.12.2007 00:40 Uhr von februarkind
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Hmmm besser unabsichtlich als absichtlich...Die absichtlichen Fälle werden immer mehr!
Kommentar ansehen
31.12.2007 00:47 Uhr von Sir_Cumalot
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Selberbasteln!!!! Bei den mickrigen Böllern die es so zu kaufen gibt bleibt einem ja gar nix anderes übrig als sich selber das Feuerwerk zusammenzubasteln.
Kommentar ansehen
31.12.2007 02:18 Uhr von ika
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
lol.
Kommentar ansehen
31.12.2007 03:01 Uhr von coelian
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ februarkind: Warum das denn?
Warum sollen Menschen, die nicht mehr leben wollen, leben, während lebensfrohe Menschen plötzlich durch ein Unglück verscheiden?
Kommentar ansehen
31.12.2007 04:21 Uhr von AnyKay
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
naja ich hab mit 16 auch selber sprengstoff hergestellt. aber ich war dabei nicht blöd. es ging mir nicht um sylvester. es ging mir um´s chemische verständnis. selbst, wenn ich TNT oder napalm hergetsellt habe, habe ich es nur in solchen mengen hergestellt, dass es mir nicht schaden kann. und selbst da, habe ich alle möglichen schutzmaßnahmen vorgenommen. sowas sollte eigentlich selbstverständlich sein. und jeder, der das nicht beachtet, ist einfach nur ... sorry ... dumm. ein stuntman trägt ja trotzdem schutzkleidung und so, obwohl er weiß, dass es sich um einen ganz billigen stunt handelt. (bzw bei jackass stehen ja auch ´ne menge leute hinter der kamera, die zur not helfen können ... aber das kapieren die bengel von heute einfach nur nicht mehr)
Kommentar ansehen
31.12.2007 04:40 Uhr von supermeier
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man: bedenkt, dass industrieller, bzw. militärischer Sprengstoff idiotensicher ist, und nicht mal eine brennende Zigarette ihn zur Explosion bringen kann, ist es eigentlich klar, dass dort wilde Experiment gefahren wurden.

Für das Basteln größerer Böller könnt ich ja noch Verständnis aufbringen, (haben wir vor 25 Jahren auch gemacht), aber das Risiko einzugehen und dafür irgendwelche instabilen Mixturen anzusetzen, ist mir unbegreiflich. So dumm kann man doch eigentlich nicht sein.

Abgesehen vom menschlichen Leid, hat die Familie nun sicherlich auch noch einen nicht unerheblichen finanziellen Schaden zu tragen.
Kommentar ansehen
31.12.2007 08:46 Uhr von blub
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Man soll nicht herumbasteln: Was soll man dazu sagen, Wolfgang Schäuble hat vollkommen versagt. Seine Ermittlungen haben nicht ausgereicht um den Mann zu ermitteln und dingfest zu machen. Jeder Depp weiss doch, dass man Schiesspulver nicht selbst herstellen soll. Beim Verreiben kann schon alles in die Luft fliegen. Bei den Böllerpreisen kann man sich doch ein paar kaufen, oder nicht ?
Kommentar ansehen
31.12.2007 12:58 Uhr von DaddyBear
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Alte Handwerkerweisheit: Ungeschicktes Fleisch muß weg....
Kommentar ansehen
31.12.2007 13:49 Uhr von Colaholiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Profi wars sicher nicht denn die wissen, daß sie in der heimischen Garage damit nicht zu hantieren haben.

Aber wenn ich höre, wie oft hier in den letzten zwei Tagen schon wieder Rettungswagen vorbeidüsen, geh ich mal davon aus, daß sich hier auch schon wieder einige Spezialisten Gliedmaßen weggesprengt haben. (Wo ich übrigens mit den Sanis mehr Mitleid habe, als mit denen, die sich was absprengen.)
Kommentar ansehen
31.12.2007 14:02 Uhr von MattenR
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
SILVESTER nicht SYLVESTER! Lernt es doch endlich mal! -.-

Ich bin echt nich kleinlich, aber hiebei nervt es mich echt...

Das ist ja furchtbar.
Kommentar ansehen
31.12.2007 19:41 Uhr von andreascanisius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja ich bin ja mal gespannt was noch alles pasiert heute...

Hier in Iserlohn sind se schon vor Sylvester am böllern...pupertierende Scheißer...Da musst echt aufpassen, dass du son ding net vor die Füße bekommst...
Kommentar ansehen
01.01.2008 15:32 Uhr von L234
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Silvester: leider jedes Jahr dasselbe, daß sich einige Möchtegernfeuerwerker selbst verstümmeln oder umbringen.Sie bringen sich selbst und andere in Gefahr. Die dazugehörigen Substanzen sind wohl zu frei verfügbar.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?